Weimarer Republik 1918-1933
Reichstagswahlen
Wahlkreis Frankfurt an der Oder


Ergebnisse in Prozent
  KPD USPD DL SPD DDP/DStP Z DVP DNVP Bauern Bürger DR NSDAP NMD Sonstige WBT Ungültig %
19.01.1919 - 0,7 - 52,5 22,4 1,8 3,2 19,4 - - - - - - 85,6 1,3
19.01.1919[a] - 0,6 - 48,9 21,5 4,5 3,3 21,1 - - - - - - . 1,2
06.06.1920 1,0 14,4 - 24,8 9,5 5,4 15,6 27,7 - - - - 1,5 - 80,8 0,2
04.05.1924 6,8 0,8 0,6 20,1 4,3 6,3 8,0 40,5 - 2,3 4,1 5,0 1,1 - 81,7 1,5
07.12.1924 4,4 0,3 - 27,9 4,7 6,3 10,9 38,3 - 2,1 1,3 3,2 0,7 0,0 82,7 1,1
20.05.1928 6,0 0,2 0,4 33,1 4,3 6,0 8,4 29,6 2,9 5,8 1,7 1,0 0,6 0,0 78,7 1,3
14.09.1930 9,3 0,1 - 26,6 3,0 5,8 3,8 13,2 7,3 4,1 3,4 22,7 0,6 - 83,7 0,6
31.07.1932 9,6 - - 23,4 0,7 6,3 1,0 9,2 0,1 0,3 0,5 48,1 0,4 0,2 84,2 0,6
06.11.1932 11,4 - 0,1 22,7 0,6 6,2 1,4 13,0 0,2 0,3 0,9 42,6 0,5 0,0 82,3 0,6
05.03.1933 7,4 - - 18,6 0,5 6,0 0,7 11,1 - - 0,5 55,2 - - 89,7 0,9

Die Angaben beziehen sich jeweils auf die Ergebnisse nach Kreiswahlvorschlägen der kandidierenden Listen, nicht aber nach Reichswahlvorschlägen, an die diese Kreiswahlvorschläge ggf. angeschlossen waren. Die Wähler konnten nur zwischen den Kreiswahlvorschlägen auswählen, aber nicht zwischen den Reichswahlvorschlägen. Auch die Zugehörigkeit der Kreiswahlvorschläge zu einzelnen Reichswahlvorschlägen konnte den Wahlzetteln nicht entnommen werden, falls der Name des Reichswahlvorschlags vom Namen des Kreiswahlvorschlags abwich.
Erläuterungen zu den Reichswahlvorschlägen, an welche die Kreiswahlvorschläge angeschlossen waren, finden sich hier .

1919 Wahlkreis Nr. 6; ab 1920 Wahlkreis Nr. 5
1919[a]: Ergebnisse lt. Amtlicher Statistik, umgerechnet auf die Wahlkreise bei der Wahl 1920, d.h. Wahlkreis 6 und die nicht nach dem Vertrag von Versailles abgetretenen westlichen Teile von Wahlkreis 2 (Provinz Westpreußen) außer den dortigen Teilen des Kreises Neustadt und die nicht abgetretenen Teile von Wahlkreis 8 (Provinz Posen)

-DL: 1924/I davon Darpa 0,4%, RPD 0,2%; 1928 davon LK 0,3%, ASPD 0,1%; 1932/II davon SAPD, RDP, SRPD, KAB je 0%
-DDP/DStP: 1919-1928 DDP; ab 1930 DStP
-DVP: 1932/I-1932/II auf dem Rwv. DNVP; 1933 gemeinsamer Rwv. DVP-CSVD-DBP-DHP
-Bauern: 1928 davon DLV 2,2%, DBP 0,7%; 1930 DLV 6,8%, DBP 0,4%; 1932/I-1932/II DLV
-Bürger: 1924/I-1924/II WP; 1928 davon WP 3,8%, VRP 1,4%, VBIG 0,2%, RHHG, DHGP, DRBG je 0,1%; 1930 davon WP 3,5%, VRP 0,4%, FHKG 0,1%, HuG 0,1%; 1932/I davon LKISK 0,1%, NSKIV 0,1%, VRP, NSHHG, HuLP, NSEM je 0%; 1932/II davon WP 0,2%, HHG 0,1%, KIV, VRP, HuLP je 0%
-DR: 1924/I davon DSP 3%, NFP 0,6%, Nationalliberale Vereinigung für Berlin-Brandenburg (Rwv. Landliste) (NLV) 0,5%; 1924/II DSP; 1928 davon VNB 1,4%, DSP 0,3%; 1930 davon CSVD 2,3%, KVP 0,8%, CSVG 0,3%; 1932/I CSVD; 1932/II davon CSVD 0,6%, FHuP 0,3%; 1933 CSVD
-NSDAP: 1924/I DVFP; 1924/II NSFB
-NMD: 1920 davon PP 1,4%, LauVP 0,1%; 1924/I davon PVP 0,8%, WVP 0,3%; 1928 PKVP; 1930-1932/II PVP
-Sonstige: 1924/II HaB; 1928 DKMF; 1932/I davon PdU 0,1%, NSKKK 0%, FWB 0%; 1932/II FWB

