Weimarer Republik 1918-1933
Reichstagswahlen
Wahlkreis Düsseldorf-Ost


Ergebnisse in Prozent
  KPD USPD DL SPD DDP/DStP Z DVP DNVP Bauern Bürger DR NSDAP NMD Sonstige WBT Ungültig %
19.01.1919 - 18,7 - 25,7 12,3 27,6 bei DNVP 15,7 - - - - - - 84,7 0,2
19.01.1919[a] - 18,5 - 25,7 12,2 27,8 0,1 15,6 - - - - - - 84,9 0,6
06.06.1920 1,3 32,8 - 10,0 5,1 24,4 13,2 12,4 - - 0,3 - 0,6 - 82,2 0,3
04.05.1924 24,9 1,0 0,1 11,4 4,3 22,5 12,0 15,0 - 2,4 1,6 4,0 0,3 0,6 75,7 2,5
07.12.1924 20,9 0,5 - 15,4 4,6 24,5 11,6 15,3 - 4,2 0,7 1,6 0,2 0,4 76,1 1,3
20.05.1928 22,3 - 1,9 19,0 3,3 20,9 9,0 11,9 - 8,9 0,6 1,8 0,2 0,1 74,5 1,5
14.09.1930 26,0 - - 13,7 2,4 18,6 4,9 4,8 0,1 7,6 4,7 17,0 0,1 0,1 84,3 0,6
31.07.1932 26,3 - 0,3 12,2 0,3 20,6 1,2 4,9 - 1,0 1,3 31,6 0,1 0,3 85,2 0,5
06.11.1932 28,3 - 0,2 11,5 0,3 20,5 2,4 7,1 - 1,0 1,6 27,0 0,1 - 79,6 0,6
05.03.1933 22,5 - 0,1 10,5 0,4 19,6 1,3 6,8 0,0 - 1,4 37,4 - - 89,0 0,9

Die Angaben beziehen sich jeweils auf die Ergebnisse nach Kreiswahlvorschlägen der kandidierenden Listen, nicht aber nach Reichswahlvorschlägen, an die diese Kreiswahlvorschläge ggf. angeschlossen waren. Die Wähler konnten nur zwischen den Kreiswahlvorschlägen auswählen, aber nicht zwischen den Reichswahlvorschlägen. Auch die Zugehörigkeit der Kreiswahlvorschläge zu einzelnen Reichswahlvorschlägen konnte den Wahlzetteln nicht entnommen werden, falls der Name des Reichswahlvorschlags vom Namen des Kreiswahlvorschlags abwich.
Erläuterungen zu den Reichswahlvorschlägen, an welche die Kreiswahlvorschläge angeschlossen waren, finden sich hier .

1919 Wahlkreis Nr. 22; 1920 Wahlkreis Nr. 25; ab 1924/I Wahlkreis Nr. 22
1919[a]: Ergebnisse laut amtlicher Statistik bei der Wahl 1919 für die Gebiete, die bei der Wahl 1920 auf dem Gebiet des Wahlkreises Nr. 25 lagen
Berechtigt: 1919[a]: Schätzung
Gültig: 1924/II davon aufgrund der Quellenlage 33 auf FWB oder HaB oder CSVGD entfallene aber nicht einer dieser Listen zuzuordnende Stimmen

-DL: 1924/I RPD; 1928 davon CSRP 1,4%, LK 0,3%, ASPD 0,2%; 1932/I davon SAPD 0,2%, ABDCV 0,1%, KAB 0%; 1932/II davon SAPD 0,1%, SRPD, RDP, KAB je 0%; 1933 KAB
-DDP/DStP: 1919-1928 DDP; ab 1930 DStP
-DVP: 1932/I-1932/II auf dem Rwv. DNVP; 1933 gemeinsamer Rwv. DVP-CSVD-DBP-DHP
-DNVP: 1919 davon DVP und nationaler Verein Essen 15,5%, DNVP 0,1%
-Bauern: 1930 DLV; 1933 DBP
-Bürger: 1920 DWuAP; 1924/I Rheinischer Wirtschaftsbund des deutschen Mittelstandes (Rwv. BBB) (WP); 1924/II davon WP 3%, AWP 1,1%; 1928 davon WP 6%, VRP 2,6%, VBIG 0,1%, Recht- und Mieterschutzpartei (Rwv. PRM) (PRM) 0,1%, DRBG 0%; 1930 davon WP 5,3%, VRP 2,2%; 1932/I davon WP 0,7%, VRP 0,4%; 1932/II davon VRP 0,4%, WP 0,4%, RMS 0,1%
-DR: 1920 CVoP; 1924/I davon CSVGD 1,4%, NFP 0,1%; 1924/II CSVGD; 1928 davon VNB 0,4%, EVP 0,2%, DSP 0%; 1930 davon CSVD 3,4%, KVP 0,8%, CSVG 0,4%; 1932/I CSVD; 1932/II davon CSVD 1,6%, NFPD 0%; 1933 CSVD
-NSDAP: 1924/I Völkischsozialer Block (Rwv. DVFP); 1924/II Völkischsozialer Block (NSFB) (Rwv. NSFB)
-NMD: 1920-1928 PP; 1930-1932/II PVP
-Sonstige: 1924/I davon FWB 0,5%, HaB 0,1%; 1924/II davon FWB 0,4%, HaB 0%; 1928 ULKAU; 1930 DEPwV; 1932/I FWB

