Weimarer Republik 1918-1933
Reichstagswahlen
Benennung der Reichswahlvorschläge und an diese angeschlossenen Kreiswahlvorschläge, auf die mindestens bei einer Wahl mindestens fünf Prozent der gültigen Stimmen oder ein Mandat entfielen


Nummer und Benennung der Reichswahlvorschläge, auf die bei mindestens einer Wahl mindestens fünf Prozent der gültigen Stimmen entfielen
  KPD USPD SPD DDP Z BVP DVP DNVP NSDAP
19.01.1919 Das Wahlrecht sah nur Kreiswahlvorschläge vor.
06.06.1920 8 - Kennwort: Kommunistische Partei Deutschlands (Spartakusbund) 6 - Kennwort: U.S.P.D. Sender - Dittmann 1 - Kennwort: S.P.D. Sozialdemokratische Partei Deutschlands 3 - Kennwort: Petersen - Bäumer 3 - Kennwort: Peter Spahn, Zentrum 15 - Kennwort: Christlich-Föderalistische Reichswahlliste 5 - Kennwort: Deutsche Volkspartei 4 - Kennwort: Deutschnational -
04.05.1924 7 - Liste der Kommunisten 10 - Unabhängige sozialdemokratische Partei Deutschlands 1 - Vereinigte sozialdemokratische Partei Deutschlands 5 - Deutsche demokratische Partei 2 - Deutsche Zentrumspartei 6 - Bayerische Volkspartei 3 - Deutsche Volkspartei 4 - Deutschnationale Volkspartei 23 - Vereinigte Listen der Deutschvölkischen Freiheitspartei und der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei
07.12.1924 4 - Kommunisten 14 - Unabhängige sozialdemokratische Partei Deutschlands 1 - Sozialdemokratische Partei Deutschlands 7 - Deutsche demokratische Partei 3 - Deutsche Zentrumspartei 8 - Bayerische Volkspartei 5 - Deutsche Volkspartei 2 - Deutschnationale Volkspartei 6 - Nationalsozialistische Freiheitsbewegung
20.05.1928 5 - Kommunistische Partei 19 - Unabhängige sozialdemokratische Partei Deutschlands 1 - Sozialdemokratische Partei Deutschlands 6 - Deutsche Demokratische Partei 3 - Deutsche Zentrumspartei 7 - Bayerische Volkspartei 4 - Deutsche Volkspartei 2 - Deutschnationale Volkspartei 10 - Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei (Hitler-Bewegung)
14.09.1930 4 - Kommunistische Partei Deutschlands 23 - Unabhängige sozialdemokratische Partei Deutschlands 1 - Sozialdemokratische Partei Deutschlands 6 - Deutsche Staatspartei (Deutsche Demokratische Partei, Volksnationale Reichsvereinigung und verwandte Gruppen) 3 - Deutsche Zentrumspartei 8 - Bayerische Volkspartei 5 - Deutsche Volkspartei 2 - Deutschnationale Volkspartei 9 - Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei (Hitler-Bewegung)
31.07.1932 3 - Kommunistische Partei Deutschlands - 1 - Sozialdemokratische Partei Deutschlands 8 - Deutsche Staatspartei 4 - Deutsche Zentrumspartei 9 - Bayerische Volkspartei Kein, angeschlossen an Nr. 5 (DNVP) 5 - Deutschnationale Volkspartei 2 - Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei (Hitler-Bewegung)
06.11.1932 3 - Kommunistische Partei Deutschlands - 2 - Sozialdemokratische Partei Deutschlands 8 - Deutsche Staatspartei 4 - Deutsche Zentrumspartei 6 - Bayerische Volkspartei Kein, angeschlossen an Nr. 5 (DNVP) 5 - Deutschnationale Volkspartei 1 - Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei (Hitler-Bewegung)
05.03.1933 3 - Kommunistische Partei Deutschlands - 2 - Sozialdemokratische Partei Deutschlands Kein, angeschlossen an Nr. 2 (SPD) 4 - Deutsche Zentrumspartei 6 - Bayerische Volkspartei Gemeinsamer Rwv. Nr. 7 - DVP-CSVD-DBP-DHP 5 - Kampffront Schwarz-Weiß-Rot 1 - Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei (Hitler-Bewegung)

