Weimarer Republik 1918-1933
Reichstagswahlen
Wahlkreis Süd-Hannover-Braunschweig


Ergebnisse in Prozent
  KPD USPD DL SPD DDP/DStP Z DVP DNVP Bauern Bürger DR NSDAP NMD Sonstige WBT Ungültig %
19.01.1919 - 8,0 - 43,4 13,4 9,3 8,2 2,4 - - 15,2 - - - 87,7 0,2
06.06.1920 0,4 19,2 - 28,0 5,3 5,0 20,6 8,0 - - 13,4 - - - 86,4 0,3
04.05.1924 8,2 1,0 0,4 30,0 4,4 4,8 13,4 15,1 - - 14,9 7,6 0,1 0,1 83,9 1,0
07.12.1924 4,6 0,3 - 35,6 4,9 5,2 15,7 17,6 - 0,2 12,3 3,4 0,0 0,1 82,6 1,3
20.05.1928 3,5 0,1 0,1 45,6 3,8 4,6 13,3 9,2 2,5 4,6 8,4 4,4 - - 81,5 1,2
14.09.1930 5,5 - - 39,4 3,0 4,7 6,7 5,3 1,5 3,1 6,3 24,3 0,0 0,2 86,9 0,7
31.07.1932 8,2 - 0,1 31,5 0,8 4,9 1,3 5,1 0,1 0,2 1,7 46,1 0,0 0,0 89,6 0,7
06.11.1932 10,7 - 0,1 31,0 0,7 4,7 2,2 7,4 0,1 0,1 2,3 40,6 0,0 0,0 87,1 0,8
05.03.1933 7,5 - - 27,9 0,6 4,6 1,3 7,6 0,0 - 1,7 48,7 - - 92,2 0,8

Die Angaben beziehen sich jeweils auf die Ergebnisse nach Kreiswahlvorschlägen der kandidierenden Listen, nicht aber nach Reichswahlvorschlägen, an die diese Kreiswahlvorschläge ggf. angeschlossen waren. Die Wähler konnten nur zwischen den Kreiswahlvorschlägen auswählen, aber nicht zwischen den Reichswahlvorschlägen. Auch die Zugehörigkeit der Kreiswahlvorschläge zu einzelnen Reichswahlvorschlägen konnte den Wahlzetteln nicht entnommen werden, falls der Name des Reichswahlvorschlags vom Namen des Kreiswahlvorschlags abwich.
Erläuterungen zu den Reichswahlvorschlägen, an welche die Kreiswahlvorschläge angeschlossen waren, finden sich hier .

1919 Wahlkreis Nr. 16 (ohne Regierungbezirk Lüneburg); 1920 Wahlkreis Nr. 18; ab 1924/I Wahlkreis Nr. 16
1919 Ergebnisse laut amtlicher Statistik für die Gebiete des späteren Wahlkreises Nr. 18
Gültig: 1924/II davon aufgrund der Quellenlage 6 auf FWB oder HaB oder CSVG entfallene aber nicht einer dieser Listen zuzuordnende Stimmen

-DL: 1924 Darpa; 1928 CSRP; 1932/I davon SAPD 0,1%, ABDCV 0%, KAB 0%; 1932/II davon SAPD 0,1%, SRPD 0%
-SPD: 1920 Sozialdemokratische Mehrheitspartei
-DDP/DStP: 1919-1928 DDP; ab 1930 DStP
-Z: 1919 Stimmen gemeinsamer Wahlvorschlag von CVP und DHP
-DVP: 1932/I-1932/II auf dem Rwv. DNVP; 1933 gemeinsamer Rwv. DVP-CSVD-DBP-DHP
-Bauern: 1928 davon DLV 2,3%, DBP 0,2%; 1930-1932/II DLV; 1933 DBP
-Bürger: 1924 DAAP; 1928 davon WP 3,1%, VRP 1,2%, VBIG 0,1%, AAP 0,1%; 1930 davon WP 2,6%, VRP 0,4%; 1932/I davon WP 0,1%, LHuG 0,1%; 1932/II davon WP 0,1%, VRP 0,1%
-DR: 1919 davon DHP 9,3% (siehe auch Z für gemeinsamen Wv. CVP-DHP), BLWV 5,9%; 1920 davon DHP 13,2%, DSzP 0,1%, NDVP 0,1%; 1924/I davon DHP 13,6%, DSP 0,6%, CSVGD 0,5%; 1924/II davon DHP 11,9%, DSP 0,2%, CSVGD 0,1%; 1928 davon DHP 7,6%, Landvolk- und Mittelstandsliste (Rwv. VNB) (VNB) 0,5%, DSP 0,1%, DVG 0,1%; 1930 davon DHP 4,9%, CSVD 1,3%; 1932/I davon DHP 1,2%, CSVD 0,5%; 1932/II davon DHP 1,7%, CSVD 0,6%; 1933 davon DHP 1,2%, CSVD 0,5%
-NSDAP: 1924/I Völkischsozialer Block (Rwv. DVFP); 1924/II NSFB
-NMD: 1924/I-1924/II PVP; 1930-1932/II PVP
-Sonstige: 1924/I HaB; 1924/II davon FWB 0,1%, HaB 0%; 1930 DEPwV; 1932/I davon FWB 0%, DEPwV 0%; 1932/II FWB