Mandatsverteilung
  KPD USPD SPD DDP/DStP Z DVP DNVP WP CSVD NSDAP Ingesamt  
19.01.1919 - 2 3 1 4 1 1 - - - 12  
06.06.1920 0 5 1 1 3 2 2 - - - 14  
04.05.1924 4 0 2 1 3 2 2 0 - 0 14  
07.12.1924 3 0 2 1 4 2 3 0 - 0 15  
20.05.1928 4 - 3 0 3 1 2 1 - 0 14  
14.09.1930 5 - 2 0 3 1 1 1 1 3 17  
31.07.1932 6 - 2 0 4 0 1 0 0 6 19  
06.11.1932 5 - 2 0 4 0 1 0 0 5 17  
05.03.1933 5 - 2 0 4 0 2 - 0 8 21  

DVP/DNVP: 1919 gemeinsame Liste, je 1 Mandat entfiel auf die Kandidaten jeder Partei

Ergebnisse in Stimmen
  KPD USPD DL SPD DDP/DStP Z DVP DNVP Bauern Bürger DR NSDAP NMD Sonstige Berechtigt Abgegeben Gültig Ungültig
19.01.1919 - 177160 - 244044 116391 262252 bei DNVP 148846 - - - - - - 1122581 951070 948693 2377
19.01.1919[a] - 177156 - 246603 117280 265847 1404 149448 - - - - - - 1135000 963091 957738 5353
06.06.1920 12229 319874 - 97171 49971 238353 128435 121316 - - 3009 - 5877 - 1191035 979098 976235 2863
04.05.1924 241244 9809 1342 110028 41772 218059 115934 145374 - 23177 15171 38274 2950 5521 1312713 993595 968655 24940
07.12.1924 210482 4970 - 155041 45970 246991 117436 154530 - 42560 7071 16627 2053 4530 1342314 1021316 1008294 13022
20.05.1928 238791 - 20223 202564 34956 223523 95946 126751 - 95624 6855 19697 2010 1509 1455865 1084998 1068449 16549
14.09.1930 321374 - - 169475 30243 230393 61076 59448 1314 93478 57644 210225 1810 725 1475406 1244232 1237205 7027
31.07.1932 332806 - 3179 154810 3781 260786 14698 61938 - 13141 17002 399749 1051 3207 1494997 1273101 1266148 6953
06.11.1932 340571 - 2061 138473 3388 247030 29034 85988 - 11965 19617 324505 1086 - 1521183 1210967 1203718 7249
05.03.1933 304751 - 1109 142037 5095 265348 17792 91441 156 - 19197 505146 - - 1532259 1364359 1352072 12287

-DL: 1924/I RPD; 1928 davon CSRP 14995, LK 3091, ASPD 2137; 1932/I davon SAPD 2139, ABDCV 921, KAB 119; 1932/II davon SAPD 1404, SRPD 288, RDP 236, KAB 133; 1933 KAB
-Bauern: 1930 DLV; 1933 DBP
-Bürger: 1920 DWuAP; 1924/I WP; 1924/II davon WP 30974, AWP 11586; 1928 davon WP 65340, VRP 28218, VBIG 1133, PRM 543, DRBG 390; 1930 davon WP 65662, VRP 27816; 1932/I davon WP 8313, VRP 4828; 1932/II davon VRP 5449, WP 5207, RMS 1309
-DR: 1920 CVoP; 1924/I davon CSVGD 14187, NFP 984; 1924/II CSVGD; 1928 davon VNB 4419, EVP 2055, DSP 381; 1930 davon CSVD 42284, KVP 10205, CSVG 5155; 1932/I CSVD; 1932/II davon CSVD 19459, NFPD 158; 1933 CSVD
-NMD: 1920-1928 PP; 1930-1932/II PVP
-Sonstige: 1924/I davon FWB 5005, HaB 516; 1924/II davon FWB 4271, HaB 259; 1928 ULKAU; 1930 DEPwV; 1932/I FWB