An Reichswahlvorschläge, auf die bei mindestens einer Wahl mindestens fünf Prozent der gültigen Stimmen entfielen, angeschlossene Kreiswahlvorschläge
  KPD USPD SPD DDP Z BVP DVP DNVP NSDAP
19.01.1919 Das Wahlrecht sah nur Kreiswahlvorschläge vor.
06.06.1920 Kommunistische Partei Deutschlands (Spartakusbund) USPD SPD DDP, DDP-Deutscher Bauernbund in Wk. 28; Aussparung Z BVP, CVoP; Aussparung DVP, Bayerische Mittelpartei-DVP in Wk.28; reg. Variation, Aussparung DNVP, VLBT in Wk.13, Einigungsliste Hessische Volkspartei-Hessischer Bauernbund in Wk.22, WBWB in Wk.34 -
04.05.1924 Liste der Kommunisten, KPD USPD SPD DDP, DDP-Deutscher Bauernbund (DBB) (Wk. 10), Deutscher Block in Bayern (DDP-DBB-Liberaler Kreisverband Schwaben) (Wk. 24), Deutscher Block in Bayern (DBiB) (Wk. 25), DBiB (DDP-DBB) (Wk. 26), DBiB (DDP) (Wk.28); Aussparung Z BVP DVP, s.a. DNVP; reg. Variation DNVP, Vaterländisch-völkische Vereinigung (Wk.12), DNVP-NLPB (Wk.26), Vereinigte Nationale Rechte (DVP der Pfalz) (Wk.27), Vaterländisch-völkischer Rechtsblock (DNVP, Württembergische Bürgerpartei und Vereinigte vaterländische Verbände) (Wk.31), DNVP und völkisch-vaterländischer Block (Wk.33); Aussparung DVFP, VSB, VB, VSFB; Aussparung
07.12.1924 Kommunisten USPD SPD DDP Z, DAAP[Z] BVP DVP; reg. Variation DNVP, DNVP-Preußischer Landbund in Wk. 12, gemeinsame Liste DNVP-NLPB in Wk. 26; Aussparung NSFB; reg. Variation
20.05.1928 Kommunistische Partei USPD SPD DDP, VRP[DDP] Z, BVP in Wk. 27; Aussparung BVP; s. Z DVP DNVP, DNVP-Preußischer Landbund in Wk. 12; Aussparung NSDAP
14.09.1930 KPD USPD SPD DStP, DDP/VNRV, DVP-DStP; Aussparung Z, BVP in Wk. 27; Aussparung BVP; s. Z DVP, CSVG, DVP-KVP in Wk. 1; s. DDP DNVP NSDAP, GLS
31.07.1932 KPD, SAPD, ABDCV, PEAB - SPD DStP, DRefP, ELF, NFPD, RadP, UUD Z, BVP in Wk. 27; Aussparung BVP, WP, BBHG, EELC, FNSDM, IGKIG, KBLGA, KgH, KGLGA, KGRSI, LKISK, NBWB, NKH, NRSI, NSPH, PdU, SHuG; s. Z - DNVP, DVP, DLV, LBT, RMS, GLS, MLV NSDAP, NSKIV, NSHHG, NSEM, NSVWR, NSKKK, LHuG
06.11.1932 KPD, UUD, MP(U) - SPD, RDP DStP, NFPD, DRefP Z, BVP in Wk. 27; Aussparung BVP, WP, IGKIG, KBLGA; s. Z - DNVP, DVP, LBT, KIV, EM, HHG, HuLP, FHuP, DSMP, FSWR NSDAP
05.03.1933 KPD - SPD, DStP - Z, BVP in Wk. 27; Aussparung BVP DVP, CSVD, DBP, DHP Kampffront Schwarz-Weiß-Rot NSDAP

