Weimarer Republik 1918-1933
Reichstagswahlen
Wahlkreis Düsseldorf-West


Ergebnisse in Prozent
  KPD USPD DL SPD DDP/DStP Z DVP DNVP Bauern Bürger DR NSDAP NMD Sonstige WBT Ungültig %
19.01.1919 - 0,8 - 26,9 7,1 49,8 9,5 5,9 - - - - - 0,0 84,5 0,4
19.01.1919[a] - 0,8 - 26,9 7,0 50,0 9,4 5,9 - - - - - 0,0 84,3 .
06.06.1920 5,1 13,8 - 13,5 4,7 42,0 12,1 6,1 - - 1,2 - 1,5 - 79,1 0,5
04.05.1924 18,9 0,8 0,1 9,7 2,9 40,7 9,1 10,8 - 2,2 1,3 2,6 0,6 0,1 76,9 3,8
07.12.1924 12,4 0,4 - 13,9 3,5 43,1 9,6 11,3 - 3,8 0,5 0,9 0,5 0,1 76,1 2,0
20.05.1928 14,7 - - 17,2 2,5 35,6 8,4 10,7 0,2 8,2 0,5 1,2 0,5 0,3 76,3 2,2
14.09.1930 17,5 - - 11,8 1,6 30,7 4,4 5,9 1,1 6,5 3,3 16,8 0,4 0,1 84,0 0,9
31.07.1932 19,8 - 0,2 10,2 0,2 34,1 1,0 5,9 - 0,6 0,8 27,0 0,2 - 85,4 0,8
06.11.1932 22,6 - 0,1 9,6 0,2 32,9 1,5 7,0 0,1 0,7 0,8 24,2 0,2 0,1 80,7 0,9
05.03.1933 15,5 - - 9,0 0,2 30,4 0,9 8,0 0,0 - 0,7 35,2 - - 89,5 1,1

Die Angaben beziehen sich jeweils auf die Ergebnisse nach Kreiswahlvorschlägen der kandidierenden Listen, nicht aber nach Reichswahlvorschlägen, an die diese Kreiswahlvorschläge ggf. angeschlossen waren. Die Wähler konnten nur zwischen den Kreiswahlvorschlägen auswählen, aber nicht zwischen den Reichswahlvorschlägen. Auch die Zugehörigkeit der Kreiswahlvorschläge zu einzelnen Reichswahlvorschlägen konnte den Wahlzetteln nicht entnommen werden, falls der Name des Reichswahlvorschlags vom Namen des Kreiswahlvorschlags abwich.
Erläuterungen zu den Reichswahlvorschlägen, an welche die Kreiswahlvorschläge angeschlossen waren, finden sich hier .

1919 Wahlkreis Nr. 23; 1920 Wahlkreis Nr. 26; ab 1924/I Wahlkreis Nr. 23
1919[a]: Ergebnisse laut amtlicher Statistik bei der Wahl 1919 für die Gebiete, die bei der Wahl 1920 auf dem Gebiet des Wahlkreises Nr. 26 lagen
Berechtigt: 1919[a]: Schätzung
Gültig: 1924/II davon aufgrund der Quellenlage 12 auf FWB oder HaB oder CSVGD entfallene aber nicht einer dieser Listen zuzuordnende Stimmen

-DL: 1924/I RPD; 1932/I davon SAPD 0,1%, ABDCV 0,1%, KAB 0%; 1932/II davon SAPD 0,1%, NKPD, SRPD, RDP je 0%
-DDP/DStP: 1919-1928 DDP; ab 1930 DStP
-DVP: 1932/I-1932/II auf dem Rwv. DNVP; 1933 gemeinsamer Rwv. DVP-CSVD-DBP-DHP
-DNVP: 1919 davon DNVP 5,8%, DVP und nationaler Verein Essen 0%
-NSDAP: 1924/I Völkischsozialer Block (Rwv. DVFP); 1924/II Völkischsozialer Block (NSFB) (Rwv. NSFB)
-Bauern: 1928-1930 DLV; 1932/II DLV; 1933 DBP
-Bürger: 1924/I Rheinischer Wirtschaftsbund des deutschen Mittelstandes (Rwv. BBB) (WP); 1924/II davon WP 3,4%, AWP 0,3%; 1928 davon WP (Liste Dr. Bredt) (Rwv. WP) (WP) 3,8%, WP (Liste Geck) (Rwv. WP) (WP) 2%, VRP 1,9%, VRP[DDP] 0,3%, VBIG 0,1%; 1930 davon WP 4,9%, VRP 1,5%; 1932/I davon WP 0,4%, VRP 0,2%, LHuG 0,1%; 1932/II davon RMS 0,3%, VRP 0,2%, WP 0,2%
-DR: 1920 CVoP; 1924/I davon CSVGD 0,9%, DSP 0,4%; 1924/II davon CSVGD 0,4%, DSP 0,1%; 1928 davon VNB 0,4%, DSP 0,1%; 1930 davon CSVD 2,2%, KVP 0,6%, CSVG 0,3%, RDStP 0,2%; 1932/I-1933 CSVD
-NMD: 1920-1928 PP; 1930-1932/II PVP
-Sonstige: 1919-1919[a] fälschlich gültig gezählte Stimme; 1924 HaB; 1924/II davon FWB 0,1%, HaB 0,1%; 1928 ULKAU; 1930 DEPwV 1014; 1932/II davon SGDE 0,1%, FWB 0%

