Weimarer Republik 1918-1933
Reichstagswahlen
Wahlkreis Koblenz-Trier


Ergebnisse in Prozent
  KPD USPD DL SPD DDP/DStP Z DVP DNVP Bauern Bürger DR NSDAP NMD Sonstige WBT Ungültig %
19.01.1919 - - - 22,6 8,7 57,9 8,7 2,1 - - - - - - 85,7 0,6
19.01.1919[a] - - - 16,2 9,2 62,7 9,2 2,7 - - - - - - 85,5 0,5
06.06.1920 - 5,6 - 12,1 3,0 56,1 12,6 4,9 - - 5,6 - - 0,0 77,5 0,5
04.05.1924 6,1 - 0,2 8,8 3,0 59,5 10,1 7,4 - 2,0 1,5 1,3 - 0,1 78,0 2,6
07.12.1924 4,3 - - 11,2 3,3 58,4 8,2 8,5 2,7 3,0 0,3 - - 0,0 73,6 2,2
20.05.1928 4,9 - 0,9 12,4 1,9 50,1 6,2 6,7 6,8 7,7 0,1 2,1 - - 73,0 2,0
14.09.1930 6,3 0,1 - 9,3 1,6 46,8 3,8 4,6 5,3 5,9 1,1 14,9 - 0,4 78,5 1,3
31.07.1932 8,6 - 0,2 8,8 0,2 46,2 1,2 4,7 0,3 0,6 0,3 28,8 - 0,0 81,5 1,3
06.11.1932 9,6 - 0,1 9,6 0,2 45,8 1,8 5,9 - 0,5 0,4 26,1 - - 75,5 1,2
05.03.1933 6,0 - - 7,0 0,2 40,9 1,0 6,1 0,1 - 0,3 38,4 - - 87,7 1,1

Die Angaben beziehen sich jeweils auf die Ergebnisse nach Kreiswahlvorschlägen der kandidierenden Listen, nicht aber nach Reichswahlvorschlägen, an die diese Kreiswahlvorschläge ggf. angeschlossen waren. Die Wähler konnten nur zwischen den Kreiswahlvorschlägen auswählen, aber nicht zwischen den Reichswahlvorschlägen. Auch die Zugehörigkeit der Kreiswahlvorschläge zu einzelnen Reichswahlvorschlägen konnte den Wahlzetteln nicht entnommen werden, falls der Name des Reichswahlvorschlags vom Namen des Kreiswahlvorschlags abwich.
Erläuterungen zu den Reichswahlvorschlägen, an welche die Kreiswahlvorschläge angeschlossen waren, finden sich hier .

1919 Wahlkreis Nr. 21; 1920 Wahlkreis Nr. 24; ab 1924/I Wahlkreis Nr. 21
1919[a]: Ergebnisse lt. Amtlicher Statistik, umgerechnet auf die Wahlkreise bei der Reichstagswahl 1920 und ohne die gemäß Vertrag von Versailles abgetretenen Gebiete
Berechtigt: 1919[a]: Schätzung
Gültig: 1924/II davon aufgrund der Quellenlage 6 auf HaB oder PVMB entfallene aber nicht einer dieser Listen zuzuordnende Stimmen

-DL: 1924/I RPD; 1928 CSRP; 1932/I davon ABDCV 0,1%, SAPD 0,1%, KAB 0%, DSKB 0%; 1932/II davon KAB 0,1%, SRPD 0%
-DDP/DStP: 1919-1928 DDP; ab 1930 DStP
-DDP/DVP: 1919 gemeinsamer Wahlvorschlag
-DVP: 1932/I-1932/II auf dem Rwv. DNVP; 1933 gemeinsamer Rwv. DVP-CSVD-DBP-DHP
-Bauern: 1924/II Bauernliste Koblenz-Trier-Birkenfeld (Rwv. LB) (BKTB); 1928 davon DLV 6,2%, DBP 0,5%; 1930-1932/I DLV; 1933 DBP
-Bürger: 1924/I Rheinischer Wirtschaftsbund des deutschen Mittelstandes (Rwv. BBB) (WP); 1924/II davon WP 2,4%, PVMB 0,3%, DAAP 0,2%; 1928 davon WP 4,4%, VRP 1,6%, PGB 1,4%, VBIG 0,1%; 1930 davon WP 4,7%, VRP 1,1%; 1932/I davon WP 0,4%, VRP 0,1%, LHuG 0,1%, NBWB 0%; 1932/II davon WP 0,2%, RMS 0,2%, VRP 0,1%
-DR: 1920 CVoP; 1924/I davon CSVGD 0,8%, DSP 0,7%; 1924/II DSP; 1928 VNB; 1930 davon KVP 0,7%, CSVD 0,4%; 1932/I-1933 CSVD
-NSDAP: 1924/I Völkischsozialer Block (Rwv. DVFP); 1924/II NSFB
-Sonstige: 1920 FLP; 1924/I-1924/II HaB; 1930 KBP; 1932/I DFWP

