Weimarer Republik 1918-1933
Reichstagswahlen
Wahlkreis Hamburg


Ergebnisse in Prozent
  KPD USPD DL SPD DDP/DStP Z DVP DNVP Bauern Bürger DR NSDAP NMD Sonstige WBT Ungültig %
19.01.1919 - 6,7 - 51,3 26,3 1,2 11,7 2,7 - - 0,0 - - - 90,6 0,5
06.06.1920 0,5 15,1 - 38,3 17,4 1,0 15,0 12,4 - - 0,1 - 0,0 - 74,8 0,5
04.05.1924 18,3 0,5 0,1 27,7 13,0 1,5 12,2 19,5 - - 0,2 6,0 0,1 0,8 78,4 0,7
07.12.1924 14,3 0,2 - 32,2 12,5 1,7 13,2 21,6 - 1,2 0,3 2,3 - 0,5 76,2 0,5
20.05.1928 16,8 - 0,5 36,8 11,6 1,6 13,8 12,8 0,1 2,9 0,5 2,6 - 0,1 79,4 0,9
14.09.1930 18,0 0,1 - 32,0 8,5 1,5 9,2 4,2 0,1 2,5 4,6 19,2 0,0 0,1 83,1 1,0
31.07.1932 17,7 - 0,1 31,7 6,0 2,0 2,0 5,2 - 0,5 0,9 33,7 - 0,1 84,2 1,1
06.11.1932 21,9 - 0,1 28,6 5,4 1,7 3,3 9,3 - 0,5 1,7 27,2 0,0 0,1 83,0 1,4
05.03.1933 17,6 - - 26,9 3,5 1,9 2,4 8,0 0,0 - 0,9 38,8 - - 88,9 1,1

Die Angaben beziehen sich jeweils auf die Ergebnisse nach Kreiswahlvorschlägen der kandidierenden Listen, nicht aber nach Reichswahlvorschlägen, an die diese Kreiswahlvorschläge ggf. angeschlossen waren. Die Wähler konnten nur zwischen den Kreiswahlvorschlägen auswählen, aber nicht zwischen den Reichswahlvorschlägen. Auch die Zugehörigkeit der Kreiswahlvorschläge zu einzelnen Reichswahlvorschlägen konnte den Wahlzetteln nicht entnommen werden, falls der Name des Reichswahlvorschlags vom Namen des Kreiswahlvorschlags abwich.
Erläuterungen zu den Reichswahlvorschlägen, an welche die Kreiswahlvorschläge angeschlossen waren, finden sich hier .

1919 Teil von Wahlkreis Nr. 37 (Bremen - Hamburg - Regierungsbezirk Stade); 1920 Wahlkreis Nr. 15; ab 1924/I Wahlkreis Nr. 34
1919: Ergebnisse laut amtlicher Statistik für den Teil des Wahlkreises Nr. 37, der zum Gebiet des Hamburgischen Staats gehörte

-DL: 1924/I RPD; 1928 davon LK 0,3%, ASPD 0,2%; 1932/I davon SAPD 0,1%, KAB 0%; 1932/II davon SAPD 0,1%, SRPD 0%, KAB 0%
-DDP/DStP: 1919 davon Wahlvorschlag Petersen 26,3%, Wahlvorschlag Böhmert 0%; 1920 DDP Hamburg; 1924/I-1928 DDP; ab 1930 DStP
-DVP: 1932/I-1932/II auf dem Rwv. DNVP; 1933 gemeinsamer Rwv. DVP-CSVD-DBP-DHP
-DNVP: 1919 davon Wahlvorschlag Buchmann 2,7%, Wahlvorschlag Schöttler 0%
-Bauern: 1928 DLV; 1930 Hamburgisches Landvolk (Rwv. DLV) (DLV); 1933 DBP
-Bürger: 1924/II AWP; 1928 davon WP 2,3%, VRP 0,5%; 1930 davon WP 2,2%, VRP 0,3%; 1932/I davon WP 0,4%, NSKIV 0,1%; 1932/II davon WP 0,3%, RMS 0,1%, KIV 0,1%, VRP 0%, EM 0%
-DR: 1919 DHP; 1920 davon DHP 0%, NDVP 0%; 1924/I DHP; 1924/II davon DHP 0,1%, DSP 0,1%; 1928 davon VNB 0,3%, DHP 0,1%, DSP 0,1%; 1930 davon KVP 2,7%, CSVD 1,6%, CSVG 0,2%; 1932/I davon CSVD 0,9%, DHP, NSVWR, NFPD je 0%; 1932/II davon CSVD 0,9%, FHuP 0,7%, DHP 0%, NFPD 0%; 1933 davon CSVD 0,8%, DHP 0%
-NSDAP: 1924/I Völkischsozialer Block (Rwv. DVFP); 1924/II Nationalistische Freiheitsbewegung (Rwv. NSFB)
-NMD: 1920 PP; 1924/I PVP; 1930 PVP; 1932/II PVP
-Sonstige: 1924/I davon Freiwirtschaftsbund F.F.F. (für Freiland, Freigeld, Festwährung) (Rwv. FWB) (FWB) 0,5%, HaB 0,2%; 1924/II davon FWB 0,4%, HaB 0,1%; 1928 LdL; 1930 MPNVG; 1932/I-1932/II FWB