Mandatsverteilung
  KPD USPD SPD Z DVP DNVP NSDAP Ingesamt  
19.01.1919 - 0 3 7 1 0 - 11  
06.06.1920 0 1 2 5 1 0 - 9  
04.05.1924 2 0 1 5 1 1 0 10  
07.12.1924 2 0 2 5 1 1 0 11  
20.05.1928 2 - 2 5 1 1 0 11  
14.09.1930 3 - 2 5 0 0 3 13  
31.07.1932 3 - 2 6 0 1 4 16  
06.11.1932 4 - 1 5 0 1 4 15  
05.03.1933 2 - 2 6 0 1 6 17  

DVP/DNVP: 1919 der auf der Liste DVP und nationaler Verein Essen Gewählte gehörte der DVP an

Ergebnisse in Stimmen
  KPD USPD DL SPD DDP/DStP Z DVP DNVP Bauern Bürger DR NSDAP NMD Sonstige Berechtigt Abgegeben Gültig Ungültig
19.01.1919 - 5767 - 188029 49328 348294 66584 41025 - - - - - 1 830499 702004 699028 2976
19.01.1919[a] - 5771 - 185470 48439 344699 65180 40423 - - - - - 1 818080 689983 689983 .
06.06.1920 36846 98803 - 96709 33658 301207 86988 43701 - - 8383 - 10714 - 910744 720253 717009 3244
04.05.1924 142190 6283 923 73172 21605 306073 68734 81017 - 16541 10144 19791 4677 626 1016083 781265 751776 29489
07.12.1924 95967 3387 - 107241 26717 332308 73881 86937 - 29377 3890 7264 3556 1032 1035078 787438 771569 15869
20.05.1928 122182 - - 143414 20727 296831 70341 89433 1644 67960 4128 10118 3938 2302 1117188 851914 833018 18896
14.09.1930 176184 - - 119254 15847 309004 44236 59025 10759 65231 33169 168860 4190 1014 1208468 1015597 1006773 8824
31.07.1932 207893 - 2560 106797 2233 357871 10307 61871 - 6649 8307 284206 2050 - 1240080 1059645 1050744 8901
06.11.1932 227620 - 1481 96661 1841 331336 15523 70291 978 6827 8561 244270 2390 808 1260901 1017984 1008587 9397
05.03.1933 174367 - - 102076 2450 343181 9954 90228 287 - 8290 397211 - - 1275232 1140997 1128044 12953

-DL: 1924/I RPD; 1932/I davon SAPD 1391, ABDCV 961, KAB 208; 1932/II davon SAPD 799, NKPD 381, SRPD 152, RDP 149
-Bauern: 1928-1930 DLV; 1932/II DLV; 1933 DBP
-Bürger: 1924/I (WP); 1924/II davon WP 27114, AWP 2263; 1928 davon WP (Liste Dr. Bredt) 31349, WP (Liste Geck) 16929, VRP 16300, VRP[DDP] 2327, VBIG 1055; 1930 davon WP 49670, VRP 15561; 1932/I davon WP 3876, VRP 2166, LHuG 607; 1932/II davon RMS 2852, VRP 2209, WP 1766
-DR: 1920 CVoP; 1924/I davon CSVGD 7083, DSP 3061; 1924/II davon CSVGD 3020, DSP 870; 1928 davon VNB 3468, DSP 660; 1930 davon CSVD 21949, KVP 5746, CSVG 3502, RDStP 1972; 1932/I-1933 CSVD
-NMD: 1920-1928 PP; 1930-1932/II PVP
-Sonstige: 1919-1919[a] fälschlich gültig gezählte Stimme; 1924 HaB; 1924/II davon FWB 619, HaB 413; 1928 ULKAU; 1930 DEPwV 1014; 1932/II davon SGDE 540, FWB 268

