Weimarer Republik 1918-1933
Reichstagswahlen
Wahlkreis Oppeln


Ergebnisse in Prozent
  KPD USPD DL SPD DDP/DStP Z DVP DNVP Bauern Bürger DR NSDAP NMD Sonstige WBT Ungültig %
19.01.1919 - 4,9 - 32,7 6,9 48,4 - 7,2 - - - - - - 58,7 1,5
19.01.1919[a] - 5,0 - 32,5 7,1 48,0 - 7,3 - - - - - - 58,2 1,5
19.11.1922 7,3 - - 14,8 2,3 40,1 7,1 13,8 - - 4,5 - 10,1 - 69,4 0,7
04.05.1924 23,6 0,2 - 4,8 2,0 36,0 3,3 18,8 - - 2,1 0,3 8,9 - 71,5 1,0
21.09.1924 16,7 - - 4,2 1,7 42,2 2,6 17,8 - 2,0 2,2 2,6 7,9 0,2 59,4 1,2
07.12.1924 12,2 - - 6,8 2,2 41,0 2,8 21,8 - 2,8 1,0 1,5 7,8 - 69,9 1,6
20.05.1928 12,7 - 1,4 12,6 1,6 40,0 2,7 17,1 2,2 2,5 0,8 1,0 5,4 - 70,2 2,1
14.09.1930 16,6 - - 9,3 1,0 35,2 1,4 15,2 2,7 2,1 1,3 9,5 5,5 - 77,1 0,8
31.07.1932 17,0 - 0,2 8,7 0,2 34,6 0,3 6,9 0,1 0,4 0,2 29,2 2,1 0,0 78,6 0,8
06.11.1932 16,9 - 0,1 9,1 0,2 35,8 0,4 8,0 0,1 0,3 0,3 26,8 1,8 0,1 75,0 0,7
05.03.1933 9,2 - - 6,9 0,3 32,3 0,2 7,5 - - 0,2 43,2 - - 85,8 1,3

Die Angaben beziehen sich jeweils auf die Ergebnisse nach Kreiswahlvorschlägen der kandidierenden Listen, nicht aber nach Reichswahlvorschlägen, an die diese Kreiswahlvorschläge ggf. angeschlossen waren. Die Wähler konnten nur zwischen den Kreiswahlvorschlägen auswählen, aber nicht zwischen den Reichswahlvorschlägen. Auch die Zugehörigkeit der Kreiswahlvorschläge zu einzelnen Reichswahlvorschlägen konnte den Wahlzetteln nicht entnommen werden, falls der Name des Reichswahlvorschlags vom Namen des Kreiswahlvorschlags abwich.
Erläuterungen zu den Reichswahlvorschlägen, an welche die Kreiswahlvorschläge angeschlossen waren, finden sich hier .

1919-1922 Wahlkreis Nr. 10; ab 1924/I Wahlkreis Nr. 9
1919[a]: Ergebnisse lt. Amtlicher Statistik, umgerechnet auf die Wahlkreise bei der Reichstagswahl 1920 und ohne die gemäß Vertrag von Versailles abgetretenen Gebiete
1922: Termin der verschobenen Wahl zum 1. Reichstag
1924/II: Ergebnisse der Nachwahl im Wahlkreis Oppeln

-DL: 1928 davon CRSP 0,6%, LK 0,6%, ASPD 0,2%; 1932/I davon SAPD 0,1%, ABDCV 0%, KAB 0%; 1932/II davon SAPD 0,1%, KAB 0%, SRPD 0%
-DDP/DStP: 1919-1928 DDP; ab 1930 DStP
-Z: 1919 Katholische Volkspartei; 1920 davon Z 40,1%, Oberschlesische Katholische Volkspartei (OKVP) 0%; 1924/I-1924/II Zentrumspartei (Katholische Volkspartei); 1930 Oberschlesische Zentrumspartei (Katholische Volkspartei)
-DVP: 1932/I-1932/II auf dem Rwv. DNVP; 1933 gemeinsamer Rwv. DVP-CSVD-DBP-DHP
-Bauern: 1928 davon DBP 1,1%, DLV 1,1%; 1930 davon DLV 2,2%, DBP 0,5%; 1932/I-1932/II DLV
-Bürger: 1924/I WP; 1924/II davon WP 1,5%, PVMB 0,9%, DAAP 0,4%; 1928 davon WP 1,3%, VRP 0,9%, DHGP 0,2%, DRBG 0,1%; 1930 WP; 1932/I davon WP 0,3%, NSIKV 0,1%; 1932/II davon WP 0,2%, KIV 0,1%, VRP 0%
-DR: 1922-1924/I DSP; 1924/II davon DSP 1,5%, NFP 0,7%; 1924/III DSP; 1928 davon DSP 0,7%, VNB 0,1%; 1930 davon CSVD 0,7%, KVP 0,4%, CSVG 0,2%; 1932/I CSVD; 1932/II davon CSVD 0,3%, DSMP 0%; 1933 CSVD
-NSDAP: 1924/I-1924/II DVFP; 1924/III NSFB
-NMD: 1922 Polnisch-Katholische Partei Oberschlesiens (PKPO); 1924/I-1924/II PVP; 1924/III Polnisch-Katholische Volkspartei (PKVP); 1928 Polsko-Katolicka Partja Ludowa (PKVP); 1930-1932/II PVP
-Sonstige: 1924/II HaB; 1932/I ASNE; 1932/II davon SGDE 0%, FWB 0%