Quellenverzeichnis
1919
Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1920: Die Wahlen zum Reichstag am 6. Juni 1920. Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 291, Heft I. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.95f.
1920
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1923: Die Wahlen zum Reichstag am 6. Juni 1920. Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 291, Heft IV. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.2-3. [für die Reichsebene: abzgl. der Resultate in Ostpreußen, Oberschlesien und Schleswig-Holstein]
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1920: Die Wahlen zum Reichstag am 6. Juni 1920. Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 291, Heft I. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.4ff. [für die Reichsebene, Wahlkreise Ostpreußen, Oberschlesien und Schleswig-Holstein: zusätzlich Heft III, S.2ff. und Heft IV, S.2ff.]
1924/I
-Stimmen, außer "Andere Parteien" in dieser Quelle für die Ergebnisse in den Wahlkreisen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft II. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.6-7.
-Stimmen für "Andere Parteien" in o.a. Quelle in den Wahlkreisen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.9-20.
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.8ff.
1924/II
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft VI. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.4-5.
-Mandate und Ergebnisse von PVMB, FWB, HaB, CSVGD, DCVP in den Wahlkreisen, soweit diese nicht aus o.a. Quelle hervorgehen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft III. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.8ff.
Durch die Verwendung der Angaben in Heft III für die Ergebnisse der o.a. Listen kam zunächst eine geringere Anzahl gültiger Stimmen in den Wahlkreisen gegenüber dem Gesamtergebnis von reichsweit 536 Stimmen (0,0018%) nach Heft VI zustande; diese Differenz wurde von Hand über die gültigen Stimmen in den jeweiligen Wahlkreisen bezogen auf die Angaben in Heft VI ausgeglichen und in den Dateien zu den betroffenen Wahlkreisen (Wahlkreise Nr. 3-4, 6-8, 10, 12-13, 14-33, 35) je vermerkt und den betroffenen Listen zugeordnet. Dadurch unterschreitet die Summe der Stimmen für die Listen in diesen Wahlkreisen die Zahl der Gültigen Stimmen um je 1 bis 63 Stimmen (=0,0001% bis 0,0053%). Dieses Verfahren erschien vorteilhaft gegenüber der Verwendung des vollständigen aber nicht endgültigen Ergebnisses nach Heft III, da dieses gegenüber dem engültigen Ergebnis nach Heft VI um insgesamt 14825 Stimmen (0,048%) reduzierte Angaben erbracht hätte, die inhaltlich nicht gerechtfertigt wären.
1928
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1931: Die Wahlen zum Reichstag am 20. Mai 1928 (Vierte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 372, Heft III. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.4-6.
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1930: Die Wahlen zum Reichstag am 20. Mai 1928 (Vierte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 372, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.9ff.
1930, Bevölkerung 1932/I-1933
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1932: Die Wahlen zum Reichstag am 14. September 1930 (Fünfte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 382, Heft III. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.4-6.
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1932: Die Wahlen zum Reichstag am 14. September 1930 (Fünfte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 382, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.9ff.
1932/I (außer Bevölkerung)
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1935: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli und 6. November 1932 und am 5. März 1933 (Sechste bis achte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 434, Teil I: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli 1932. Berlin: Verlag für Sozialpolitik, Wirtschaft und Statistik. S.8-12, 43ff.
-Mandate: ebd.: S.13ff.
1932/II (außer Bevölkerung)
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1935: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli und 6. November 1932 und am 5. März 1933 (Sechste bis achte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 434, Teil II: Die Wahlen zum Reichstag am 6. November 1932. Berlin: Verlag für Sozialpolitik, Wirtschaft und Statistik. S.76-80, 111ff.
-Mandate: ebd.: S.81ff.
1933 (außer Bevölkerung)
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1935: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli und 6. November 1932 und am 5. März 1933 (Sechste bis achte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 434, Teil III: Die Wahlen zum Reichstag am 8. März 1933. Berlin: Verlag für Sozialpolitik, Wirtschaft und Statistik. S.142-143
-Mandate: ebd.: S.144ff.

Die Gestaltung der Tabellen und die Angaben zu allen Ergebnissen in Prozent und zur Mandatsverteilung gehen auf eigene Berechnungen auf Grundlage der Angaben in o.a. Quellen zurück.

Erläuterungen zum Parteiensystem und zu seiner Darstellung auf dieser Webseite
Abkürzungsverzeichnis
Übersicht Reichstagswahlen
Gesamtergebnisse der Reichstagswahlen
Übersicht Wahlen in der Weimarer Republik 1918-1933
Home


Zuletzt aktualisiert: 05.07.2014
Valentin Schröder
Impressum