Quellenverzeichnis
1919
Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1920: Die Wahlen zum Reichstag am 6. Juni 1920. Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 291, Heft I. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.95f.
1920
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1923: Die Wahlen zum Reichstag am 6. Juni 1920. Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 291, Heft IV. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.2-3. [für die Reichsebene: abzgl. der Resultate in Ostpreußen, Oberschlesien und Schleswig-Holstein]
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1920: Die Wahlen zum Reichstag am 6. Juni 1920. Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 291, Heft I. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.4ff. [für die Reichsebene, Wahlkreise Ostpreußen, Oberschlesien und Schleswig-Holstein: zusätzlich Heft III, S.2ff. und Heft IV, S.2ff.]
1924/I
-Stimmen, außer "Andere Parteien" in dieser Quelle für die Ergebnisse in den Wahlkreisen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft II. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.6-7.
-Stimmen für "Andere Parteien" in o.a. Quelle in den Wahlkreisen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.9-20.
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.8ff.
1924/II
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft VI. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.4-5.
-Mandate und Ergebnisse von PVMB, FWB, HaB, CSVGD, DCVP in den Wahlkreisen, soweit diese nicht aus o.a. Quelle hervorgehen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft III. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.8ff.
Durch die Verwendung der Angaben in Heft III für die Ergebnisse der o.a. Listen kam zunächst eine geringere Anzahl gültiger Stimmen in den Wahlkreisen gegenüber dem Gesamtergebnis von reichsweit 536 Stimmen (0,0018%) nach Heft VI zustande; diese Differenz wurde von Hand über die gültigen Stimmen in den jeweiligen Wahlkreisen bezogen auf die Angaben in Heft VI ausgeglichen und in den Dateien zu den betroffenen Wahlkreisen (Wahlkreise Nr. 3-4, 6-8, 10, 12-13, 14-33, 35) je vermerkt und den betroffenen Listen zugeordnet. Dadurch unterschreitet die Summe der Stimmen für die Listen in diesen Wahlkreisen die Zahl der Gültigen Stimmen um je 1 bis 63 Stimmen (=0,0001% bis 0,0053%). Dieses Verfahren erschien vorteilhaft gegenüber der Verwendung des vollständigen aber nicht endgültigen Ergebnisses nach Heft III, da dieses gegenüber dem engültigen Ergebnis nach Heft VI um insgesamt 14825 Stimmen (0,048%) reduzierte Angaben erbracht hätte, die inhaltlich nicht gerechtfertigt wären.
1928
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1931: Die Wahlen zum Reichstag am 20. Mai 1928 (Vierte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 372, Heft III. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.4-6.
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1930: Die Wahlen zum Reichstag am 20. Mai 1928 (Vierte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 372, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.9ff.
1930, Bevölkerung 1932/I-1933
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1932: Die Wahlen zum Reichstag am 14. September 1930 (Fünfte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 382, Heft III. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.4-6.
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1932: Die Wahlen zum Reichstag am 14. September 1930 (Fünfte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 382, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.9ff.
1932/I (außer Bevölkerung)
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1935: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli und 6. November 1932 und am 5. März 1933 (Sechste bis achte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 434, Teil I: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli 1932. Berlin: Verlag für Sozialpolitik, Wirtschaft und Statistik. S.8-12, 43ff.
-Mandate: ebd.: S.13ff.
1932/II (außer Bevölkerung)
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1935: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli und 6. November 1932 und am 5. März 1933 (Sechste bis achte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 434, Teil II: Die Wahlen zum Reichstag am 6. November 1932. Berlin: Verlag für Sozialpolitik, Wirtschaft und Statistik. S.76-80, 111ff.
-Mandate: ebd.: S.81ff.
1933 (außer Bevölkerung)
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1935: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli und 6. November 1932 und am 5. März 1933 (Sechste bis achte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 434, Teil III: Die Wahlen zum Reichstag am 8. März 1933. Berlin: Verlag für Sozialpolitik, Wirtschaft und Statistik. S.142-143
-Mandate: ebd.: S.144ff.

Die Gestaltung der Tabellen und die Angaben zu allen Ergebnissen in Prozent und zur Mandatsverteilung gehen auf eigene Berechnungen auf Grundlage der Angaben in o.a. Quellen zurück.

Erläuterungen zum Parteiensystem und zu seiner Darstellung auf dieser Webseite
Abkürzungsverzeichnis
Übersicht Reichstagswahlen
Gesamtergebnisse der Reichstagswahlen
Übersicht Wahlen in der Weimarer Republik 1918-1933
Home


Zuletzt aktualisiert: 05.07.2014
Valentin Schröder
Impressum