Deutschland seit 1945
Landtagswahlen
Land Rheinland-Pfalz Landesstimmen


Ergebnisse in Prozent
  Die Linke. DL B.90/Grüne SPD Bürger FDP CDU DR REP NPD Sonstige WBT Ungültig %  
18.05.1947 8,7 - - 34,6 - 9,8 46,9 - - - - 78,1 10,4
21.09.1947 8,7 - - 34,3 - 9,8 47,2 - - - - 77,9 10,6  
29.04.1951 4,3 - - 34,0 - 16,7 39,2 5,3 - 0,5 - 74,8 5,0
15.05.1955 3,2 0,7 - 31,7 - 12,7 46,8 1,8 - 2,9 0,2 76,0 3,1  
19.04.1959 - 0,4 - 34,9 - 9,7 48,4 1,5 - 5,1 - 77,2 2,1
31.03.1963 - 1,3 - 40,7 - 10,1 44,4 0,2 - 3,2 - 75,5 1,8  
23.04.1967 - 1,2 - 36,8 - 8,3 46,7 - - 6,9 - 78,5 1,5
21.03.1971 - 0,9 - 40,5 - 5,9 50,0 - - 2,7 - 79,4 1,3  
09.03.1975 - 0,6 - 38,5 0,2 5,6 53,9 - - 1,1 - 80,8 1,0
18.03.1979 - 0,5 - 42,3 - 6,4 50,1 0,0 - 0,7 - 81,4 1,2  
06.03.1983 - 0,2 4,5 39,6 - 3,5 51,9 - - 0,1 0,1 90,4 1,0
17.05.1987 - 0,1 5,9 38,8 1,5 7,3 45,1 0,5 - 0,8 - 77,0 1,3  
21.04.1991 - - 6,5 44,8 - 6,9 38,7 1,1 2,0 - - 73,9 1,8
24.03.1996 - - 6,9 39,8 - 8,9 38,7 0,8 3,5 0,4 1,0 70,8 2,4  
25.03.2001 - - 5,2 44,7 2,5 7,8 35,3 0,6 2,4 0,5 0,9 62,1 2,5
26.03.2006 2,6 - 4,6 45,6 1,6 8,0 32,8 0,5 1,7 1,2 1,4 58,2 2,1  
27.03.2011 3,0 1,6 15,4 35,7 2,3 4,2 35,2 0,5 0,8 1,1 0,1 61,8 2,1  

1947: einschließlich der Nachwahlen in dem aus dem Saarland rückgegliederten Kreis Saarburg
ab 1991: Landesstimmen

-Die Linke.: 1947-1955 KPD; 2006 WASG
-DL: 1955, 1959 BdD; 1963, 1967 DFU; 1971 DKP; 1975 davon DKP 0,5%, Wählervereinigung "Kämpft mit der KPD" (WKKPD) 0,1%; 1979 davon DKP 0,4%, KBW 0,1%; 1983-1987 DKP; 2011 Piraten
-Bürger: 1975 Freie Wähler; 1987-2006 Freie Wählergruppen Rheinland-Pfalz (FWGR); 2011 FW
-FDP: 1947 davon Liberale Partei (LP) 5,7%, Sozialer Volksbund (SV) 3,9%, Demokratische Partei Rheinland-Pfalz (DPRP) 0,2%
-DR: 1951 davon Zentrumspartei Rheinland-Pfalz (Z-RP) 2,1%, BHE 1,9%, Freie Liste der Notgemeinschaft Kriegsgeschädigter (NotG) 0,7%, DG 0,3%, Deutsche Arbeiterpartei (DtAP) 0,3%; 1955 davon BHE 1,8%, DtLV 0,1%; 1959 davon BHE 1,4%, DG 0,1%, DtLV 0%; 1963 DG; 1979 EAP; 1987 davon ÖDP 0,4%, Patrioten 0,1%; 1991 davon ÖDP 0,9%, Wählergemeinschaft Deutsche Allianz - Heimatbündnis Rheinland-Pfalz (WDA) 0,2%; 1996 davon ÖDP 0,5%, PBC 0,2%, Statt-Partei 0,1%, BüSo 0%; 2001 davon ÖDP 0,3%, PBC 0,3%; 2006 davon PBC 0,2%, ÖDP 0,2%; 2011 davon ÖDP 0,4%, BüSo 0,1%
-NPD: 1951 DRP; 1955 Freie Wählergemeinschaft Rheinland-Pfalz (gemeinsame Liste von DRP und DP); 1959-1963 DRP
-Sonstige: 1955 PdgD; 1983 Aktion Soziale Gemeinschaft; 1996 davon Graue 0,7%, NG 0,3%; 2001 MUT; 2006 davon MUT 0,7%, Graue 0,3%, DSeP 0,2%, AGFG 0,1%, Aufbruch 0,1%; 2011 DeDeP