Mandatsverteilung
  KPD USPD SPD DDP/DStP Z DVP DNVP WP DHP NSDAP Ingesamt  
19.01.1919 - - - - - - - - - - -  
06.06.1920 0 3 4 1 1 3 1 - 2 - 15  
04.05.1924 1 0 5 1 1 2 2 - 2 1 15  
07.12.1924 1 0 6 1 1 2 2 - 2 1 16  
20.05.1928 1 0 8 0 0 2 1 1 1 1 15  
14.09.1930 1 - 7 1 1 1 1 1 1 4 18  
31.07.1932 1 - 6 0 1 0 1 0 0 9 18  
06.11.1932 2 - 6 0 1 0 1 0 0 8 18  
05.03.1933 1 - 6 0 1 0 1 - 0 10 19  

1919 Teil von Wahlkreis Nr. 16 (ohne Regierungbezirk Lüneburg), daher keine separate Mandatszuteilung

NSDAP: 1924/I Völkischsozialer Block (Rwv. DVFP)

Ergebnisse in Stimmen
  KPD USPD DL SPD DDP/DStP Z DVP DNVP Bauern Bürger DR NSDAP NMD Sonstige Berechtigt Abgegeben Gültig Ungültig
19.01.1919 - 76819 - 414948 128402 89011 78848 22872 - - 145836 - - - 1093287 958667 956736 1931
06.06.1920 4396 189069 - 275168 51976 49496 202375 78983 - - 131405 - - - 1140413 985436 982868 2568
04.05.1924 83215 10036 4110 304481 44702 48441 136156 152820 - - 151283 77068 989 782 1220468 1024364 1014083 10281
07.12.1924 46893 2915 - 361917 49895 53062 159803 178914 - 1896 124838 34040 355 951 1245738 1028359 1015485 12874
20.05.1928 36244 671 1130 477413 39706 48363 139144 95921 26151 48479 87823 46361 - - 1301233 1059873 1047406 12467
14.09.1930 63787 - - 460209 35178 54495 78273 61971 17402 35927 73585 283526 320 2720 1352080 1175078 1167393 7685
31.07.1932 101079 - 1644 390612 9509 61216 16476 63221 674 2463 20477 571418 122 507 1392986 1247710 1239418 8292
06.11.1932 127528 - 1201 369823 7984 55968 26290 88825 929 1507 27483 484845 185 318 1380314 1201993 1192886 9107
05.03.1933 94709 - - 353510 8200 57873 16657 96820 240 - 21931 616828 - - 1384552 1276814 1266768 10046

-DL: 1924 Darpa; 1928 CSRP; 1932/I davon SAPD 1442, ABDCV 130, KAB 72; 1932/II davon SAPD 1014, SRPD 187
-Bauern: 1928 davon DLV 24362, DBP 1789; 1930-1932/II DLV; 1933 DBP
-Bürger: 1924 DAAP; 1928 davon WP 33000, VRP 12778, VBIG 1356, AAP 1345; 1930 davon WP 31076, VRP 4851; 1932/I davon WP 1728, LHuG 735; 1932/II davon WP 863, VRP 644
-DR: 1919 davon DHP 89011, BLWV 56825; 1920 davon DHP 130103, DSzP 663, NDVP 639; 1924/I davon DHP 139535, DSP 6595, CSVGD 5153; 1924/II davon DHP 122106, DSP 1641, CSVGD 1091; 1928 davon DHP 80470, VNB 5397, DSP 990, DVG 966; 1930 davon DHP 57731, CSVD 15854; 1932/I davon DHP 14844, CSVD 5633; 1932/II davon DHP 20120, CSVD 7363; 1933 davon DHP 15828, CSVD 6103
-NMD: 1924/I-1924/II PVP; 1930-1932/II PVP
-Sonstige: 1924/I HaB; 1924/II davon FWB 703, HaB 248; 1930 DEPwV; 1932/I davon FWB 286, DEPwV 221; 1932/II FWB