Mandatsverteilung
  KPD SPD DDP/DStP Z DNVP NSDAP Ingesamt  
19.01.1919 - 5 1 8 1 - 15  
06.06.1920 - 6 1 7 1 - 15  
19.11.1922 0 1 0 3 1 - 5  
04.05.1924 2 0 0 3 1 0 6  
21.09.1924 1 0 0 3 1 0 5  
07.12.1924 1 1 0 3 1 0 6  
20.05.1928 1 1 0 4 1 0 7  
14.09.1930 2 1 0 4 2 1 10  
31.07.1932 2 1 0 4 0 3 10  
06.11.1932 1 1 0 4 1 2 9  
05.03.1933 1 1 0 4 1 5 12  

1920: Mandatsverteilung für die bis zur Abhaltung allgemeiner Wahlen ernannten Abgeordneten

Z: 1919 Katholische Volkspartei

Ergebnisse in Stimmen
  KPD USPD DL SPD DDP/DStP Z DVP DNVP Bauern Bürger DR NSDAP NMD Sonstige Berechtigt Abgegeben Gültig Ungültig
19.01.1919 - 32517 - 216970 45780 321334 - 47516 - - - - - - 1147745 673907 664117 9790
19.01.1919[a] - 32469 - 209340 45510 309224 - 47142 - - - - - - 1123608 653444 643685 9759
19.11.1922 37120 - - 75593 11874 205237 36560 70841 - - 22958 - 51437 - 742071 515113 511620 3493
04.05.1924 130306 997 - 26306 11138 198689 18216 103744 - - 11408 1883 49259 - 779386 557356 551946 5410
21.09.1924 76284 - - 19385 7817 192821 11854 81342 - 8951 10016 11865 36079 796 779386 462620 457210 5410
07.12.1924 66190 - - 36556 12101 221686 15314 118005 - 15366 5677 8219 42090 - 786625 550021 541204 8817
20.05.1928 71724 - 7827 71022 9190 225956 15151 96253 12684 14274 4598 5539 30313 - 821795 576682 564531 12151
14.09.1930 110686 - - 62154 6928 234900 9459 101640 18073 13927 8704 63598 36890 - 871915 672020 666959 5061
31.07.1932 118342 - 1435 60519 1217 241730 1976 48317 942 2890 1503 204091 14565 277 894563 703237 697804 5433
06.11.1932 112354 - 623 60727 1314 238613 2818 53429 795 1915 2315 178319 12098 456 894642 670587 665776 4811
05.03.1933 72117 - - 54006 2668 252331 1883 58489 - - 1843 337217 - - 922312 791108 780554 10554

-DL: 1928 davon CRSP 3454, LK 3178, ASPD 1195; 1932/I daovn SAPD 903, ABDCV 284, KAB 248; 1932/II davon SAPD 358, KAB 137, SRPD 128
-Z: 1920 davon Z 205231, OKVP 6
-Bauern: 1928 davon DBP 6473, DLV 6211; 1930 davon DLV 14637, DBP 3436; 1932/I-1932/II DLV
-Bürger: 1924/I WP; 1924/II davon WP 8108, PVMB 4858, DAAP 2400; 1928 davon WP 7338, VRP 5475, DHGP 1042, DRBG 419; 1930 WP; 1932/I davon WP 2300, NSIKV 590; 1932/II davon WP 1298, KIV 473, VRP 144
-DR: 1922-1924/I DSP; 1924/II davon DSP 6877, NFP 3139; 1924/III DSP; 1928 davon DSP 3772, VNB 826; 1930 davon CSVD 4811, KVP 2478, CSVG 1415; 1932/I CSVD; 1932/II davon CSVD 2085, DSMP 230; 1933 CSVD
-NMD: 1922 Polnisch-Katholische Partei Oberschlesiens (PKPO); 1924/I-1924/II PVP; 1924/III Polnisch-Katholische Volkspartei (PKVP); 1928 Polsko-Katolicka Partja Ludowa (PKVP); 1930-1932/II PVP
-Sonstige: 1924/II HaB; 1932/I ASNE; 1932/II davon SGDE 287, FWB 169