Mandatsverteilung im Landtag
  KPD B.90/Grüne SPD FDP CDU DRP NPD Insgesamt  
13.11.1946 9 - 41 7 70 - - 127
18.05.1947 8 - 34 11 47 - - 100  
21.09.1947 8 - 34 11 48 - - 101
29.04.1951 0 - 38 19 43 0 - 100  
15.05.1955 0 - 36 13 51 0 - 100
19.04.1959 - - 37 10 52 1 - 100  
31.03.1963 - - 43 11 46 0 - 100
23.04.1967 - - 39 8 49 - 4 100  
21.03.1971 - - 42 6 52 - 0 100
09.03.1975 - - 40 5 55 - 0 100  
18.03.1979 - - 43 6 51 - 0 100
06.03.1983 - 0 43 0 57 - 0 100  
17.05.1987 - 5 40 7 48 - 0 100
21.04.1991 - 7 47 7 40 - - 101  
24.03.1996 - 7 43 10 41 - 0 101
25.03.2001 - 6 49 8 38 - 0 101  
26.03.2006 - 0 53 10 38 - 0 101
27.03.2011 - 18 42 0 41 - 0 101  

1946: Beratende Landesversammlung; Verhältniswahl am 17.11.1946 in 4 Wahlkörpern durch insgesamt 1655 am 15.9. und 13.10.1946 berufene Gemeinde- und Kreisvertreter
1971: Stand nach der Wahl: SPD 44, FDP 3, CDU 53; in der Tabelle wird das korrigierte Ergebnis nach Entscheid des Bundesverfassungsgerichts dargestellt, die das bei der Verteilung angewendete "Wahlschlüsselverfahren" (§42 Landeswahlgesetz) für verfassungswidrig und damit für ungültig erklärte.
ab 1991: Summe der Mandate aus Wahlkreisen und Landesliste

FDP: 1946 davon LP 2 Sitze, SV 5 Sitze; 1947 davon LP 7 und SV 4 Sitze; am 13.6.1947 Fusion von SV und LP zur Demokratischen Partei

Ergebnisse in Stimmen
  Die Linke. DL B.90/Grüne SPD Bürger FDP CDU DR REP NPD Sonstige Berechtigt Abgegeben Gültig Ungültig  
18.05.1947 100383 - - 397897 - 112668 539255 - - - - 1643732 1283207 1150203 133004
21.09.1947 100739 - - 398594 - 113844 547875 - - - - 1666547 1298567 1161052 137515  
29.04.1951 62483 - - 488374 - 240071 563274 75863 - 7185 - 2021104 1512643 1437250 75393
15.05.1955 50896 10527 - 501751 - 201847 741384 29112 - 45220 3092 2151228 1634750 1583829 50921  
19.04.1959 - 6613 - 596984 - 165937 829236 26235 - 87349 - 2266778 1749227 1712354 36873
31.03.1963 - 23585 - 713469 - 177377 777838 4062 - 56155 - 2363313 1784261 1752486 31775  
23.04.1967 - 22871 - 679177 - 153089 861142 - - 127680 - 2387307 1872966 1843959 29007
21.03.1971 - 17849 - 821350 - 120444 1012847 - - 53882 - 2584585 2052908 2026372 26536  
09.03.1975 - 13119 - 817018 5280 118762 1143360 - - 22942 - 2648336 2141144 2120481 20663
18.03.1979 - 11302 - 923965 - 139248 1094480 630 - 14915 - 2717051 2211862 2184540 27322  
06.03.1983 - 4940 113809 995795 - 88289 1306090 - - 3656 2814 2811713 2541834 2515393 26441
17.05.1987 - 2734 128653 844241 31869 158964 981412 11214 - 18227 - 2866516 2205967 2177314 28653  
21.04.1991 - - 137139 951695 - 146400 822449 24244 43480 - - 2928865 2163556 2125407 38149
24.03.1996 - - 142665 821539 - 184426 798166 17259 71499 7633 20539 2987099 2114933 2063726 51207  
25.03.2001 - - 95567 820610 46549 143427 647238 10837 44586 9110 15922 3025090 1879960 1833846 46114
26.03.2006 44826 - 81411 799377 27652 140865 574329 8786 29919 21056 24889 3075577 1791072 1753110 37962  
27.03.2011 56054 29319 288489 666817 43348 79343 658474 8501 15600 20586 1656 3088199 1908734 1868187 40547  

