Weimarer Republik 1918-1933
Reichstagswahlen
Wahlkreis Breslau


Ergebnisse in Prozent
  KPD USPD DL SPD DDP/DStP Z DVP DNVP Bauern Bürger DR NSDAP NMD Sonstige WBT Ungültig %
19.01.1919 - 0,1 - 48,1 15,5 20,9 - 15,3 - 0,0 - - - - 85,2 0,2
19.01.1919[a] - 0,1 - 48,3 15,6 20,6 - 15,3 - 0,0 - - - - 85,2 0,2
06.06.1920 - 6,6 - 36,1 6,4 20,0 11,1 18,4 - 1,4 - - - - 81,9 0,9
04.05.1924 6,3 - 0,2 24,8 3,9 18,7 7,3 28,7 - 1,6 4,4 4,0 - 0,0 82,2 1,5
07.12.1924 3,0 - - 31,9 4,6 19,0 7,7 28,8 - 1,8 1,7 1,4 0,1 0,1 82,6 1,6
20.05.1928 4,5 0,1 0,5 37,8 2,9 15,8 6,0 23,0 1,9 4,8 1,8 1,0 0,0 - 79,7 1,1
14.09.1930 7,8 - - 29,3 1,9 16,0 2,7 8,9 2,3 3,3 3,5 24,2 0,0 0,0 84,5 0,5
31.07.1932 8,8 - 0,7 24,4 0,5 14,7 0,5 5,6 0,1 0,3 0,9 43,5 0,0 0,1 86,5 0,5
06.11.1932 10,5 - 0,6 23,1 0,5 15,0 0,6 7,7 0,1 0,3 1,1 40,4 0,0 0,1 83,3 0,5
05.03.1933 8,2 - - 19,2 0,8 13,3 0,3 7,1 0,0 - 0,8 50,2 - - 89,3 0,6

Die Angaben beziehen sich jeweils auf die Ergebnisse nach Kreiswahlvorschlägen der kandidierenden Listen, nicht aber nach Reichswahlvorschlägen, an die diese Kreiswahlvorschläge ggf. angeschlossen waren. Die Wähler konnten nur zwischen den Kreiswahlvorschlägen auswählen, aber nicht zwischen den Reichswahlvorschlägen. Auch die Zugehörigkeit der Kreiswahlvorschläge zu einzelnen Reichswahlvorschlägen konnte den Wahlzetteln nicht entnommen werden, falls der Name des Reichswahlvorschlags vom Namen des Kreiswahlvorschlags abwich.
Erläuterungen zu den Reichswahlvorschlägen, an welche die Kreiswahlvorschläge angeschlossen waren, finden sich hier .

1919 Wahlkreis Nr. 9; 1920 Wahlkreis Nr. 8; ab 1924/I Wahlkreis Nr. 7
1919[a]: Ergebnisse lt. Amtlicher Statistik, umgerechnet auf die Wahlkreise bei der Reichstagswahl 1920 und ohne die gemäß Vertrag von Versailles abgetretenen Gebiete
Gültig: 1924/II davon aufgrund der Quellenlage 3 auf FWB oder HaB entfallene aber nicht einer dieser Listen zuzuordnende Stimmen

-DL: 1924/I RPD; 1928 davon LK 0,2%, ASPD 0,2%, CSRP 0,1%; 1932/I davon SAPD 0,7%, ABDCV 0%; 1932/II davon SAPD 0,5%, SRPD 0%, KAB 0%
-DDP/DStP: 1919-1928 DDP; ab 1930 DStP
-DVP: 1932/I-1932/II auf dem Rwv. DNVP; 1933 gemeinsamer Rwv. DVP-CSVD-DBP-DHP
-Bauern: 1928 davon DBP 1,5%, DLV 0,3%; 1930 davon Schlesisches Landvolk (Rwv. DLV) 1,6%, DBP 0,7%; 1932/I-1932/II DLV; 1933 DBP
-Bürger: 1919/I-1919/II Demokratische Mittelstandspartei (DMSP); 1920 DMittP; 1924/I WP; 1924/II davon WP 1,4%, DAAP 0,3%; 1928 davon WP 3,6%, VRP 0,9%, DHGP 0,1%, VBIG 0,1%, DRBG 0%; 1930 davon WP 2,7%, HHH 0,3%, VRP 0,2%, MVRP 0,1%, HuG 0%; 1932/I davon WP 0,2%, NSKIV, NRSI, SHuG, VRP, MVRP je 0%; 1932/II davon WP 0,2%, KIV, HHG, VRP, EM je 0%
-DR: 1924/I davon DSP 4%, Nationalliberale Vereinigung für Schlesien (Rwv. Landliste) (NLV) 0,3%; 1924/II DSP; 1928 davon DSP 1,4%, VNB 0,4%; 1930 davon CSVD 2,9%, KVP 0,6%; 1932/I davon CSVD 0,9%, DSMP 0%; 1932/II davon CSVD 0,9%, FHuP 0,2%, RNDK 0%, DSMP 0%; 1933 CSVD
-NSDAP: 1924/I DVFP; 1924/II NSFB
-NMD: 1924/I-1928 PVKP; 1930-1932/II PVP
-Sonstige: 1924/I HaB; 1924/II davon FWB 0,1%, HaB 0%; 1930 DEPwV; 1932/I davon NSKKK, FWB, DEPwV je 0%; 1932/II davon SGDE 0,1%, FWB 0%

