Weimarer Republik 1918-1933
Landtagswahlen
Oldenburg


Ergebnisse in Prozent
  KPD DL USPD SPD DDP Z DVP DNVP Bauern Bürger DR NSDAP Sonstige WBT Ungültig %  
23.02.1919 - - - 33,4 31,1 22,0 11,4 2,1 - - - - - 66,6 0,3  
06.06.1920 1,3 - 11,0 21,4 14,6 20,2 23,7 4,6 3,2 - - - - 79,8 1,9  
10.06.1923 6,2 - 1,2 23,8 18,6 20,7 22,6 6,9 - - - - - 70,8 0,4  
04.05.1924 9,5 - - 24,1 14,9 17,6 34,0 - - - - - - 59,8 .  
05.05.1924 6,5 - 1,1 23,8 18,3 20,4 23,6 6,3 - - - - - 69,5 .  
24.05.1925 2,0 0,2 - 22,5 13,7 24,4 34,6 - - - - 2,5 - 55,0 0,6  
20.05.1928 3,7 - - 28,9 10,7 17,1 17,7 - 6,2 5,1 2,1 7,5 1,1 70,1 1,1  
17.05.1931 7,2 - 0,1 20,9 3,2 17,6 4,1 4,8 2,1 1,6 1,1 37,2 - 74,9 0,7  
29.05.1932 5,7 - - 18,8 2,3 15,5 0,8 5,8 2,2 - 0,5 48,4 - 75,6 0,8  

1919: Wahlen zur verfassunggebenden oldenburgischen Landesversammlung
1923: Wahl nur in den Landesteilen Oldenburg und Lübeck
1924/I: Wahl nur im Landesteil Birkenfeld
1924/II: gesamtes Ergebnis der Wahl in den drei Landesteilen 1923 und 1924

-KPD: 1920 Wv. Mayer
-DL: 1925 Sozialistischer Bund Deutschlands (Ledebour)
-USPD: 1920 Wv.'e Zimmermann, Hardt und Debzeit
-SPD: 1919 Wv.'e Meyer, Fick und Hug; 1920 Wv.'e Meyer, Ketelhohn, Zehetmair
-DDP: 1919 Wv.'e Tantzen-Heering, Steenbock und Dörr, Wv. Dörr im Landesteil Birkenfeld war der Wv. "Vereinigte Bürgerliche (Bauernbund, Volkspartei, Demokraten)"; 1920 Wv.'e Tantzen und Steenbock, s.a. DVP; 1931-1932 DStP
-Z: 1919 Wv.'e Dr. Driver (CVP) und Hartong (Z); 1920 Wv.'e Dr. Driver und Hartong
-DVP: 1919 Wv.'e Dannemann und Genz; 1920 Wv.'e Dannemann und Weyand, Wv. Weyand war der gemeinsame Wv. von Bauernbund, DVP und DDP; 1924/I "Rechtsparteien"; 1924/II davon DVP 43888, "Rechtsparteien" 6215; 1925-1928 Landesblock (gemeinsamer Wv. von DVP und DNVP); 1932 Nationale Vereinigung (gemeinsamer Wv. von DVP und WP)
-DNVP: 1919 Wv.'e Müller und Dohm; 1920 Wv.'e Müller und Dohm; 1925-1928 s. DVP
-Bauern: 1920 Wv. Kaper (Landbund), s.a. DVP; 1928 CNBL; 1931 Oldenburgisches Landvolk (CNBL) (OL-CNBL); 1932 Oldenburgisches Landvolk (OL)
-Bürger: 1928 Wirtschaftliche Vereinigung (Landesteil Oldenburg) und WP (Landesteil Birkenfeld); 1931 WP; 1932 s. DVP
-DR: 1928 Landvolk- und Mittelstandsliste (VNB); 1931 CSVD; 1932 VNRV
-NSDAP: 1925 DVFB
-Sonstige: 1928 davon CSRP 0,6%, Reents (Unpolitische Partei) 0,5%

Mandatsverteilung
  KPD DL USPD SPD DDP Z DVP DNVP Bauern Bürger DR NSDAP Sonstige Insgesamt  
23.02.1919 - - - 16 15 11 5 1 - - - - - 48  
06.06.1920 0 - 5 11 6 10 13 2 1 - - - - 48  
10.06.1923 2 - 0 12 9 10 12 3 - - - - - 48  
04.05.1924 3 - - 12 9 10 11 3 - - - - - 48  
24.05.1925 0 0 - 9 5 10 15 - - - - 1 - 40  
20.05.1928 1 - - 15 5 9 9 - 3 2 1 3 0 48  
17.05.1931 3 - 0 11 1 9 2 2 1 0 0 19 - 48  
29.05.1932 2 - - 9 1 7 0 2 1 - 0 24 - 46  
31.03.1933 0 - - 0 0 5 0 4 0 - 0 18 - 27  

1923: da die Wahl im Landesteil Birkenfeld erst am 4.5.1924 statt fand, blieben die Mandate (Wv. Weyand 2, SPD, DDP, Z je 1) für Birkenfeld zunächst erhalten
1924: Mandatsverteilung nach der Wahl im Landesteil Birkenfeld