Nummer und Benennung der Reichswahlvorschläge, auf die nie mindestens fünf Prozent der gültigen Stimmen aber mindestens ein Mandat entfiel
  BBB/DBP DLV LB WP VRP DHP CSVD DSP
19.01.1919 Das Wahlrecht sah nur Kreiswahlvorschläge vor.
06.06.1920 12 - Kennwort: Bayerischer Bauernbund - - 14 - Kennwort: Dr. Uderstädt - 13 - Kennwort: Alpers - kein, nur Kreiswahlvorschlag bei der Wahl 1922 im Wk. 10 (Oppeln)
04.05.1924 8 - Bayerischer Bauernbund - 17 - Landliste Kein, angeschlossen an Nr.8 (BBB) - 9 - Wirtschaftsgruppe der Deutsch-Hannoverschen Partei - 14 - Deutschsoziale Partei
07.12.1924 Kein, angeschlossen an Nr. 9 (WP) - 10 - Landbund 9 - Wirtschaftspartei des deutschen Mittelstandes - 11 - Deutsch-Hannoversche Partei - 19 - Deutschsoziale Partei und Reichsbund für Aufwertung
20.05.1928 11 - Deutsche Bauernpartei 15 - Christlichnationale Bauern- und Landvolkpartei 14 - Landbund 9 - Reichspartei des deutschen Mittelstandes (Wirtschaftspartei) 16 - Volksrechtpartei (Reichspartei für Volksrecht und Aufwertung) Kein, angeschlossen an Nr. 15 (DLV) - 29 - Deutschsoziale Partei (Richard Kunze)
14.09.1930 12 - Deutsche Bauernpartei 10 - Deutsches Landvolk (Christlich-Nationale Bauern- und Landvolkpartei) 13 - Landbund 7 - Reichspartei des Deutschen Mittelstandes (Wirtschaftspartei) 11 - Volksrecht-Partei (Reichspartei für Volksrecht und Aufwertung und Christlich-Soziale Reichspartei) Kein, angeschlossen an Nr. 10 (DLV) 17 - Christlich-Sozialer Volksdienst (Evangelische Bewegung) -
31.07.1932 12 - Deutsche Bauernpartei Kein, angeschlossen an Nr. 5 (DNVP) 14 - Landbund Kein, angeschlossen an Nr. 9 (BVP) Kein, angeschlossen an Nr. 11 (CSVD) 15 - Deutsch-hannoversche Partei 11 - Christlich-sozialer Volksdienst (Evangelische Bewegung) -
06.11.1932 11 - Deutsche Bauernpartei Kein, angeschlossen an Nr. 11 (DBP) 12 - Württembergischer Bauern- und Weingärtnerbund (Landbund) Kein, angeschlossen an Nr. 6 (BVP) Kein, angeschlossen an Nr. 9 (CSVD) Kein, angeschlossen an Nr. 9 (CSVD) 9 - Christlich-sozialer Volksdienst (Evangelische Bewegung) -
05.03.1933 s. DVP - 11 - Württembergischer Bauern- und Weingärtnerbund (Landbund) - - s. DVP s. DVP -

An Reichswahlvorschläge, auf die nie mindestens fünf Prozent der gültigen Stimmen aber mindestens ein Mandat entfiel, angeschlossene Kreiswahlvorschläge
  BBB/DBP DLV LB WP VRP DHP CSVD DSP
19.01.1919 Das Wahlrecht sah nur Kreiswahlvorschläge vor.
06.06.1920 BBB - - DWSL - DHP - DSP
04.05.1924 WP, BBB, BMB, WVWM, WVBM; Aussparung - NLV, LBT, WBWB, BLB, HBB; Aussparung - - SHLP, DHP, BGG; Aussparung - DSP
07.12.1924 - - LBT, BKTB,WBWB, BLB, HBB; Aussparung WP, BusB, BBB, BMB; reg. Variation - DHP - DSP/Reichsbund für Aufwertung; reg. Variation
20.05.1928 DBP, BBB DLV, CNMP, DHP WBWB WP, PGP, WP[Geck] VRP, VRP-CSRP-BGK, VRP-BGK - - DSP
14.09.1930 DBP, BBB DLV, DHP, KVP, KVP-DHP WBWB, NVG WP, DKPGB, RDStP VRP-CSRP - CSVD, EWW -
31.07.1932 DBP, BBB - WBWB - - DHP CSVD, VRP -
06.11.1932 DBP, BBB, DBP-NP, DLV - WBWB - - - CSVD, SGDE, DHP, VRP, DArP -
05.03.1933 s. DVP - WBWB - - s. DVP s. DVP -

Die Gestaltung der Tabellen und die Angaben zu allen Ergebnissen gehen auf eigene Berechnungen auf Grundlage der Angaben in o.a. Quellen zurück.

Erläuterungen zum Parteiensystem und zu seiner Darstellung auf dieser Webseite
Abkürzungsverzeichnis
Übersicht Reichstagswahlen
Gesamtergebnisse der Reichstagswahlen
Übersicht Wahlen in der Weimarer Republik 1918-1933
Home


Zuletzt aktualisiert: 20.03.2014
Valentin Schröder
Impressum