Weimarer Republik 1918-1933
Reichstagswahlen
Wahlkreis Westfalen-Nord


Ergebnisse in Prozent
  KPD USPD DL SPD DDP/DStP Z DVP DNVP Bauern Bürger DR NSDAP NMD Sonstige WBT Ungültig %
19.01.1919 - 2,1 - 30,6 9,8 42,1 6,6 8,7 - - 0,1 - - - 86,8 0,3
19.01.1919[a] - 2,1 - 30,7 9,8 41,9 6,6 8,7 - - 0,1 - - - 86,8 0,3
06.06.1920 1,5 8,0 - 21,9 4,7 39,6 12,5 10,0 - - 0,1 - 1,7 - 85,4 0,5
04.05.1924 9,7 0,8 - 17,8 3,6 35,8 9,5 14,7 - - 3,9 3,5 0,6 0,1 84,1 2,3
07.12.1924 6,4 0,2 - 22,0 3,5 35,6 9,7 16,2 - 3,3 1,3 1,3 0,4 0,2 83,7 1,7
20.05.1928 8,9 - 1,3 24,4 2,5 31,5 8,3 9,2 3,4 7,6 1,2 1,0 0,4 0,2 78,8 1,9
14.09.1930 11,3 - - 19,8 2,1 31,5 4,8 5,9 2,3 5,1 4,7 12,0 0,3 - 84,2 0,9
31.07.1932 13,0 - 0,2 18,0 0,3 32,9 1,3 5,7 0,3 0,7 1,7 25,7 0,2 0,1 85,9 0,9
06.11.1932 15,8 - 0,1 16,9 0,3 31,9 2,0 7,1 0,7 0,5 2,0 22,3 0,2 0,1 82,2 1,0
05.03.1933 10,7 - - 15,6 0,3 28,7 1,2 6,8 0,0 - 1,7 34,9 - - 89,7 1,0

Die Angaben beziehen sich jeweils auf die Ergebnisse nach Kreiswahlvorschlägen der kandidierenden Listen, nicht aber nach Reichswahlvorschlägen, an die diese Kreiswahlvorschläge ggf. angeschlossen waren. Die Wähler konnten nur zwischen den Kreiswahlvorschlägen auswählen, aber nicht zwischen den Reichswahlvorschlägen. Auch die Zugehörigkeit der Kreiswahlvorschläge zu einzelnen Reichswahlvorschlägen konnte den Wahlzetteln nicht entnommen werden, falls der Name des Reichswahlvorschlags vom Namen des Kreiswahlvorschlags abwich.
Erläuterungen zu den Reichswahlvorschlägen, an welche die Kreiswahlvorschläge angeschlossen waren, finden sich hier .

1919 Wahlkreis Nr. 17; 1920 Wahlkreis Nr. 19; ab 1924/I Wahlkreis Nr. 17
1919[a]: Ergebnisse laut amtlicher Statistik bei der Wahl 1919 für die Gebiete, die bei der Wahl 1920 auf dem Gebiet des Wahlkreises Nr. 19 lagen
Gültig: 1924/II davon aufgrund der Quellenlage 43 auf FWB oder HaB oder CSVGD entfallene aber nicht einer dieser Listen zuzuordnende Stimmen

-DL: 1928 davon CSRP 1%, LK 0,3%; 1932/I davon SAPD 0,1%, ABDCV 0,1%, KAB 0%; 1932/II davon SAPD 0,1%, SRPD, RDP, KAB je 0%
-DDP/DStP: 1919-1928 DDP; ab 1930 DStP
-Z: 1924/I Westfälische Zentrumspartei
-DVP: 1932/I-1932/II auf dem Rwv. DNVP; 1933 gemeinsamer Rwv. DVP-CSVD-DBP-DHP
-Bauern: 1928-1928 DLV; 1930 Westfälisch-Lippesches Landvolk (Rwv. DLV) (DLV); 1932/I-1932/II DLV; 1933 DBP
-Bürger: 1924/II davon DAAP[Z] 2,4%, WP 0,9%; 1928 davon WP 5,6%, VRP 1,6%, VBIG 0,1%, Recht- und Mieterschutzpartei (Rwv. PRM) (PRM) 0,1%; 1930 davon WP 4%, VRP 1,1%; 1932/I davon WP 0,4%, VRP 0,1%, NSKIV, KgH, NSHHG, LHuG, NSEM, IGKIG je 0%; 1932/II davon RMS 0,2%, WP 0,2%, VRP 0,1%
-DR: 1919[a]-1919[b] CSP; 1920 DSzP; 1924/I davon CSVGD 3,1%, DSP 0,6%, NFP 0,1%; 1924/II davon CSVGD 1,2%, DSP 0,1%; 1928 davon EVD 0,8%, VNB 0,4%; 1930 davon CSVD 3,4%, KVP 1,1%, RDStP 0,2%; 1932/I davon CSVD 1,6%, DVG 0%; 1932/II davon CSVD 1,9%, DHP 0,1%; 1933 davon CSVD 1,7%, DHP 0%
-NSDAP: 1924/I Völkischsozialer Block (Rwv. DVFP); 1924/II NSFB
-NMD: 1920-1928 PP; 1930-1932/II PVP
-Sonstige: 1924/I HaB; 1924/II davon FWB 0,2%, HaB 0%; 1928 ULKAU; 1932/I davon FWB 0,1%, ELF 0%; 1932/II davon FWB 0,1%, SGDE 0,1%

