Weimarer Republik 1918-1933
Reichstagswahlen
Wahlkreis Stadt Berlin


Ergebnisse in Prozent
  KPD USPD DL SPD DDP/DStP Z DVP DNVP Bauern Bürger DR NSDAP NMD Sonstige WBT Ungültig %
19.01.1919 - 27,6 - 36,4 16,0 5,0 5,6 9,3 - - 0,0 - - - 80,9 1,9
06.06.1920 1,3 42,7 - 17,5 7,0 3,4 14,1 11,5 - 2,4 0,0 - - - 79,6 0,6
04.05.1924 20,6 3,1 1,8 21,8 8,6 4,0 6,8 21,5 - 3,8 3,9 3,6 0,4 0,1 76,0 0,8
07.12.1924 19,2 0,7 - 32,5 10,1 4,1 4,9 22,0 - 3,4 1,2 1,6 0,3 0,1 77,3 1,1
20.05.1928 29,6 0,2 0,6 34,0 6,6 3,3 4,3 15,7 0,0 3,4 0,8 1,4 0,2 - 78,9 0,8
14.09.1930 33,0 0,1 0,0 27,9 4,3 3,6 2,2 11,7 0,0 2,5 1,6 12,8 0,2 0,0 80,8 0,5
31.07.1932 33,5 - 0,2 27,9 1,2 4,6 0,4 6,7 0,0 0,5 0,4 24,6 0,1 0,0 80,6 0,5
06.11.1932 37,7 - 0,2 23,8 1,1 4,1 0,5 8,8 0,0 0,5 0,5 22,5 0,1 0,0 80,4 0,6
05.03.1933 30,0 - 0,0 22,5 1,3 4,7 0,5 9,1 0,0 - 0,5 31,2 - - 85,9 0,7

Die Angaben beziehen sich jeweils auf die Ergebnisse nach Kreiswahlvorschlägen der kandidierenden Listen, nicht aber nach Reichswahlvorschlägen, an die diese Kreiswahlvorschläge ggf. angeschlossen waren. Die Wähler konnten nur zwischen den Kreiswahlvorschlägen auswählen, aber nicht zwischen den Reichswahlvorschlägen. Auch die Zugehörigkeit der Kreiswahlvorschläge zu einzelnen Reichswahlvorschlägen konnte den Wahlzetteln nicht entnommen werden, falls der Name des Reichswahlvorschlags vom Namen des Kreiswahlvorschlags abwich.
Erläuterungen zu den Reichswahlvorschlägen, an welche die Kreiswahlvorschläge angeschlossen waren, finden sich hier .

1919 Wahlkreis Nr. 2; ab 1920 Wahlkreis Nr. 2
Gültig: 1924/II davon aufgrund der Quellenlage 31 auf FWB oder HaB oder PVMB entfallene aber nicht einer dieser Listen zuzuordnende Stimmen

DL: 1924/I davon SB 0,8%, RPD 0,7%, Darpa 0,3%; 1928 davon LK 0,3%, CSRP 0,1%, ASPD 0,1%; 1930 AASV; 1932/I davon SAPD 0,2%, PEAD, UUD, DSKB, KAB je 0%; 1932/II davon SAPD 0,1%, SRPD, RDP, MP(U), UUD, KAB je 0%; 1933 SKG
DDP/DStP: 1919-1928 DDP; ab 1930 DStP
DVP: 1932/I-1932/II auf dem Rwv. DNVP; 1933 gemeinsamer Rwv. DVP-CSVD-DBP-DHP
Bauern: 1928 DLV; 1930 davon Deutsches Landvolk (Rwv. DLV) 0%, DBP 0%; 1932/I DLV; 1932/II davon DLV 0%, DBP-NP 0%; 1933 DBP
Bürger: 1920 davon Wirtschaftliche Vereinigung von Berlin e.V. (Rwv. WP) (DWSL) 2,4%, DWuAP 0%; 1924/I WP; 1924/II davon WP 3,1%, AWP 0,1%, DAAP 0,1%, PVMB 0%, MPD 0%; 1928 davon WP 2,4%, VBIG 0,3%, VRP, VRP[DDP], RHHG je 0,2%, CNMP 0,1%, DHGP 0%, DRBG 0%; 1930 davon WP 2,2%, DKPGB, FHKG, VRP je 0,1%, HuG 0%; 1932/I davon RMS 0,3%, WP 0,2%, VFP, NSKIV, IGKIG, NSEM, KGLGA, HuLP je 0%; 1932/II davon RMS 0,4%, WP 0,1%, IGKIG, KIV, VRP, HHG, EM, HuLP je 0%
DR: 1919 SozRP; 1920 davon NDVP 0%, DHP 0%; 1924/I davon DSP 3,2%, Nationalliberale Vereinigung in Berlin (NLV, Rwv. Landliste) 0,5%, NFP 0,2%; 1924/II davon DSP 1,2%, DHP 0%; 1928 davon VNB 0,6%, DSP 0,1%, DHP 0%; 1930 davon CSVD 0,8%, KVP 0,4%, CSVG 0,2%, EWW 0,1%; 1932/I davon CSVD 0,4%, NSVWR 0%; 1932/II davon CSVD 0,4%, FHuP 0,1%, DHP 0%; 1933 davon CSVD 0,5%, DHP 0%
NSDAP: 1924/I DVFP; 1924/II NSFB
NMD: 1924/I-1932/II PVP
Sonstige: 1924/I HaB; 1924/II davon FWB 0,1%, HaB 0%; 1930 PgdA; 1932/I davon FWB 0%, NSKKK 0%; 1932/II davon FWB 0%, GBM 0%

