Weimarer Republik 1918-1933
Reichstagswahlen
Wahlkreis Wahlkreis Westfalen-Süd


Ergebnisse in Prozent
  KPD USPD DL SPD DDP/DStP Z DVP DNVP Bauern Bürger DR NSDAP NMD Sonstige WBT Ungültig %
19.01.1919 - 5,2 - 41,3 10,0 28,3 bei DNVP 15,3 - - - - - - 87,3 0,3
06.06.1920 1,5 19,7 - 20,8 5,1 28,0 16,3 6,0 - - 0,0 - 2,7 - 83,3 0,3
04.05.1924 21,9 1,6 - 16,1 4,5 26,0 11,8 12,3 - - 3,3 1,5 0,9 0,1 81,9 2,6
07.12.1924 12,1 0,8 - 24,7 6,0 27,3 12,1 12,6 - 1,6 0,6 1,1 0,7 0,4 80,8 1,5
20.05.1928 11,9 0,1 1,9 29,6 4,2 23,3 10,7 8,6 1,2 6,0 0,3 1,6 0,7 - 78,2 1,6
14.09.1930 17,0 0,1 - 21,3 2,7 22,1 6,0 3,9 1,0 4,6 6,8 13,9 0,6 - 84,7 0,7
31.07.1932 20,6 - 0,3 18,7 0,6 23,6 1,0 4,7 0,1 0,5 2,4 27,2 0,2 0,1 87,5 0,6
06.11.1932 23,2 - 0,2 16,7 0,4 23,1 1,5 6,2 0,2 0,5 2,8 24,8 0,3 0,1 83,7 0,7
05.03.1933 16,8 - - 16,6 0,5 22,5 1,0 6,5 0,0 - 2,3 33,8 - - 91,0 0,9

Die Angaben beziehen sich jeweils auf die Ergebnisse nach Kreiswahlvorschlägen der kandidierenden Listen, nicht aber nach Reichswahlvorschlägen, an die diese Kreiswahlvorschläge ggf. angeschlossen waren. Die Wähler konnten nur zwischen den Kreiswahlvorschlägen auswählen, aber nicht zwischen den Reichswahlvorschlägen. Auch die Zugehörigkeit der Kreiswahlvorschläge zu einzelnen Reichswahlvorschlägen konnte den Wahlzetteln nicht entnommen werden, falls der Name des Reichswahlvorschlags vom Namen des Kreiswahlvorschlags abwich.
Erläuterungen zu den Reichswahlvorschlägen, an welche die Kreiswahlvorschläge angeschlossen waren, finden sich hier .

1919 Wahlkreis Nr. 18; 1920 Wahlkreis Nr. 20; ab 1924/I Wahlkreis Nr. 18
Gültig: 1924/II davon aufgrund der Quellenlage 16 auf FWB oder HaB oder CSVGD entfallene aber nicht einer dieser Listen zuzuordnende Stimmen

-DL: 1928 davon CSRP 1,3%, LK 0,4%, ASPD 0,2%; 1932/I davon SAPD 0,2%, ABDCV 0,1%, KAB 0%; 1932/II davon SAPD 0,1%, SRPD, RDP, KAB je 0%
-DDP/DStP: 1919-1928 DDP; ab 1930 DStP
-DVP: 1932/I-1932/II auf dem Rwv. DNVP; 1933 gemeinsamer Rwv. DVP-CSVD-DBP-DHP
-DVP/DNVP: 1919 gemeinsamer Wahlvorschlag
-Bauern: 1928 DLV; 1930 Westfälisch-Lippesches Landvolk (Rwv. DLV) (DLV); 1932/II DLV; 1933 DBP
-Bürger: 1924/I davon WP 1,4%, DAAP 0,2%; 1928 davon WP 4,6%, VRP 1%, VBIG 0,2%, Recht- und Mieterschutzpartei (Rwv. PRM) (PRM) 0,1%; 1930 davon WP 3,6%, VRP 1%; 1932/I davon WP 0,3%, VRP 0,1%, KgH, LHuG, IGKIG je 0%; 1932/II davon WP 0,2%, RMS 0,2%, VRP 0,1%, KIV 0%
-DR: 1920 CVoP; 1924/I davon CSVGD 1,9%, VöB 0,7%, DSP 0,5%, NFP 0,2%; 1924/II CSVGD; 1928 davon VNB 0,2%, DSP 0,1%; 1930 davon CSVD 5,7%, KVP 0,6%, CSVG 0,3%, RDStP 0,1%; 1932/I davon CSVD 2,3%, DVG 0%; 1932/II davon CSVD 2,8%, NFPD 0%; 1933 CSVD
-NSDAP: 1924/I Völkischsozialer Block (Rwv. DVFP); 1924/II NSFB
-NMD: 1920-1928 PP; 1930-1932/II PVP
-Sonstige: 1924/I HaB; 1924/II davon FWB 0,3%, HaB 0,1%; 1932/I davon FWB, ELF, DFWP, DEPwV je 0%; 1932/II SGDE