Mandatsverteilung
  KPD USPD SPD DDP/DStP Z DVP DNVP DLV NSDAP Ingesamt  
19.01.1919 - 0 4 2 0 0 2 - - 8  
06.06.1920 0 2 3 1 0 2 3 - - 11  
04.05.1924 1 0 2 0 1 1 5 - 0 10  
07.12.1924 0 0 4 0 1 1 5 - 0 11  
20.05.1928 1 0 4 0 1 1 4 0 0 11  
14.09.1930 1 0 4 0 1 0 2 1 3 12  
31.07.1932 1 - 4 0 1 0 1 0 7 14  
06.11.1932 1 - 3 0 1 0 2 0 6 13  
05.03.1933 1 - 3 0 1 0 2 - 9 16  

Ergebnisse in Stimmen
  KPD USPD DL SPD DDP/DStP Z DVP DNVP Bauern Bürger DR NSDAP NMD Sonstige Berechtigt Abgegeben Gültig Ungültig
19.01.1919 - 4249 - 317286 135203 10746 19128 117168 - - - - - - 714688 611606 603780 7826
19.01.1919[a] - 4427 - 336373 147720 30984 22970 145076 - - - - - - . 695695 687550 8145
06.06.1920 7871 110087 - 188953 72361 41561 119414 211567 - - - - 11292 - 946769 764963 763106 1857
04.05.1924 55950 6441 5004 164145 35192 51545 65374 331396 - 19184 33866 40578 8861 - 1016153 829880 817536 12344
07.12.1924 36759 2404 - 233956 39404 52894 91037 320701 - 17895 10778 26548 5577 291 1025473 847994 838244 9750
20.05.1928 49189 1232 3047 271212 35662 49346 68571 242514 23671 47804 14310 8187 4792 299 1055273 830376 819836 10540
14.09.1930 84304 696 - 240351 27316 52640 34569 119105 65557 37238 30728 204658 5154 - 1084694 907773 902316 5457
31.07.1932 90300 - - 219885 6829 59369 9079 86565 1274 2537 4966 451080 4022 1866 1119890 943493 937772 5721
06.11.1932 104197 - 753 207611 5902 56606 12652 118973 1703 2917 8313 389043 4231 128 1116179 918999 913029 5970
05.03.1933 74089 - - 185574 5373 59309 6938 110093 - - 5038 549846 - - 1121514 1005714 996260 9454

-DL: 1924/I davon Darpa 3340, RPD 1664; 1928 davon LK 2272, ASPD 775; 1932/II davon SAPD 343, RDP 194, SRPD 137, KAB 79
-Bauern: 1928 davon DLV 18132, DBP 5539; 1930 DLV 62162, DBP 3395; 1932/I-1932/II DLV
-Bürger: 1924/I-1924/II WP; 1928 davon WP 31964, VRP 11770, VBIG 1290, RHHG 1200, DHGP 1172, DRBG 408; 1930 davon WP 32026, VRP 3531, FHKG 1044, HuG 637; 1932/I davon LKISK 887, NSKIV 520, VRP 438, NSHHG 296, HuLP 209, NSEM 187; 1932/II davon WP 1414, HHG 512, KIV 432, VRP 356, HuLP 203
-DR: 1924/I davon DSP 24609, NFP 4693, NLV 4564; 1924/II DSP; 1928 davon VNB 11545, DSP 2765; 1930 davon CSVD 20536, KVP 7040, CSVG 3152; 1932/I CSVD; 1932/II davon CSVD 5301, FHuP 3012; 1933 CSVD
-NMD: 1920 davon PP 10818, LauVP 474; 1924/I davon PVP 6611, WVP 2250; 1928 PKVP; 1930-1932/II PVP
-Sonstige: 1924/II HaB; 1928 DKMF; 1932/I davon PdU 1341, NSKKK 369, FWB 156; 1932/II FWB