Mandatsverteilung
  KPD SPD DDP/DStP Z DVP DNVP DSP NSDAP Ingesamt  
19.01.1919 - 6 2 2 - 2 - - 12  
06.06.1920 - 5 1 2 1 2 - - 11  
04.05.1924 1 4 0 3 1 4 1 0 14  
07.12.1924 0 5 0 3 1 4 0 0 13  
20.05.1928 1 6 0 2 1 4 0 0 14  
14.09.1930 1 5 0 2 0 1 - 4 13  
31.07.1932 1 4 0 2 0 1 - 8 16  
06.11.1932 2 4 0 2 0 1 - 7 16  
05.03.1933 1 4 0 2 0 1 - 9 17  

Ergebnisse in Stimmen
  KPD USPD DL SPD DDP/DStP Z DVP DNVP Bauern Bürger DR NSDAP NMD Sonstige Berechtigt Abgegeben Gültig Ungültig
19.01.1919 - 963 - 432066 139188 187339 - 137595 - 208 - - - - 1055620 899495 897359 2136
19.01.1919[a] - 962 - 427644 138106 182624 - 135188 - 208 - - - - 1041052 886826 884732 2094
06.06.1920 - 58087 - 317646 56378 176005 98095 162042 - 11909 - - - - 1084188 887914 880162 7752
04.05.1924 59594 - 1805 234375 36863 176370 69007 271117 - 15555 41499 37905 - 382 1166501 959220 944472 14748
07.12.1924 29401 - - 307187 44045 183624 74442 277288 - 17045 15950 13658 709 791 1186327 980107 964143 15964
20.05.1928 43806 596 5169 367320 28171 153220 58608 223170 18294 46698 17549 9270 437 - 1233682 983490 972308 11182
14.09.1930 83174 - - 314508 20278 171916 28748 95304 24550 35761 37847 259334 415 270 1274753 1077459 1072105 5354
31.07.1932 99441 - 7903 275688 5178 166267 5267 63716 662 3922 9843 491604 171 836 1313024 1136363 1130498 5865
06.11.1932 114808 - 6121 251723 5833 163599 6908 84185 652 2741 11922 440743 135 1033 1315577 1096249 1090403 5846
05.03.1933 96323 - - 225538 8905 155975 3910 83660 411 - 9270 588237 - - 1320190 1178945 1172229 6716

-DL: 1924/I RPD; 1928 davon LK 2235, ASPD 1665, CSRP 1269; 1932/I davon SAPD 7718, ABDCV 185; 1932/II davon SAPD 5582, SRPD 219, KAB 50
-Bauern: 1928 davon DBP 14853, DLV 3441; 1930 davon DLV 17234, DBP 7316; 1932/I-1932/II DLV; 1933 DBP
-Bürger: 1919/I-1919/II DMSP; 1920 DMittP; 1924/I WP; 1924/II davon WP 13658, DAAP 3387; 1928 davon WP 35538, VRP 8693, DHGP 1221, VBIG 938, DRBG 308; 1930 davon WP 28849, HHH 3652, VRP 2183, MVRP 669, HuG 408; 1932/I davon WP 2566, NSKIV 428, NRSI 312, SHuG 277, VRP 270, MVRP 69; 1932/II davon WP 1690, KIV 397, HHG 305, VRP 193, EM 156
-DR: 1924/I davon DSP 38487, NLV 3012; 1924/II DSP; 1928 davon DSP 13327, VNB 4222; 1930 davon CSVD 30882, KVP 6965; 1932/I davon CSVD 9777, DSMP 66; 1932/II davon CSVD 9934, FHuP 1726, RNDK 137, DSMP 125; 1933 CSVD
-NMD: 1924/I-1932/II PVP
-Sonstige: 1924/I HaB; 1924/II davon FWB 491, HaB 300; 1930 DEPwV; 1932/I davon NSKKK 470, FWB 227, DEPwV 139; 1932/II davon SGDE 757, FWB 276