Quellenverzeichnis
1919
Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1920: Die Wahlen zum Reichstag am 6. Juni 1920. Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 291, Heft I. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.95f.
1920
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1923: Die Wahlen zum Reichstag am 6. Juni 1920. Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 291, Heft IV. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.2-3. [für die Reichsebene: abzgl. der Resultate in Ostpreußen, Oberschlesien und Schleswig-Holstein]
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1920: Die Wahlen zum Reichstag am 6. Juni 1920. Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 291, Heft I. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.4ff. [für die Reichsebene, Wahlkreise Ostpreußen, Oberschlesien und Schleswig-Holstein: zusätzlich Heft III, S.2ff. und Heft IV, S.2ff.]
1924/I
-Stimmen, außer "Andere Parteien" in dieser Quelle für die Ergebnisse in den Wahlkreisen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft II. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.6-7.
-Stimmen für "Andere Parteien" in o.a. Quelle in den Wahlkreisen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.9-20.
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.8ff.
1924/II
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft VI. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.4-5.
-Mandate und Ergebnisse von PVMB, FWB, HaB, CSVGD, DCVP in den Wahlkreisen, soweit diese nicht aus o.a. Quelle hervorgehen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft III. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.8ff.
Durch die Verwendung der Angaben in Heft III für die Ergebnisse der o.a. Listen kam zunächst eine geringere Anzahl gültiger Stimmen in den Wahlkreisen gegenüber dem Gesamtergebnis von reichsweit 536 Stimmen (0,0018%) nach Heft VI zustande; diese Differenz wurde von Hand über die gültigen Stimmen in den jeweiligen Wahlkreisen bezogen auf die Angaben in Heft VI ausgeglichen und in den Dateien zu den betroffenen Wahlkreisen (Wahlkreise Nr. 3-4, 6-8, 10, 12-13, 14-33, 35) je vermerkt und den betroffenen Listen zugeordnet. Dadurch unterschreitet die Summe der Stimmen für die Listen in diesen Wahlkreisen die Zahl der Gültigen Stimmen um je 1 bis 63 Stimmen (=0,0001% bis 0,0053%). Dieses Verfahren erschien vorteilhaft gegenüber der Verwendung des vollständigen aber nicht endgültigen Ergebnisses nach Heft III, da dieses gegenüber dem engültigen Ergebnis nach Heft VI um insgesamt 14825 Stimmen (0,048%) reduzierte Angaben erbracht hätte, die inhaltlich nicht gerechtfertigt wären.
1928
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1931: Die Wahlen zum Reichstag am 20. Mai 1928 (Vierte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 372, Heft III. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.4-6.
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1930: Die Wahlen zum Reichstag am 20. Mai 1928 (Vierte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 372, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.9ff.
1930, Bevölkerung 1932/I-1933
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1932: Die Wahlen zum Reichstag am 14. September 1930 (Fünfte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 382, Heft III. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.4-6.
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1932: Die Wahlen zum Reichstag am 14. September 1930 (Fünfte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 382, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.9ff.
1932/I (außer Bevölkerung)
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1935: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli und 6. November 1932 und am 5. März 1933 (Sechste bis achte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 434, Teil I: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli 1932. Berlin: Verlag für Sozialpolitik, Wirtschaft und Statistik. S.8-12, 43ff.
-Mandate: ebd.: S.13ff.
1932/II (außer Bevölkerung)
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1935: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli und 6. November 1932 und am 5. März 1933 (Sechste bis achte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 434, Teil II: Die Wahlen zum Reichstag am 6. November 1932. Berlin: Verlag für Sozialpolitik, Wirtschaft und Statistik. S.76-80, 111ff.
-Mandate: ebd.: S.81ff.
1933 (außer Bevölkerung)
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1935: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli und 6. November 1932 und am 5. März 1933 (Sechste bis achte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 434, Teil III: Die Wahlen zum Reichstag am 8. März 1933. Berlin: Verlag für Sozialpolitik, Wirtschaft und Statistik. S.142-143
-Mandate: ebd.: S.144ff.

Die Gestaltung der Tabellen und die Angaben zu allen Ergebnissen in Prozent und zur Mandatsverteilung gehen auf eigene Berechnungen auf Grundlage der Angaben in o.a. Quellen zurück.

Erläuterungen zum Parteiensystem und zu seiner Darstellung auf dieser Webseite
Abkürzungsverzeichnis
Übersicht Reichstagswahlen
Gesamtergebnisse der Reichstagswahlen
Übersicht Wahlen in der Weimarer Republik 1918-1933
Home


Zuletzt aktualisiert: 05.07.2014
Valentin Schröder
Impressum