Weimarer Republik 1918-1933
Reichstagswahlen
Wahlkreis Ostpreußen


Ergebnisse in Prozent
  KPD USPD DL SPD DDP/DStP Z DVP DNVP Bauern Bürger DR NSDAP NMD Sonstige WBT Ungültig %
19.01.1919 - 5,0 - 46,1 18,8 10,3 7,9 11,9 - - - - - - 78,4 0,3
19.01.1919[a] - 6,5 - 43,5 19,1 10,8 7,3 12,8 - - - - - - 78,6 0,3
20.02.1921 7,1 5,5 - 23,9 5,6 9,5 15,1 30,9 - 1,0 - - 1,3 - 79,1 3,1
04.05.1924 11,6 0,6 - 15,3 3,5 8,3 8,3 38,9 - - 3,4 8,6 1,4 - 79,6 1,5
07.12.1924 8,1 0,2 - 20,8 4,0 8,0 9,0 39,2 1,5 1,6 0,8 6,2 0,7 - 77,3 1,2
20.05.1928 9,5 - 0,7 26,8 3,8 7,4 9,8 31,3 0,9 4,0 4,4 0,8 0,5 - 75,4 1,0
14.09.1930 11,8 - - 21,1 2,6 7,9 5,4 19,6 1,9 2,0 4,8 22,5 0,5 - 76,4 0,4
31.07.1932 12,9 - 0,0 19,6 0,6 7,7 0,8 9,5 0,1 0,3 1,1 47,1 0,2 - 79,5 0,5
06.11.1932 13,9 - 0,1 19,9 0,6 7,5 1,4 14,4 0,1 0,3 2,1 39,7 0,3 0,0 74,6 0,5
05.03.1933 8,7 - - 14,6 0,4 6,5 0,7 11,3 0,0 - 1,3 56,5 - - 85,7 0,7

Die Angaben beziehen sich jeweils auf die Ergebnisse nach Kreiswahlvorschlägen der kandidierenden Listen, nicht aber nach Reichswahlvorschlägen, an die diese Kreiswahlvorschläge ggf. angeschlossen waren. Die Wähler konnten nur zwischen den Kreiswahlvorschlägen auswählen, aber nicht zwischen den Reichswahlvorschlägen. Auch die Zugehörigkeit der Kreiswahlvorschläge zu einzelnen Reichswahlvorschlägen konnte den Wahlzetteln nicht entnommen werden, falls der Name des Reichswahlvorschlags vom Namen des Kreiswahlvorschlags abwich.
Erläuterungen zu den Reichswahlvorschlägen, an welche die Kreiswahlvorschläge angeschlossen waren, finden sich hier .

Wahlkreis Nr. 1
1919[a]: Ergebnisse lt. Amtlicher Statistik, umgerechnet auf die Wahlkreise bei der Reichstagswahl 1920 und ohne die gemäß Vertrag von Versailles abgetretenen Gebiete, aber mit den Teilen des vormaligen Wahlkreises 2, die in den Wahlkreis 1 eingegliedert wurden
1921: Termin der verschobenen Wahl zum 1. Reichstag

-Diverse Linke: 1928 davon ASPD 0,3%, CSRP 0,3%, LK 0%; 1932/I KAB; 1932/II davon SAPD 0,1%, KAB 0%
-DDP/DStP: 1919-1928 DDP; ab 1930 DStP
-Z: 1919 davon Christlich-Demokratische Partei 9,7%; 1924/I, 1928 Ostpreußische Zentrumspartei
-DVP: 1932/I-1932/II auf dem Rwv. DNVP; 1933 gemeinsamer Rwv. DVP-CSVD-DBP-DHP
-Bauern: 1924/II BusB; 1928 DBP; 1930 davon Ostpreußisches Landvolk (Rwv. DLV) 1,4%, DBP 0,5%; 1932/I-1932/II DLV; 1933 DBP
-Bürger: 1921 DMittP; 1924/II davon WP 0,9%, PVMB 0,4%, AWP 0,2%; 1928 davon WP 2%, VRP 1,6%, DRBG 0,3%; 1930 davon WP 1,7%, VRP 0,3%; 1932/I davon WP 0,1%, NSKIV, VRP, NSHHG, NSEM je 0%; 1932/II davon WP, KIV, HHG je 0,1%, VRP 0%
-DR: 1924/I davon DSP 2,7%, NFP 0,7%; 1924/II DSP; 1928 davon VNB 4%, EVG 0,2%, DSP 0,1%; 1930 davon CSVD 4,4%, CSVG 0,4%; 1932/I davon CSVD 1,1%, NSVWR 0%; 1932/II davon CSVD 1,4%, FHuP 0,6%; 1933 CSVD
-NSDAP: 1920 Völkischsozialer Freiheitsblock (Rwv. DVFP); 1924/II NSFB
-NMD: 1921 PVP; 1924/I davon PVP 1,3%, MV 0,1%,; 1924/II davon PVP 0,6%, MV 0,1%; 1928 davon PVP 0,4%, MV 0%, LitVP 0%; 1930 davon PVP 0,4%, LitVP 0,1%; 1932/I-1932/II PVP
-Sonstige: 1932/II FWB