Mandatsverteilung
  KPD USPD SPD DDP/DStP Z DVP DNVP WP CSVD NSDAP Ingesamt  
19.01.1919 - 0 4 1 6 1 1 - - - 13  
06.06.1920 0 1 3 0 7 2 1 - - - 14  
04.05.1924 2 0 3 0 6 2 2 - - 0 15  
07.12.1924 1 0 4 0 6 2 2 0 - 0 15  
20.05.1928 2 - 4 0 6 1 2 1 - 0 16  
14.09.1930 2 - 4 0 7 1 1 1 1 2 19  
31.07.1932 3 - 4 0 8 0 1 0 0 6 22  
06.11.1932 4 - 3 0 7 0 2 0 0 5 21  
05.03.1933 3 - 4 0 7 0 2 - 0 8 24  

Ergebnisse in Stimmen
  KPD USPD DL SPD DDP/DStP Z DVP DNVP Bauern Bürger DR NSDAP NMD Sonstige Berechtigt Abgegeben Gültig Ungültig
19.01.1919 - 21093 - 303813 96961 418075 65172 86375 - - 664 - - - 1146989 995203 992153 3050
19.01.1919[a] - 21095 - 306107 98127 418230 66063 86838 - - 664 - - - 1152412 1000178 997124 3054
06.06.1920 14874 80651 - 219914 47029 398123 126009 100146 - - 911 - 17284 - 1182266 1010063 1004941 5122
04.05.1924 102726 8352 - 189496 38693 380561 101294 155928 - - 41150 37167 6551 801 1293418 1087694 1062719 24975
07.12.1924 68909 1955 - 237672 37739 385757 104709 175810 - 36154 13974 13654 4262 1863 1316281 1101475 1082501 18974
20.05.1928 107071 - 15170 293619 30491 379138 100241 111069 40506 91045 14875 12134 5189 2260 1555684 1226520 1202808 23712
14.09.1930 152522 - - 267038 28120 424734 65361 79059 31401 69286 63635 162121 4562 - 1615931 1360561 1347839 12722
31.07.1932 187042 - 3068 258514 4817 472150 17957 81597 4944 9856 23936 368416 2406 1250 1686643 1449158 1435953 13205
06.11.1932 218086 - 1710 233528 3529 439631 26899 98483 9840 7388 27860 307871 2702 1810 1694731 1393516 1379337 14179
05.03.1933 162345 - - 236670 4122 434519 18666 103541 597 - 25815 527911 - - 1705654 1529928 1514186 15742

-DL: 1928 davon CSRP 11771, LK 3399; 1932/I davon SAPD 1745, ABDCV 1107, KAB 216; 1932/II davon SAPD 873, SRPD 444, RDP 222, KAB 171
-Bauern: 1928-1932/I DLV; 1933 DBP
-Bürger: 1924/II davon DAAP[Z] 26584, WP 9570; 1928 davon WP 68850, VRP 20120, VBIG 1215, PRM 860; 1930 davon WP 54107, VRP 15179; 1932/I davon WP 5716, VRP 1715, NSKIV 583, KgH 444, NSHHG 402, LHuG 487, NSEM 293, IGKIG 216; 1932/II davon RMS 3289, WP 2770, VRP 1329
-DR: 1919[a]-1919[b] CSP; 1920 DSzP; 1924/I davon CSVGD 33406, DSP 6113, NFP 1631; 1924/II davon CSVGD 12767, DSP 1207; 1928 davon EVD 9482, VNB 5393; 1930 davon CSVD 45737, KVP 14721, RDStP 3177; 1932/I davon CSVD 23745, DVG 191; 1932/II davon CSVD 27057, DHP 803; 1933 davon CSVD 25512, DHP 303
-NMD: 1920-1932/II PVP
-Sonstige: 1924/I HaB; 1924/II davon FWB 1707, HaB 156; 1928 ULKAU; 1932/I davon FWB 826, ELF 424; 1932/II davon FWB 1053, SGDE 757