Mandatsverteilung
  KPD SPD DDP/DStP Z DVP DNVP NSDAP Ingesamt  
19.01.1919 - 2 1 8 1 0 - 12  
06.06.1920 - 1 0 5 1 0 - 7  
04.05.1924 0 1 0 5 1 0 0 7  
07.12.1924 0 1 0 5 0 0 - 6  
20.05.1928 0 1 0 5 0 0 0 6  
14.09.1930 0 1 0 5 0 0 1 7  
31.07.1932 1 1 0 5 0 0 3 10  
06.11.1932 1 1 0 5 0 0 2 9  
05.03.1933 0 1 0 5 0 1 4 11  

Die Mandatszahl des Wahlkreises für 1919 beinhaltet einen Teil des bei der Wahl 1920 nicht mehr im Wahlkreis enthaltenen Saargebiets

DDP/DVP: 1919 gemeinsamer Wahlvorschlag, je 1 der Gewählten gehörte DDP und DVP an

Ergebnisse in Stimmen
  KPD USPD DL SPD DDP/DStP Z DVP DNVP Bauern Bürger DR NSDAP NMD Sonstige Berechtigt Abgegeben Gültig Ungültig
19.01.1919 - - - 185367 71052 475269 71051 17566 - - - - - - 962948 825103 820305 4798
19.01.1919[a] - - - 92572 52218 357690 52218 15464 - - - - - - 670435 572979 570162 2817
06.06.1920 - 29737 - 63999 15703 296912 66897 25963 - - 29717 - - 169 685857 531837 529097 2740
04.05.1924 33354 - 891 47652 16385 323142 55047 40181 - 10981 8280 6987 - 486 715498 557731 543386 14345
07.12.1924 23015 - - 59639 17460 310964 43498 45445 14250 16034 1759 - - 160 739310 544059 532230 11829
20.05.1928 27506 - 5184 68904 10752 279645 34585 37553 38105 42933 663 11897 - - 779030 568876 557727 11149
14.09.1930 40141 434 - 58678 10135 296536 24073 29234 33339 37103 7225 94144 - 2595 817925 641723 633637 8086
31.07.1932 59348 - 1722 60889 1497 318070 8032 32155 2210 3824 2295 198618 - 199 855567 697644 688859 8785
06.11.1932 60987 - 751 60848 1448 291648 11418 37492 - 3158 2816 166154 - - 853896 644738 636720 8018
05.03.1933 44292 - - 51922 1477 301079 7103 44902 710 - 2305 283135 - - 850382 745401 736925 8476

-DL: 1924/I RPD; 1928 CSRP; 1932/I davon ABDCV 868, SAPD 613, KAB 167, DSKB 74; 1932/II davon KAB 582, SRPD 169
-Bauern: 1924/II BKTB; 1928 davon DLV 35458, DBP 2647; 1930-1932/I DLV; 1933 DBP
-Bürger: 1924/I WP; 1924/II davon WP 13054, PVMB 1798, DAAP 1182; 1928 davon WP 25251, VRP 9063, PGB 8007, VBIG 612; 1930 davon WP 29853, VRP 7250; 1932/I davon WP 2592, VRP 695, LHuG 434, NBWB 103; 1932/II davon WP 1394, RMS 1045, VRP 719
-DR: 1920 CVoP; 1924/I davon CSVGD 4225, DSP 4055; 1924/II DSP; 1928 VNB; 1930 davon KVP 4410, CSVD 2815; 1932/I-1933 CSVD
-Sonstige: 1920 FLP; 1924/I-1924/II HaB; 1930 KBP; 1932/I DFWP