Quellenverzeichnis
1919
Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1920: Die Wahlen zum Reichstag am 6. Juni 1920. Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 291, Heft I. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.95f.
1920
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1923: Die Wahlen zum Reichstag am 6. Juni 1920. Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 291, Heft IV. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.2-3. [für die Reichsebene: abzgl. der Resultate in Ostpreußen, Oberschlesien und Schleswig-Holstein]
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1920: Die Wahlen zum Reichstag am 6. Juni 1920. Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 291, Heft I. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.4ff. [für die Reichsebene, Wahlkreise Ostpreußen, Oberschlesien und Schleswig-Holstein: zusätzlich Heft III, S.2ff. und Heft IV, S.2ff.]
1924/I
-Stimmen, außer "Andere Parteien" in dieser Quelle für die Ergebnisse in den Wahlkreisen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft II. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.6-7.
-Stimmen für "Andere Parteien" in o.a. Quelle in den Wahlkreisen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.9-20.
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.8ff.
1924/II
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft VI. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.4-5.
-Mandate und Ergebnisse von PVMB, FWB, HaB, CSVGD, DCVP in den Wahlkreisen, soweit diese nicht aus o.a. Quelle hervorgehen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft III. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.8ff.
Durch die Verwendung der Angaben in Heft III für die Ergebnisse der o.a. Listen kam zunächst eine geringere Anzahl gültiger Stimmen in den Wahlkreisen gegenüber dem Gesamtergebnis von reichsweit 536 Stimmen (0,0018%) nach Heft VI zustande; diese Differenz wurde von Hand über die gültigen Stimmen in den jeweiligen Wahlkreisen bezogen auf die Angaben in Heft VI ausgeglichen und in den Dateien zu den betroffenen Wahlkreisen (Wahlkreise Nr. 3-4, 6-8, 10, 12-13, 14-33, 35) je vermerkt und den betroffenen Listen zugeordnet. Dadurch unterschreitet die Summe der Stimmen für die Listen in diesen Wahlkreisen die Zahl der Gültigen Stimmen um je 1 bis 63 Stimmen (=0,0001% bis 0,0053%). Dieses Verfahren erschien vorteilhaft gegenüber der Verwendung des vollständigen aber nicht endgültigen Ergebnisses nach Heft III, da dieses gegenüber dem engültigen Ergebnis nach Heft VI um insgesamt 14825 Stimmen (0,048%) reduzierte Angaben erbracht hätte, die inhaltlich nicht gerechtfertigt wären.
1928
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1931: Die Wahlen zum Reichstag am 20. Mai 1928 (Vierte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 372, Heft III. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.4-6.
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1930: Die Wahlen zum Reichstag am 20. Mai 1928 (Vierte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 372, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.9ff.
1930, Bevölkerung 1932/I-1933
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1932: Die Wahlen zum Reichstag am 14. September 1930 (Fünfte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 382, Heft III. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.4-6.
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1932: Die Wahlen zum Reichstag am 14. September 1930 (Fünfte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 382, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.9ff.
1932/I (außer Bevölkerung)
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1935: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli und 6. November 1932 und am 5. März 1933 (Sechste bis achte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 434, Teil I: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli 1932. Berlin: Verlag für Sozialpolitik, Wirtschaft und Statistik. S.8-12, 43ff.
-Mandate: ebd.: S.13ff.
1932/II (außer Bevölkerung)
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1935: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli und 6. November 1932 und am 5. März 1933 (Sechste bis achte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 434, Teil II: Die Wahlen zum Reichstag am 6. November 1932. Berlin: Verlag für Sozialpolitik, Wirtschaft und Statistik. S.76-80, 111ff.
-Mandate: ebd.: S.81ff.
1933 (außer Bevölkerung)
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1935: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli und 6. November 1932 und am 5. März 1933 (Sechste bis achte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 434, Teil III: Die Wahlen zum Reichstag am 8. März 1933. Berlin: Verlag für Sozialpolitik, Wirtschaft und Statistik. S.142-143
-Mandate: ebd.: S.144ff.

Die Gestaltung der Tabellen und die Angaben zu allen Ergebnissen in Prozent und zur Mandatsverteilung gehen auf eigene Berechnungen auf Grundlage der Angaben in o.a. Quellen zurück.

Erläuterungen zum Parteiensystem und zu seiner Darstellung auf dieser Webseite
Abkürzungsverzeichnis
Übersicht Reichstagswahlen
Gesamtergebnisse der Reichstagswahlen
Übersicht Wahlen in der Weimarer Republik 1918-1933
Home


Zuletzt aktualisiert: 05.07.2014
Valentin Schröder
Impressum