Mandatsverteilung
  KPD USPD SPD DDP/DStP Z DVP DNVP WP CSVD NSDAP Ingesamt  
19.01.1919 - 0 7 1 5 2 1 - - - 16  
06.06.1920 0 4 4 1 5 3 1 - - - 18  
04.05.1924 4 0 3 1 5 2 2 - - 0 17  
07.12.1924 2 0 5 1 6 2 2 0 - 0 18  
20.05.1928 2 0 6 1 5 2 1 1 - 0 18  
14.09.1930 4 0 5 1 5 1 1 0 1 3 21  
31.07.1932 5 - 4 0 5 0 1 0 1 6 22  
06.11.1932 5 - 4 0 5 0 1 0 1 5 21  
05.03.1933 4 - 4 0 6 0 1 - 1 8 24  

1919 Wahlkreis Nr. 18; 1920 Wahlkreis Nr. 20; ab 1924/I Wahlkreis Nr. 18

DVP/DNVP: 1919 gemeinsamer Wahlvorschlag, 2 der Gewählten gehörten der DVP, 1 der DNVP an

Ergebnisse in Stimmen
  KPD USPD DL SPD DDP/DStP Z DVP DNVP Bauern Bürger DR NSDAP NMD Sonstige Berechtigt Abgegeben Gültig Ungültig
19.01.1919 - 59952 - 479792 115765 329339 bei DNVP 177722 - - - - - - 1335534 1165680 1162570 3110
06.06.1920 17299 231246 - 243905 59265 327954 191217 70013 - - 562 - 31625 - 1413559 1177166 1173086 4080
04.05.1924 279296 21075 - 205329 57058 332686 150492 157215 - - 42738 19109 11421 1011 1602062 1311806 1277430 34376
07.12.1924 156171 10710 - 317026 76619 351191 155279 161462 - 20987 8246 14329 8542 4939 1615471 1305160 1285517 19643
20.05.1928 145818 1346 23836 363495 51534 286486 131475 105533 15017 73612 3767 19705 8269 - 1597816 1249647 1229893 19754
14.09.1930 239709 880 - 300505 38430 312231 84950 54629 13894 65489 96425 195526 8487 - 1679092 1421612 1411155 10457
31.07.1932 306687 - 4921 278883 8335 351686 14976 70090 1693 7091 35124 404850 3522 1579 1712936 1498735 1489437 9298
06.11.1932 333598 - 2901 240470 6455 332010 21170 89907 2221 6832 40967 357484 4326 1154 1730827 1449453 1439495 9958
05.03.1933 264147 - - 259646 7904 352215 15927 102179 417 - 36726 529580 - - 1740515 1583383 1568741 14642

-DL: 1928 davon CSRP 16213, LK 5573, ASPD 2050; 1932/I davon SAPD 3176, ABDCV 1630, KAB 115; 1932/II davon SAPD 1648, SRPD 650, RDP 527, KAB 76
-Bauern: 1928-1932/II DLV; 1933 DBP
-Bürger: 1924/I davon WP 18301, DAAP 2686; 1928 davon WP 57514, VRP 11944, VBIG 2726, PRM 1428; 1930 davon WP 50813, VRP 14676; 1932/I davon WP 4690, VRP 1403, KgH 346, LHuG 333, IGKIG 319; 1932/II davon WP 2922, RMS 2496, VRP 975, KIV 439
-DR: 1920 CVoP; 1924/I davon CSVGD 24368, VöB 9561, DSP 6427, NFP 2382; 1924/II CSVGD; 1928 davon VNB 2574, DSP 1193; 1930 davon CSVD 81630, KVP 9182, CSVG 4172, RDStP 1441; 1932/I davon CSVD 34697, DVG 427; 1932/II davon CSVD 40763, NFPD 204; 1933 CSVD
-NMD: 1920-1928 PP; 1930-1932/II PVP
-Sonstige: 1924/I HaB; 1924/II davon FWB 4211, HaB 728; 1932/I davon FWB 454, ELF 429, DFWP 391, DEPwV 305; 1932/II SGDE