-DL: 1975 davon DKP 11101, WKKPD 2018; 1979 davon DKP 9024, KBW 2278
-FDP: 1947 davon LP 66347, SV 45336, DPRP 2161
-DR: 1951 davon Z-RP 65851, BHE 27573, NotG 10012, DG 4864, DtAP 3598; 1955 davon BHE 28271, DtLV 841; 1959 davon BHE 23253, DG 2453, DtLV 529; 1987 davon ÖDP 9580, Patrioten 1634; 1991 davon ÖDP 19355, WDA 4889; 1996 davon ÖDP 10879, PBC 3402, Statt 2608, BüSo 370; 2001 davon ÖDP 5458, PBC 5379; 2006 davon PBC 4942, ÖDP 3844; 2011 davon ÖDP 6997, BüSo 1504
-Sonstige: 1996 davon Graue 14338, NG 6201; 2006 davon MUT 12827, Graue 5727, DSeP 3347, AGFG 1833, Aufbruch 1155

Quellenverzeichnis
1947: Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz (Bearb.) 1948: Die Wahlen und Volksabstimmungen in Rheinland-Pfalz in den Jahren 1946/1947. Bad Ems: Selbstverlag.
1951: Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz (Bearb.) 1951: Die Landtagswahl in Rheinland-Pfalz und die Bezirkstagswahl im Regierungsbezirk Pfalz am 29. April 1951; in: Statistik von Rheinland-Pfalz, Bd. 11 und Anlage.
1955: Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz (Bearb.) 1955: Die Landtagswahl in Rheinland-Pfalz am 15. Mai 1955; in: Statistik von Rheinland-Pfalz, Bd. 38.
1959: Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz (Bearb.) 1959: Die Landtagswahl in Rheinland-Pfalz am 19.4.1959; in: Statistik von Rheinland-Pfalz, Bd. 69.
1963: Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz (Bearb.) 1963: Die Landtagswahl in Rheinland-Pfalz am 31. März 1963; in: Statistik von Rheinland-Pfalz, Bd. 130.
1967: Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz (Bearb.) 1967: Die Landtagswahl in Rheinland-Pfalz am 23.4.1967; in: Statistik von Rheinland-Pfalz, Bd. 171.
1971: Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz (Bearb.) 1971: Die Wahl zum 7. Landtag in Rheinland-Pfalz am 21. März 1971; in: Statistik von Rheinland-Pfalz, Bd. 245.
1975: Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz (Bearb.) 1975: Die Wahl zum 8. Landtag in Rheinland-Pfalz am 9. März 1975; in: Statistik von Rheinland-Pfalz, Bd. 277.
1979: Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz (Bearb.) 1979: Die Wahl zum 9. Landtag in Rheinland-Pfalz; in: Statistik von Rheinland-Pfalz, Bd. 284.
1983: Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz (Hrsg.) 1983: Die Wahl zum 10. Landtag in Rheinland-Pfalz 1983; in: Rheinland-Pfalz, Bd. 309.
1987: Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz (Hrsg.) 1987: Die Wahl zum 11. Landtag in Rheinland-Pfalz 1987; in: Rheinland-Pfalz, Bd. 317.
1991: Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz (Hrsg.) 1991: Die Wahl zum 12. Landtag in Rheinland-Pfalz 1987; in: Rheinland-Pfalz, Bd. 345.
1996: Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz (Hrsg.) 1996: Die Wahl zum 13. Landtag in Rheinland-Pfalz 1996; in: Rheinland-Pfalz, Bd. 363.
2001: Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz (Hrsg.) 2001: Die Wahl zum 14. Landtag in Rheinland-Pfalz 2001; in: Rheinland-Pfalz, Bd. 380.
2006: Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz (Hrsg.) 2006: Die Wahl zum 15. Landtag Rheinland-Pfalz am 26. März 2006: Endgültige Ergebnisse, Landesergebnis, Kreisergebnisse. Bad Ems: Selbstverlag.
2011: Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz (Hrsg.) 2011: Die Wahl zum 16. Landtag Rheinland-Pfalz am 27. März 2011: Endgültige Ergebnisse (Landesergebnis, Sitzverteilung, Ergebnisse in den Bezirken, Wahlkreisen, Landkreisen und kreisfreien Städten). Bad Ems: Selbstverlag.

Die Gestaltung der Tabellen und die Angaben zu allen Ergebnissen in Prozent und zur Mandatsverteilung gehen auf eigene Berechnungen nach den Angaben in o.a. Quellen zurück.

Abkürzungsverzeichnis
Erststimmen-Ergebnisse
Ergebnisse der Bundestagswahlen in Rheinland-Pfalz
Übersicht Landtagswahlen nach Bundesländern
Home


Zuletzt aktualisiert: 22.07.2013
Valentin Schröder
Impressum