Mandatsverteilung
  KPD USPD SPD DDP/DStP Z DVP DNVP NSDAP Insgesamt  
19.01.1919 - 4 5 2 1 1 1 - 14  
06.06.1920 0 7 3 1 1 2 2 - 16  
04.05.1924 3 0 4 2 1 1 3 0 15  
07.12.1924 3 0 6 2 1 1 4 0 18  
20.05.1928 5 0 6 1 1 1 3 0 17  
14.09.1930 7 0 6 1 1 0 2 2 19  
31.07.1932 6 - 5 0 0 0 1 4 16  
06.11.1932 7 - 5 0 0 0 1 4 17  
05.03.1933 6 - 5 0 1 0 1 6 19  

Ergebnisse in Stimmen
  KPD USPD DL SPD DDP/DStP Z DVP DNVP Bauern Bürger DR NSDAP NMD Sonstige Berechtigt Abgegeben Gültig Ungültig
19.01.1919 - 306672 - 404604 177555 56053 61876 103720 - - 45 - - - 1398476 1131927 1110525 21402
06.06.1920 13949 456756 - 187482 75341 36547 150624 122535 - 25397 445 - - - 1350766 1075496 1069076 6420
04.05.1924 225082 33580 19439 238666 93807 44123 74934 235270 - 41246 42985 39930 4524 953 1451214 1103274 1094539 8735
07.12.1924 217516 7805 - 368674 115212 46627 55800 249423 - 38382 14065 17824 2973 1040 1485651 1148458 1135621 12837
20.05.1928 352297 1958 6612 404859 78175 39861 51062 186552 247 41028 9084 16478 2159 - 1520311 1199625 1190372 9253
14.09.1930 408818 1095 313 346088 53118 44651 27565 145069 497 31301 19309 158338 1975 583 1540738 1245193 1238720 6473
31.07.1932 382505 - 2129 319361 13259 52300 4417 76163 209 6016 4556 281531 806 247 1425917 1149723 1143499 6224
06.11.1932 450806 - 2294 284461 12917 49603 6490 105400 98 6532 6342 269300 951 262 1496567 1202782 1195456 7326
05.03.1933 383423 - 194 287481 16671 60253 6605 116474 92 - 6458 398687 - - 1495962 1285059 1276338 8721

DL: 1924/I davon SB 8306, RPD 7579, Darpa 3554; 1928 davon LK 3986, CSRP 1592, ASPD 1034; 1930 AASV; 1932/I davon SAPD 1726, PEAB 241, UUD 81, DSKB 58, KAB 23; 1932/II davon SAPD 1302, SRPD 520, RDP 310, MP(U) 85, UUD 64, KAB 13; 1933 SKG
Bauern: 1928 DLV; 1930 davon Deutsches Landvolk (Rwv. DLV) 397, DBP 100; 1932/I DLV; 1932/II davon DLV 74, DBP-NP 24; 1933 DBP
Bürger: 1920 davon DWSL (Rwv. WP) 25397, DWuAP 0; 1924/I WP; 1924/II davon WP 35812, AWP 1009, DAAP 895, PVMB 417, MPD 249; 1928 davon WP 28666, VBIG 3779, VRP 2515, VRP[DDP] 2261, RHHG 1833, CNMP 1229, DHGP 387, DRBG 358; 1930 davon WP 27394, DKPGB 1488, FHKG 1226, VRP 1085, HuG 108; 1932/I davon RMS 3249, WP 1997, VRP 299, NSKIV 211, IGKIG 128, NSEM 61, KGLGA 45, HuLP 26; 1932/II davon RMS 4667, WP 854, IGKIG 34, KIV 240, VRP 189, HHG 156, EM 47, HuLP 35
DR: SozRP; 1920 davon NDVP 345, DHP 100; 1924/I davon DSP 35176, NLV 5507, NFP 2302; 1924/II davon DSP 13752, DHP 313; 1928 davon VNB 7520, DSP 1427, DHP 137; 1930 davon CSVD 10363, KVP 4821, CSVG 2792, EWW 1333; 1932/I davon CSVD 4156, EELC 348, NSVWR 52; 1932/II davon CSVD 5117, FHuP 919, DHP 306; 1933 davon CSVD 6362, DHP 96
NMD: 1924/I-1932/II PVP
Sonstige: 1924/I HaB; 1924/II davon FWB 764, HaB 276; 1930 PgdA; 1932/I davon FWB 132, NSKKK 115; 1932/II davon FWB 152, GBM 110