Quellenverzeichnis
1919
Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1920: Die Wahlen zum Reichstag am 6. Juni 1920. Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 291, Heft I. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.95f.
1920
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1923: Die Wahlen zum Reichstag am 6. Juni 1920. Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 291, Heft IV. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.2-3. [für die Reichsebene: abzgl. der Resultate in Ostpreußen, Oberschlesien und Schleswig-Holstein]
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1920: Die Wahlen zum Reichstag am 6. Juni 1920. Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 291, Heft I. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.4ff. [für die Reichsebene, Wahlkreise Ostpreußen, Oberschlesien und Schleswig-Holstein: zusätzlich Heft III, S.2ff. und Heft IV, S.2ff.]
1924/I
-Stimmen, außer "Andere Parteien" in dieser Quelle für die Ergebnisse in den Wahlkreisen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft II. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.6-7.
-Stimmen für "Andere Parteien" in o.a. Quelle in den Wahlkreisen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.9-20.
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.8ff.
1924/II
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft VI. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.4-5.
-Mandate und Ergebnisse von PVMB, FWB, HaB, CSVGD, DCVP in den Wahlkreisen, soweit diese nicht aus o.a. Quelle hervorgehen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft III. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.8ff.
Durch die Verwendung der Angaben in Heft III für die Ergebnisse der o.a. Listen kam zunächst eine geringere Anzahl gültiger Stimmen in den Wahlkreisen gegenüber dem Gesamtergebnis von reichsweit 536 Stimmen (0,0018%) nach Heft VI zustande; diese Differenz wurde von Hand über die gültigen Stimmen in den jeweiligen Wahlkreisen bezogen auf die Angaben in Heft VI ausgeglichen und in den Dateien zu den betroffenen Wahlkreisen (Wahlkreise Nr. 3-4, 6-8, 10, 12-13, 14-33, 35) je vermerkt und den betroffenen Listen zugeordnet. Dadurch unterschreitet die Summe der Stimmen für die Listen in diesen Wahlkreisen die Zahl der Gültigen Stimmen um je 1 bis 63 Stimmen (=0,0001% bis 0,0053%). Dieses Verfahren erschien vorteilhaft gegenüber der Verwendung des vollständigen aber nicht endgültigen Ergebnisses nach Heft III, da dieses gegenüber dem engültigen Ergebnis nach Heft VI um insgesamt 14825 Stimmen (0,048%) reduzierte Angaben erbracht hätte, die inhaltlich nicht gerechtfertigt wären.
1928
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1931: Die Wahlen zum Reichstag am 20. Mai 1928 (Vierte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 372, Heft III. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.4-6.
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1930: Die Wahlen zum Reichstag am 20. Mai 1928 (Vierte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 372, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.9ff.
1930, Bevölkerung 1932/I-1933
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1932: Die Wahlen zum Reichstag am 14. September 1930 (Fünfte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 382, Heft III. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.4-6.
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1932: Die Wahlen zum Reichstag am 14. September 1930 (Fünfte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 382, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.9ff.
1932/I (außer Bevölkerung)
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1935: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli und 6. November 1932 und am 5. März 1933 (Sechste bis achte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 434, Teil I: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli 1932. Berlin: Verlag für Sozialpolitik, Wirtschaft und Statistik. S.8-12, 43ff.
-Mandate: ebd.: S.13ff.
1932/II (außer Bevölkerung)
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1935: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli und 6. November 1932 und am 5. März 1933 (Sechste bis achte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 434, Teil II: Die Wahlen zum Reichstag am 6. November 1932. Berlin: Verlag für Sozialpolitik, Wirtschaft und Statistik. S.76-80, 111ff.
-Mandate: ebd.: S.81ff.
1933 (außer Bevölkerung)
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1935: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli und 6. November 1932 und am 5. März 1933 (Sechste bis achte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 434, Teil III: Die Wahlen zum Reichstag am 8. März 1933. Berlin: Verlag für Sozialpolitik, Wirtschaft und Statistik. S.142-143
-Mandate: ebd.: S.144ff.

Die Gestaltung der Tabellen und die Angaben zu allen Ergebnissen in Prozent und zur Mandatsverteilung gehen auf eigene Berechnungen auf Grundlage der Angaben in o.a. Quellen zurück.

Erläuterungen zum Parteiensystem und zu seiner Darstellung auf dieser Webseite
Abkürzungsverzeichnis
Übersicht Reichstagswahlen
Gesamtergebnisse der Reichstagswahlen
Übersicht Wahlen in der Weimarer Republik 1918-1933
Home


Zuletzt aktualisiert: 05.07.2014
Valentin Schröder
Impressum