Mandatsverteilung
  KPD SPD DDP/DStP Z DVP DNVP NSDAP Insgesamt  
19.01.1919 - 7 3 1 1 2 - 14  
06.06.1920 - 8 4 1 1 2 - 16  
20.02.1921 1 3 0 1 2 4 - 16  
04.05.1924 1 2 0 1 1 6 1 12  
07.12.1924 1 3 0 1 1 6 1 13  
20.05.1928 1 4 0 1 1 5 0 12  
14.09.1930 2 3 0 1 0 3 3 12  
31.07.1932 2 3 0 1 0 1 8 15  
06.11.1932 2 3 0 1 0 2 7 15  
05.03.1933 1 3 0 1 0 2 11 18  

1920: einschließlich zweier Mandate für die beim Deutschen Reich verbleibenden Teile des ehemaligen Wahlkreises 2 (Westpreußen)

SPD: 1920 einschließlich eines Mandats für die beim Deutschen Reich verbleibenden Teile des ehemaligen Wahlkreises 2 (Westpreußen)
DDP: 1920 einschließlich eines Mandats für die beim Deutschen Reich verbleibenden Teile des ehemaligen Wahlkreises 2 (Westpreußen)
NSDAP: 1920 Völkischsozialer Freiheitsblock (Rwv. DVFP); 1924/II NSFB

Ergebnisse in Stimmen
  KPD USPD DL SPD DDP/DStP Z DVP DNVP Bauern Bürger DR NSDAP NMD Sonstige Berechtigt Abgegeben Gültig Ungültig
19.01.1919 - 45872 - 419201 171108 93523 72194 108032 - - - - - - 1163926 912995 909930 3065
19.01.1919[a] - 62358 - 415436 181975 103457 69381 122211 - - - - - - 1219510 958079 954818 3261
20.02.1921 68450 53118 - 228872 53861 91439 144254 296229 - 9346 - - 12663 - 1251161 989310 958232 31078
04.05.1924 119319 6194 - 156607 36288 85195 85133 398613 - - 35157 87822 14122 - 1307110 1040367 1024450 15917
07.12.1924 80796 1991 - 208687 39938 80424 89853 392616 14655 15819 7827 62294 6635 - 1310279 1013352 1001535 11817
20.05.1928 95024 - 6785 268128 38367 74297 98014 313201 8809 39500 44027 8105 5068 - 1339372 1009618 999325 10293
14.09.1930 124466 - - 222011 26931 83064 56877 205763 20022 21085 50327 236576 4885 - 1382167 1056625 1052007 4618
31.07.1932 147393 - 211 223938 6399 88069 9519 107998 950 3347 12712 536278 2846 - 1441506 1145303 1139660 5643
06.11.1932 148339 - 804 211896 5918 79802 14886 153651 839 3030 21907 423372 2745 184 1436413 1072259 1067373 4886
05.03.1933 107092 - - 180225 5211 80842 8806 139603 561 - 15545 698409 - - 1453346 1245546 1236294 9252

-DL: 1928 davon LK 2921, ASPD 2877, CSRP 987; 1932/I KAB; 1932/II davon SAPD 624, KAB 180
-Z: 1919 davon Christlich-Demokratische Partei 92324
-Bauern: 1924/II BusB; 1928 DBP; 1930 davon DLV 14971, DBP 5051; 1932/I-1932/II DLV; 1933 DBP
-Bürger: 1921 DMittP; 1924/I davon WP 8974, PVMB 4404, AWP 2441; 1928 davon WP 20443, VRP 16445, DRBG 2612; 1930 davon WP 17752, VRP 3333; 1932/I davon WP 1614, NSKIV 421, VRP 398, NSHHG 340, NSEM 263; 1932/II davon WP 1230, KIV 852, HHG 587, VRP 361
-DR: 1924/I davon DSP 27618, NFP 7539; 1924/II DSP; 1928 davon VNB 40379, EVG 2313, DSP 1335; 1930 davon CSVD 46092, CSVG 4235; 1932/I davon CSVD 12422, NSVRW 290; 1932/II davon CSVD 15302, FHuP 6605; 1933 CSVD
-NMD: 1921 PVP; 1924/I davon PVP 13093, MV 1029; 1924/II davon PVP 6090, MV 545; 1928 davon PVP 4484, MV 295, LitVP 289; 1930 davon PVP 4219, LitVP 666; 1932/I-1932/II PVP
-Sonstige: 1932/II FWB