Quellenverzeichnis
1919
Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1920: Die Wahlen zum Reichstag am 6. Juni 1920. Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 291, Heft I. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.95f.
1920
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1923: Die Wahlen zum Reichstag am 6. Juni 1920. Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 291, Heft IV. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.2-3. [für die Reichsebene: abzgl. der Resultate in Ostpreußen, Oberschlesien und Schleswig-Holstein]
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1920: Die Wahlen zum Reichstag am 6. Juni 1920. Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 291, Heft I. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.4ff. [für die Reichsebene, Wahlkreise Ostpreußen, Oberschlesien und Schleswig-Holstein: zusätzlich Heft III, S.2ff. und Heft IV, S.2ff.]
1924/I
-Stimmen, außer "Andere Parteien" in dieser Quelle für die Ergebnisse in den Wahlkreisen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft II. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.6-7.
-Stimmen für "Andere Parteien" in o.a. Quelle in den Wahlkreisen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.9-20.
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.8ff.
1924/II
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft VI. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.4-5.
-Mandate und Ergebnisse von PVMB, FWB, HaB, CSVGD, DCVP in den Wahlkreisen, soweit diese nicht aus o.a. Quelle hervorgehen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft III. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.8ff.
Durch die Verwendung der Angaben in Heft III für die Ergebnisse der o.a. Listen kam zunächst eine geringere Anzahl gültiger Stimmen in den Wahlkreisen gegenüber dem Gesamtergebnis von reichsweit 536 Stimmen (0,0018%) nach Heft VI zustande; diese Differenz wurde von Hand über die gültigen Stimmen in den jeweiligen Wahlkreisen bezogen auf die Angaben in Heft VI ausgeglichen und in den Dateien zu den betroffenen Wahlkreisen (Wahlkreise Nr. 3-4, 6-8, 10, 12-13, 14-33, 35) je vermerkt und den betroffenen Listen zugeordnet. Dadurch unterschreitet die Summe der Stimmen für die Listen in diesen Wahlkreisen die Zahl der Gültigen Stimmen um je 1 bis 63 Stimmen (=0,0001% bis 0,0053%). Dieses Verfahren erschien vorteilhaft gegenüber der Verwendung des vollständigen aber nicht endgültigen Ergebnisses nach Heft III, da dieses gegenüber dem engültigen Ergebnis nach Heft VI um insgesamt 14825 Stimmen (0,048%) reduzierte Angaben erbracht hätte, die inhaltlich nicht gerechtfertigt wären.
1928
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1931: Die Wahlen zum Reichstag am 20. Mai 1928 (Vierte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 372, Heft III. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.4-6.
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1930: Die Wahlen zum Reichstag am 20. Mai 1928 (Vierte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 372, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.9ff.
1930, Bevölkerung 1932/I-1933
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1932: Die Wahlen zum Reichstag am 14. September 1930 (Fünfte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 382, Heft III. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.4-6.
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1932: Die Wahlen zum Reichstag am 14. September 1930 (Fünfte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 382, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.9ff.
1932/I (außer Bevölkerung)
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1935: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli und 6. November 1932 und am 5. März 1933 (Sechste bis achte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 434, Teil I: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli 1932. Berlin: Verlag für Sozialpolitik, Wirtschaft und Statistik. S.8-12, 43ff.
-Mandate: ebd.: S.13ff.
1932/II (außer Bevölkerung)
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1935: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli und 6. November 1932 und am 5. März 1933 (Sechste bis achte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 434, Teil II: Die Wahlen zum Reichstag am 6. November 1932. Berlin: Verlag für Sozialpolitik, Wirtschaft und Statistik. S.76-80, 111ff.
-Mandate: ebd.: S.81ff.
1933 (außer Bevölkerung)
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1935: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli und 6. November 1932 und am 5. März 1933 (Sechste bis achte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 434, Teil III: Die Wahlen zum Reichstag am 8. März 1933. Berlin: Verlag für Sozialpolitik, Wirtschaft und Statistik. S.142-143
-Mandate: ebd.: S.144ff.

Die Gestaltung der Tabellen und die Angaben zu allen Ergebnissen in Prozent und zur Mandatsverteilung gehen auf eigene Berechnungen auf Grundlage der Angaben in o.a. Quellen zurück.

Erläuterungen zum Parteiensystem und zu seiner Darstellung auf dieser Webseite
Abkürzungsverzeichnis
Übersicht Reichstagswahlen
Gesamtergebnisse der Reichstagswahlen
Übersicht Wahlen in der Weimarer Republik 1918-1933
Home


Zuletzt aktualisiert: 05.07.2014
Valentin Schröder
Impressum