Mandatsverteilung
  KPD USPD SPD DDP/DStP DVP DNVP NSDAP Ingesamt  
19.01.1919 - - - - - - - -  
06.06.1920 0 1 3 1 1 1 - 7  
04.05.1924 2 0 3 1 1 2 0 9  
07.12.1924 1 0 3 1 1 2 0 8  
20.05.1928 1 - 4 1 1 1 0 8  
14.09.1930 2 0 4 1 1 0 2 10  
31.07.1932 2 - 4 1 0 0 4 11  
06.11.1932 2 - 3 0 0 1 3 9  
05.03.1933 2 - 3 0 0 1 5 11  

1919 Teil von Wahlkreis Nr. 37 (Stadt Hamburg), keine separate Zuteilung von Mandaten

Ergebnisse in Stimmen
  KPD USPD DL SPD DDP/DStP Z DVP DNVP Bauern Bürger DR NSDAP NMD Sonstige Berechtigt Abgegeben Gültig Ungültig
19.01.1919 - 40017 - 304535 156054 7361 69219 15992 - - 211 - - - 658401 596275 593389 2886
06.06.1920 2931 84496 - 215283 97854 5797 84448 69852 - - 476 - 247 - 753844 564123 561384 2739
04.05.1924 114365 3206 927 173587 81514 9612 76482 122004 - - 1525 37757 540 4765 804119 630438 626284 4154
07.12.1924 90263 1569 - 203433 78933 10917 83081 136520 - 7846 1593 14481 - 3096 833531 635068 631732 3336
20.05.1928 116152 - 3557 255138 80367 10764 95724 88928 430 20217 3246 17768 - 572 880825 699067 692863 6204
14.09.1930 135294 524 - 240984 64139 10981 69153 31386 498 18859 34268 144692 176 1052 914242 759338 752006 7332
31.07.1932 133713 - 1011 239428 45706 15254 14833 39651 - 3845 7129 254983 - 838 908358 765059 756391 8668
06.11.1932 166748 - 882 218078 41136 13316 25199 71067 - 3826 13292 207057 61 1001 930167 772206 761663 10543
05.03.1933 144333 - - 220748 28470 15714 19724 65539 143 - 7096 318746 - - 932831 829681 820513 9168

-DL: 1924/I RPD; 1928 davon LK 2416, ASPD 1141; 1932/I davon SAPD 959, KAB 52; 1932/II davon SAPD 715, SRPD 143, KAB 24
-DDP/DStP: 1919 davon Wahlvorschlag Petersen 156044, Wahlvorschlag Böhmert 10
-DNVP: 1919 davon Wahlvorschlag Buchmann 15986, Wahlvorschlag Schöttler 6
-Bauern: 1928-1930 DLV, 1933 DBP
-Bürger: 1924/II AWP; 1928 davon WP 16384, VRP 3833; 1930 davon WP 16917, VRP 1942; 1932/I davon WP 3258, NSKIV 587; 1932/II davon WP 1968, RMS 763, KIV 687, VRP 304, EM 104
-DR: 1919 DHP; 1920 davon DHP 268, NDVP 208; 1924/I DHP; 1924/II davon DHP 894, DSP 699; 1928 davon VNB 2263, DHP 504, DSP 479; 1930 davon KVP 20752, CSVD 11965, CSVG 1551; 1932/I davon CSVD 6535, DHP 219, NSVWR 212, NFPD 163; 1932/II davon CSVD 7193, FHuP 5594, DHP 364, NFPD 141; 1933 davon CSVD 6756, DHP 340
-NMD: 1920-1924/I PVP; 1930 PVP; 1932/II PVP
-Sonstige: 1924/I davon FWB 3213, HaB 1552; 1924/II davon FWB 2535, HaB 561; 1928 LDL; 1930 MPNVG; 1932/I-1932/II FWB