Quellenverzeichnis
1919
Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1920: Die Wahlen zum Reichstag am 6. Juni 1920. Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 291, Heft I. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.95f.
1920
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1923: Die Wahlen zum Reichstag am 6. Juni 1920. Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 291, Heft IV. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.2-3. [für die Reichsebene: abzgl. der Resultate in Ostpreußen, Oberschlesien und Schleswig-Holstein]
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1920: Die Wahlen zum Reichstag am 6. Juni 1920. Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 291, Heft I. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.4ff. [für die Reichsebene, Wahlkreise Ostpreußen, Oberschlesien und Schleswig-Holstein: zusätzlich Heft III, S.2ff. und Heft IV, S.2ff.]
1924/I
-Stimmen, außer "Andere Parteien" in dieser Quelle für die Ergebnisse in den Wahlkreisen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft II. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.6-7.
-Stimmen für "Andere Parteien" in o.a. Quelle in den Wahlkreisen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.9-20.
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.8ff.
1924/II
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft VI. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.4-5.
-Mandate und Ergebnisse von PVMB, FWB, HaB, CSVGD, DCVP in den Wahlkreisen, soweit diese nicht aus o.a. Quelle hervorgehen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft III. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.8ff.
Durch die Verwendung der Angaben in Heft III für die Ergebnisse der o.a. Listen kam zunächst eine geringere Anzahl gültiger Stimmen in den Wahlkreisen gegenüber dem Gesamtergebnis von reichsweit 536 Stimmen (0,0018%) nach Heft VI zustande; diese Differenz wurde von Hand über die gültigen Stimmen in den jeweiligen Wahlkreisen bezogen auf die Angaben in Heft VI ausgeglichen und in den Dateien zu den betroffenen Wahlkreisen (Wahlkreise Nr. 3-4, 6-8, 10, 12-13, 14-33, 35) je vermerkt und den betroffenen Listen zugeordnet. Dadurch unterschreitet die Summe der Stimmen für die Listen in diesen Wahlkreisen die Zahl der Gültigen Stimmen um je 1 bis 63 Stimmen (=0,0001% bis 0,0053%). Dieses Verfahren erschien vorteilhaft gegenüber der Verwendung des vollständigen aber nicht endgültigen Ergebnisses nach Heft III, da dieses gegenüber dem engültigen Ergebnis nach Heft VI um insgesamt 14825 Stimmen (0,048%) reduzierte Angaben erbracht hätte, die inhaltlich nicht gerechtfertigt wären.
1928
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1931: Die Wahlen zum Reichstag am 20. Mai 1928 (Vierte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 372, Heft III. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.4-6.
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1930: Die Wahlen zum Reichstag am 20. Mai 1928 (Vierte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 372, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.9ff.
1930, Bevölkerung 1932/I-1933
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1932: Die Wahlen zum Reichstag am 14. September 1930 (Fünfte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 382, Heft III. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.4-6.
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1932: Die Wahlen zum Reichstag am 14. September 1930 (Fünfte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 382, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.9ff.
1932/I (außer Bevölkerung)
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1935: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli und 6. November 1932 und am 5. März 1933 (Sechste bis achte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 434, Teil I: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli 1932. Berlin: Verlag für Sozialpolitik, Wirtschaft und Statistik. S.8-12, 43ff.
-Mandate: ebd.: S.13ff.
1932/II (außer Bevölkerung)
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1935: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli und 6. November 1932 und am 5. März 1933 (Sechste bis achte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 434, Teil II: Die Wahlen zum Reichstag am 6. November 1932. Berlin: Verlag für Sozialpolitik, Wirtschaft und Statistik. S.76-80, 111ff.
-Mandate: ebd.: S.81ff.
1933 (außer Bevölkerung)
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1935: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli und 6. November 1932 und am 5. März 1933 (Sechste bis achte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 434, Teil III: Die Wahlen zum Reichstag am 8. März 1933. Berlin: Verlag für Sozialpolitik, Wirtschaft und Statistik. S.142-143
-Mandate: ebd.: S.144ff.

Die Gestaltung der Tabellen und die Angaben zu allen Ergebnissen in Prozent und zur Mandatsverteilung gehen auf eigene Berechnungen auf Grundlage der Angaben in o.a. Quellen zurück.

Erläuterungen zum Parteiensystem und zu seiner Darstellung auf dieser Webseite
Abkürzungsverzeichnis
Übersicht Reichstagswahlen
Gesamtergebnisse der Reichstagswahlen
Übersicht Wahlen in der Weimarer Republik 1918-1933
Home


Zuletzt aktualisiert: 05.07.2014
Valentin Schröder
Impressum