Quellenverzeichnis
1919
Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1920: Die Wahlen zum Reichstag am 6. Juni 1920. Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 291, Heft I. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.95f.
1920
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1923: Die Wahlen zum Reichstag am 6. Juni 1920. Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 291, Heft IV. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.2-3. [für die Reichsebene: abzgl. der Resultate in Ostpreußen, Oberschlesien und Schleswig-Holstein]
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1920: Die Wahlen zum Reichstag am 6. Juni 1920. Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 291, Heft I. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.4ff. [für die Reichsebene, Wahlkreise Ostpreußen, Oberschlesien und Schleswig-Holstein: zusätzlich Heft III, S.2ff. und Heft IV, S.2ff.]
1924/I
-Stimmen, außer "Andere Parteien" in dieser Quelle für die Ergebnisse in den Wahlkreisen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft II. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.6-7.
-Stimmen für "Andere Parteien" in o.a. Quelle in den Wahlkreisen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.9-20.
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.8ff.
1924/II
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft VI. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.4-5.
-Mandate und Ergebnisse von PVMB, FWB, HaB, CSVGD, DCVP in den Wahlkreisen, soweit diese nicht aus o.a. Quelle hervorgehen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft III. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.8ff.
Durch die Verwendung der Angaben in Heft III für die Ergebnisse der o.a. Listen kam zunächst eine geringere Anzahl gültiger Stimmen in den Wahlkreisen gegenüber dem Gesamtergebnis von reichsweit 536 Stimmen (0,0018%) nach Heft VI zustande; diese Differenz wurde von Hand über die gültigen Stimmen in den jeweiligen Wahlkreisen bezogen auf die Angaben in Heft VI ausgeglichen und in den Dateien zu den betroffenen Wahlkreisen (Wahlkreise Nr. 3-4, 6-8, 10, 12-13, 14-33, 35) je vermerkt und den betroffenen Listen zugeordnet. Dadurch unterschreitet die Summe der Stimmen für die Listen in diesen Wahlkreisen die Zahl der Gültigen Stimmen um je 1 bis 63 Stimmen (=0,0001% bis 0,0053%). Dieses Verfahren erschien vorteilhaft gegenüber der Verwendung des vollständigen aber nicht endgültigen Ergebnisses nach Heft III, da dieses gegenüber dem engültigen Ergebnis nach Heft VI um insgesamt 14825 Stimmen (0,048%) reduzierte Angaben erbracht hätte, die inhaltlich nicht gerechtfertigt wären.
1928
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1931: Die Wahlen zum Reichstag am 20. Mai 1928 (Vierte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 372, Heft III. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.4-6.
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1930: Die Wahlen zum Reichstag am 20. Mai 1928 (Vierte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 372, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.9ff.
1930, Bevölkerung 1932/I-1933
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1932: Die Wahlen zum Reichstag am 14. September 1930 (Fünfte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 382, Heft III. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.4-6.
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1932: Die Wahlen zum Reichstag am 14. September 1930 (Fünfte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 382, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.9ff.
1932/I (außer Bevölkerung)
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1935: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli und 6. November 1932 und am 5. März 1933 (Sechste bis achte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 434, Teil I: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli 1932. Berlin: Verlag für Sozialpolitik, Wirtschaft und Statistik. S.8-12, 43ff.
-Mandate: ebd.: S.13ff.
1932/II (außer Bevölkerung)
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1935: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli und 6. November 1932 und am 5. März 1933 (Sechste bis achte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 434, Teil II: Die Wahlen zum Reichstag am 6. November 1932. Berlin: Verlag für Sozialpolitik, Wirtschaft und Statistik. S.76-80, 111ff.
-Mandate: ebd.: S.81ff.
1933 (außer Bevölkerung)
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1935: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli und 6. November 1932 und am 5. März 1933 (Sechste bis achte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 434, Teil III: Die Wahlen zum Reichstag am 8. März 1933. Berlin: Verlag für Sozialpolitik, Wirtschaft und Statistik. S.142-143
-Mandate: ebd.: S.144ff.

Die Gestaltung der Tabellen und die Angaben zu allen Ergebnissen in Prozent und zur Mandatsverteilung gehen auf eigene Berechnungen auf Grundlage der Angaben in o.a. Quellen zurück.

Erläuterungen zum Parteiensystem und zu seiner Darstellung auf dieser Webseite
Abkürzungsverzeichnis
Übersicht Reichstagswahlen
Gesamtergebnisse der Reichstagswahlen
Übersicht Wahlen in der Weimarer Republik 1918-1933
Home


Zuletzt aktualisiert: 05.07.2014
Valentin Schröder
Impressum