Quellenverzeichnis
1919
Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1920: Die Wahlen zum Reichstag am 6. Juni 1920. Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 291, Heft I. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.95f.
1920
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1923: Die Wahlen zum Reichstag am 6. Juni 1920. Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 291, Heft IV. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.2-3. [für die Reichsebene: abzgl. der Resultate in Ostpreußen, Oberschlesien und Schleswig-Holstein]
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1920: Die Wahlen zum Reichstag am 6. Juni 1920. Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 291, Heft I. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.4ff. [für die Reichsebene, Wahlkreise Ostpreußen, Oberschlesien und Schleswig-Holstein: zusätzlich Heft III, S.2ff. und Heft IV, S.2ff.]
1924/I
-Stimmen, außer "Andere Parteien" in dieser Quelle für die Ergebnisse in den Wahlkreisen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft II. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.6-7.
-Stimmen für "Andere Parteien" in o.a. Quelle in den Wahlkreisen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.9-20.
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.8ff.
1924/II
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft VI. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.4-5.
-Mandate und Ergebnisse von PVMB, FWB, HaB, CSVGD, DCVP in den Wahlkreisen, soweit diese nicht aus o.a. Quelle hervorgehen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft III. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.8ff.
Durch die Verwendung der Angaben in Heft III für die Ergebnisse der o.a. Listen kam zunächst eine geringere Anzahl gültiger Stimmen in den Wahlkreisen gegenüber dem Gesamtergebnis von reichsweit 536 Stimmen (0,0018%) nach Heft VI zustande; diese Differenz wurde von Hand über die gültigen Stimmen in den jeweiligen Wahlkreisen bezogen auf die Angaben in Heft VI ausgeglichen und in den Dateien zu den betroffenen Wahlkreisen (Wahlkreise Nr. 3-4, 6-8, 10, 12-13, 14-33, 35) je vermerkt und den betroffenen Listen zugeordnet. Dadurch unterschreitet die Summe der Stimmen für die Listen in diesen Wahlkreisen die Zahl der Gültigen Stimmen um je 1 bis 63 Stimmen (=0,0001% bis 0,0053%). Dieses Verfahren erschien vorteilhaft gegenüber der Verwendung des vollständigen aber nicht endgültigen Ergebnisses nach Heft III, da dieses gegenüber dem engültigen Ergebnis nach Heft VI um insgesamt 14825 Stimmen (0,048%) reduzierte Angaben erbracht hätte, die inhaltlich nicht gerechtfertigt wären.
1928
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1931: Die Wahlen zum Reichstag am 20. Mai 1928 (Vierte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 372, Heft III. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.4-6.
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1930: Die Wahlen zum Reichstag am 20. Mai 1928 (Vierte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 372, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.9ff.
1930, Bevölkerung 1932/I-1933
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1932: Die Wahlen zum Reichstag am 14. September 1930 (Fünfte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 382, Heft III. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.4-6.
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1932: Die Wahlen zum Reichstag am 14. September 1930 (Fünfte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 382, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.9ff.
1932/I (außer Bevölkerung)
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1935: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli und 6. November 1932 und am 5. März 1933 (Sechste bis achte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 434, Teil I: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli 1932. Berlin: Verlag für Sozialpolitik, Wirtschaft und Statistik. S.8-12, 43ff.
-Mandate: ebd.: S.13ff.
1932/II (außer Bevölkerung)
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1935: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli und 6. November 1932 und am 5. März 1933 (Sechste bis achte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 434, Teil II: Die Wahlen zum Reichstag am 6. November 1932. Berlin: Verlag für Sozialpolitik, Wirtschaft und Statistik. S.76-80, 111ff.
-Mandate: ebd.: S.81ff.
1933 (außer Bevölkerung)
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1935: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli und 6. November 1932 und am 5. März 1933 (Sechste bis achte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 434, Teil III: Die Wahlen zum Reichstag am 8. März 1933. Berlin: Verlag für Sozialpolitik, Wirtschaft und Statistik. S.142-143
-Mandate: ebd.: S.144ff.

Die Gestaltung der Tabellen und die Angaben zu allen Ergebnissen in Prozent und zur Mandatsverteilung gehen auf eigene Berechnungen auf Grundlage der Angaben in o.a. Quellen zurück.

Erläuterungen zum Parteiensystem und zu seiner Darstellung auf dieser Webseite
Abkürzungsverzeichnis
Übersicht Reichstagswahlen
Gesamtergebnisse der Reichstagswahlen
Übersicht Wahlen in der Weimarer Republik 1918-1933
Home


Zuletzt aktualisiert: 05.07.2014
Valentin Schröder
Impressum