Quellenverzeichnis
1919
Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1920: Die Wahlen zum Reichstag am 6. Juni 1920. Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 291, Heft I. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.95f.
1920
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1923: Die Wahlen zum Reichstag am 6. Juni 1920. Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 291, Heft IV. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.2-3. [für die Reichsebene: abzgl. der Resultate in Ostpreußen, Oberschlesien und Schleswig-Holstein]
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1920: Die Wahlen zum Reichstag am 6. Juni 1920. Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 291, Heft I. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.4ff. [für die Reichsebene, Wahlkreise Ostpreußen, Oberschlesien und Schleswig-Holstein: zusätzlich Heft III, S.2ff. und Heft IV, S.2ff.]
1924/I
-Stimmen, außer "Andere Parteien" in dieser Quelle für die Ergebnisse in den Wahlkreisen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft II. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.6-7.
-Stimmen für "Andere Parteien" in o.a. Quelle in den Wahlkreisen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.9-20.
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.8ff.
1924/II
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft VI. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.4-5.
-Mandate und Ergebnisse von PVMB, FWB, HaB, CSVGD, DCVP in den Wahlkreisen, soweit diese nicht aus o.a. Quelle hervorgehen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft III. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.8ff.
Durch die Verwendung der Angaben in Heft III für die Ergebnisse der o.a. Listen kam zunächst eine geringere Anzahl gültiger Stimmen in den Wahlkreisen gegenüber dem Gesamtergebnis von reichsweit 536 Stimmen (0,0018%) nach Heft VI zustande; diese Differenz wurde von Hand über die gültigen Stimmen in den jeweiligen Wahlkreisen bezogen auf die Angaben in Heft VI ausgeglichen und in den Dateien zu den betroffenen Wahlkreisen (Wahlkreise Nr. 3-4, 6-8, 10, 12-13, 14-33, 35) je vermerkt und den betroffenen Listen zugeordnet. Dadurch unterschreitet die Summe der Stimmen für die Listen in diesen Wahlkreisen die Zahl der Gültigen Stimmen um je 1 bis 63 Stimmen (=0,0001% bis 0,0053%). Dieses Verfahren erschien vorteilhaft gegenüber der Verwendung des vollständigen aber nicht endgültigen Ergebnisses nach Heft III, da dieses gegenüber dem engültigen Ergebnis nach Heft VI um insgesamt 14825 Stimmen (0,048%) reduzierte Angaben erbracht hätte, die inhaltlich nicht gerechtfertigt wären.
1928
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1931: Die Wahlen zum Reichstag am 20. Mai 1928 (Vierte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 372, Heft III. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.4-6.
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1930: Die Wahlen zum Reichstag am 20. Mai 1928 (Vierte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 372, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.9ff.
1930, Bevölkerung 1932/I-1933
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1932: Die Wahlen zum Reichstag am 14. September 1930 (Fünfte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 382, Heft III. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.4-6.
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1932: Die Wahlen zum Reichstag am 14. September 1930 (Fünfte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 382, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.9ff.
1932/I (außer Bevölkerung)
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1935: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli und 6. November 1932 und am 5. März 1933 (Sechste bis achte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 434, Teil I: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli 1932. Berlin: Verlag für Sozialpolitik, Wirtschaft und Statistik. S.8-12, 43ff.
-Mandate: ebd.: S.13ff.
1932/II (außer Bevölkerung)
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1935: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli und 6. November 1932 und am 5. März 1933 (Sechste bis achte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 434, Teil II: Die Wahlen zum Reichstag am 6. November 1932. Berlin: Verlag für Sozialpolitik, Wirtschaft und Statistik. S.76-80, 111ff.
-Mandate: ebd.: S.81ff.
1933 (außer Bevölkerung)
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1935: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli und 6. November 1932 und am 5. März 1933 (Sechste bis achte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 434, Teil III: Die Wahlen zum Reichstag am 8. März 1933. Berlin: Verlag für Sozialpolitik, Wirtschaft und Statistik. S.142-143
-Mandate: ebd.: S.144ff.

Die Gestaltung der Tabellen und die Angaben zu allen Ergebnissen in Prozent und zur Mandatsverteilung gehen auf eigene Berechnungen auf Grundlage der Angaben in o.a. Quellen zurück.

Erläuterungen zum Parteiensystem und zu seiner Darstellung auf dieser Webseite
Abkürzungsverzeichnis
Übersicht Reichstagswahlen
Gesamtergebnisse der Reichstagswahlen
Übersicht Wahlen in der Weimarer Republik 1918-1933
Home


Zuletzt aktualisiert: 05.07.2014
Valentin Schröder
Impressum