Quellenverzeichnis
1919
Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1920: Die Wahlen zum Reichstag am 6. Juni 1920. Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 291, Heft I. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.95f.
1920
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1923: Die Wahlen zum Reichstag am 6. Juni 1920. Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 291, Heft IV. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.2-3. [für die Reichsebene: abzgl. der Resultate in Ostpreußen, Oberschlesien und Schleswig-Holstein]
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1920: Die Wahlen zum Reichstag am 6. Juni 1920. Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 291, Heft I. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.4ff. [für die Reichsebene, Wahlkreise Ostpreußen, Oberschlesien und Schleswig-Holstein: zusätzlich Heft III, S.2ff. und Heft IV, S.2ff.]
1924/I
-Stimmen, außer "Andere Parteien" in dieser Quelle für die Ergebnisse in den Wahlkreisen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft II. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.6-7.
-Stimmen für "Andere Parteien" in o.a. Quelle in den Wahlkreisen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.9-20.
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.8ff.
1924/II
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft VI. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.4-5.
-Mandate und Ergebnisse von PVMB, FWB, HaB, CSVGD, DCVP in den Wahlkreisen, soweit diese nicht aus o.a. Quelle hervorgehen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft III. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.8ff.
Durch die Verwendung der Angaben in Heft III für die Ergebnisse der o.a. Listen kam zunächst eine geringere Anzahl gültiger Stimmen in den Wahlkreisen gegenüber dem Gesamtergebnis von reichsweit 536 Stimmen (0,0018%) nach Heft VI zustande; diese Differenz wurde von Hand über die gültigen Stimmen in den jeweiligen Wahlkreisen bezogen auf die Angaben in Heft VI ausgeglichen und in den Dateien zu den betroffenen Wahlkreisen (Wahlkreise Nr. 3-4, 6-8, 10, 12-13, 14-33, 35) je vermerkt und den betroffenen Listen zugeordnet. Dadurch unterschreitet die Summe der Stimmen für die Listen in diesen Wahlkreisen die Zahl der Gültigen Stimmen um je 1 bis 63 Stimmen (=0,0001% bis 0,0053%). Dieses Verfahren erschien vorteilhaft gegenüber der Verwendung des vollständigen aber nicht endgültigen Ergebnisses nach Heft III, da dieses gegenüber dem engültigen Ergebnis nach Heft VI um insgesamt 14825 Stimmen (0,048%) reduzierte Angaben erbracht hätte, die inhaltlich nicht gerechtfertigt wären.
1928
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1931: Die Wahlen zum Reichstag am 20. Mai 1928 (Vierte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 372, Heft III. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.4-6.
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1930: Die Wahlen zum Reichstag am 20. Mai 1928 (Vierte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 372, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.9ff.
1930, Bevölkerung 1932/I-1933
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1932: Die Wahlen zum Reichstag am 14. September 1930 (Fünfte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 382, Heft III. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.4-6.
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1932: Die Wahlen zum Reichstag am 14. September 1930 (Fünfte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 382, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.9ff.
1932/I (außer Bevölkerung)
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1935: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli und 6. November 1932 und am 5. März 1933 (Sechste bis achte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 434, Teil I: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli 1932. Berlin: Verlag für Sozialpolitik, Wirtschaft und Statistik. S.8-12, 43ff.
-Mandate: ebd.: S.13ff.
1932/II (außer Bevölkerung)
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1935: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli und 6. November 1932 und am 5. März 1933 (Sechste bis achte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 434, Teil II: Die Wahlen zum Reichstag am 6. November 1932. Berlin: Verlag für Sozialpolitik, Wirtschaft und Statistik. S.76-80, 111ff.
-Mandate: ebd.: S.81ff.
1933 (außer Bevölkerung)
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1935: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli und 6. November 1932 und am 5. März 1933 (Sechste bis achte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 434, Teil III: Die Wahlen zum Reichstag am 8. März 1933. Berlin: Verlag für Sozialpolitik, Wirtschaft und Statistik. S.142-143
-Mandate: ebd.: S.144ff.

Die Gestaltung der Tabellen und die Angaben zu allen Ergebnissen in Prozent und zur Mandatsverteilung gehen auf eigene Berechnungen auf Grundlage der Angaben in o.a. Quellen zurück.

Erläuterungen zum Parteiensystem und zu seiner Darstellung auf dieser Webseite
Abkürzungsverzeichnis
Übersicht Reichstagswahlen
Gesamtergebnisse der Reichstagswahlen
Übersicht Wahlen in der Weimarer Republik 1918-1933
Home


Zuletzt aktualisiert: 05.07.2014
Valentin Schröder
Impressum