Quellenverzeichnis
1919
Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1920: Die Wahlen zum Reichstag am 6. Juni 1920. Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 291, Heft I. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.95f.
1920
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1923: Die Wahlen zum Reichstag am 6. Juni 1920. Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 291, Heft IV. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.2-3. [für die Reichsebene: abzgl. der Resultate in Ostpreußen, Oberschlesien und Schleswig-Holstein]
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1920: Die Wahlen zum Reichstag am 6. Juni 1920. Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 291, Heft I. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.4ff. [für die Reichsebene, Wahlkreise Ostpreußen, Oberschlesien und Schleswig-Holstein: zusätzlich Heft III, S.2ff. und Heft IV, S.2ff.]
1924/I
-Stimmen, außer "Andere Parteien" in dieser Quelle für die Ergebnisse in den Wahlkreisen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft II. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.6-7.
-Stimmen für "Andere Parteien" in o.a. Quelle in den Wahlkreisen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.9-20.
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.8ff.
1924/II
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft VI. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.4-5.
-Mandate und Ergebnisse von PVMB, FWB, HaB, CSVGD, DCVP in den Wahlkreisen, soweit diese nicht aus o.a. Quelle hervorgehen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft III. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.8ff.
Durch die Verwendung der Angaben in Heft III für die Ergebnisse der o.a. Listen kam zunächst eine geringere Anzahl gültiger Stimmen in den Wahlkreisen gegenüber dem Gesamtergebnis von reichsweit 536 Stimmen (0,0018%) nach Heft VI zustande; diese Differenz wurde von Hand über die gültigen Stimmen in den jeweiligen Wahlkreisen bezogen auf die Angaben in Heft VI ausgeglichen und in den Dateien zu den betroffenen Wahlkreisen (Wahlkreise Nr. 3-4, 6-8, 10, 12-13, 14-33, 35) je vermerkt und den betroffenen Listen zugeordnet. Dadurch unterschreitet die Summe der Stimmen für die Listen in diesen Wahlkreisen die Zahl der Gültigen Stimmen um je 1 bis 63 Stimmen (=0,0001% bis 0,0053%). Dieses Verfahren erschien vorteilhaft gegenüber der Verwendung des vollständigen aber nicht endgültigen Ergebnisses nach Heft III, da dieses gegenüber dem engültigen Ergebnis nach Heft VI um insgesamt 14825 Stimmen (0,048%) reduzierte Angaben erbracht hätte, die inhaltlich nicht gerechtfertigt wären.
1928
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1931: Die Wahlen zum Reichstag am 20. Mai 1928 (Vierte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 372, Heft III. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.4-6.
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1930: Die Wahlen zum Reichstag am 20. Mai 1928 (Vierte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 372, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.9ff.
1930, Bevölkerung 1932/I-1933
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1932: Die Wahlen zum Reichstag am 14. September 1930 (Fünfte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 382, Heft III. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.4-6.
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1932: Die Wahlen zum Reichstag am 14. September 1930 (Fünfte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 382, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.9ff.
1932/I (außer Bevölkerung)
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1935: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli und 6. November 1932 und am 5. März 1933 (Sechste bis achte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 434, Teil I: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli 1932. Berlin: Verlag für Sozialpolitik, Wirtschaft und Statistik. S.8-12, 43ff.
-Mandate: ebd.: S.13ff.
1932/II (außer Bevölkerung)
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1935: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli und 6. November 1932 und am 5. März 1933 (Sechste bis achte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 434, Teil II: Die Wahlen zum Reichstag am 6. November 1932. Berlin: Verlag für Sozialpolitik, Wirtschaft und Statistik. S.76-80, 111ff.
-Mandate: ebd.: S.81ff.
1933 (außer Bevölkerung)
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1935: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli und 6. November 1932 und am 5. März 1933 (Sechste bis achte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 434, Teil III: Die Wahlen zum Reichstag am 8. März 1933. Berlin: Verlag für Sozialpolitik, Wirtschaft und Statistik. S.142-143
-Mandate: ebd.: S.144ff.

Die Gestaltung der Tabellen und die Angaben zu allen Ergebnissen in Prozent und zur Mandatsverteilung gehen auf eigene Berechnungen auf Grundlage der Angaben in o.a. Quellen zurück.

Erläuterungen zum Parteiensystem und zu seiner Darstellung auf dieser Webseite
Abkürzungsverzeichnis
Übersicht Reichstagswahlen
Gesamtergebnisse der Reichstagswahlen
Übersicht Wahlen in der Weimarer Republik 1918-1933
Home


Zuletzt aktualisiert: 05.07.2014
Valentin Schröder
Impressum