-KPD: 1920 Wv. Mayer
-USPD: 1920 Wv.'e Zimmermann, Hardt und Debzeit
-SPD: 1919 Wv.'e Meyer, Fick und Hug; 1920 Wv.'e Meyer, Ketelhohn, Zehetmair; 1923-1924 VSPD
-DDP: 1919 Wv.'e Tantzen-Heering, Steenbock und Dörr, Wv. Dörr im Landesteil Birkenfeld war der Wv. "Vereinigte Bürgerliche (Bauernbund, Volkspartei, Demokraten)"; 1920 Wv. Tantzen, s.a. DVP; 1931-1932 DStP
-Z: 1919 Wv.'e Dr. Driver (CVP) und Hartong (Z); 1920 Wv.'e Dr. Driver und Hartong
-DVP: 1919 Wv.'e Dannemann und Genz; 1920 davon Wv.' Dannemann 10, Wv. Weyand 3, Wv. Weyand war der gemeinsame Wv. von Bauernbund, DVP und DDP; 1925-1928 Landesblock (gemeinsamer Wv. von DVP und DNVP)
-DNVP: 1919 Wv.'e Müller und Dohm; 1920 Wv.'e Müller und Dohm, 1925-1928 s.DVP
-Bauern: 1920 Wv. Kaper (Landbund), s.a. DVP; 1928 CNBL; 1931 OL-CNBL; 1932 OL
-Bürger: 1928 Wirtschaftliche Vereinigung (Landesteil Oldenburg) und WP (Landesteil Birkenfeld); 1931 WP
-DR: 1928 Landvolk- und Mittelstandsliste (VNB)

Ergebnisse in Stimmen
  KPD DL USPD SPD DDP Z DVP DNVP Bauern Bürger DR NSDAP Sonstige Berechtigt Abgegeben Gültig Ungültig  
23.02.1919 - - - 65027 60442 42716 22128 4140 - - - - - 292956 194964 194453 511  
06.06.1920 2625 - 22797 44314 30109 41816 48966 9493 6614 - - - - 264249 210748 206734 4014  
10.06.1923 12068 - 2231 46072 36138 40067 43888 13467 - - - - - 274768 194616 193931 685  
04.05.1924 1728 - - 4406 2716 3214 6215 - - - - - - 30558 18279 18279 .  
05.05.1924 13796 - 2231 50478 38854 43281 50103 13467 - - - - - 305326 212210 212210 .  
24.05.1925 3579 403 - 39249 23879 42704 60516 - - - - 4404 - 319684 175708 174734 974  
20.05.1928 8490 - - 67005 24771 39602 41113 - 14450 11763 4896 17457 2607 334961 234731 232154 2577  
17.05.1931 18942 - 224 54893 8515 46255 10774 12653 5404 4275 2946 97802 - 353167 264513 262683 1830  
29.05.1932 15596 - - 50994 6227 42143 2310 15651 5988 - 1469 131543 - 362616 274045 271921 2124  

Berechtigt 1924, 1925: mangels verfügbarer Angaben für die Wahl im Landesteil Birkenfeld wurden die Angaben für die am gleichen Tag stattfindenden Reichstagswahlen dort verwendet

Sonstige: 1928 davon CSRP 1343, Reents 1264

Quellen
1919: Statistisches Landesamt (Hrsg.) 1919: Die Wahlen zur verfassunggebenden oldenburgischen Landesversammlung am 23. Februar 1919; in: Statistische Nachrichten über den Freistaat Oldenburg. Nr. 28.
1920 (außer Berechtigte, Zuordnung der Listen-Benennungen zu politischen Parteien): Statistisches Landesamt (Bearb.) 1920: Staats-Handbuch des Freistaates Oldenburg für 1920. Teil II. Oldenburg: Ad. Littmann. S.64*-69*.
1920 (Berechtigte): Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1920: Die Wahlen zum Reichstag am 6. Juni 1920. Zweites Heft. Statistik des Deutschen Reichs. Bd. 291/II. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.128.
1920 (Zuordnung der Listen-Benennungen zu politischen Parteien), 1923/1924 (außer Birkenfeld): Statistisches Landesamt (Bearb.) 1923: Staats-Handbuch des Freistaates Oldenburg für 1923. Teil II. Oldenburg: Ad. Littmann. S.96*-99*.
1923/1924 (Birkenfeld, außer dortige Mandate und dortige Berechtigte): Statistisches Landesamt (Bearb.) 1925: Staats-Handbuch des Freistaates Oldenburg für 1925. Teil II. Oldenburg: Ad. Littmann. S.117*.
1923 (Berechtigte in Birkenfeld): Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft II. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.80.
1924 (Mandate für Birkenfeld): Statistisches Landesamt (Bearb.) 1924: Staats-Handbuch des Freistaates Oldenburg für 1924. Teil I. Oldenburg: Ad. Littmann. S.2.
1925: Statistisches Reichsamt (Hrsg.) 1926: Statistisches Jahrbuch für das Deutsche Reich. 45. Jahrgang. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.454-455.
1928: Statistisches Reichsamt (Hrsg.) 1930: Statistisches Jahrbuch für das Deutsche Reich. 49. Jahrgang. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.564-565.
1931: Statistisches Reichsamt (Hrsg.) 1931: Statistisches Jahrbuch für das Deutsche Reich. 50. Jahrgang. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.548-549.
1932: Statistisches Reichsamt (Hrsg.) 1932: Statistisches Jahrbuch für das Deutsche Reich. 51. Jahrgang. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.544-545.

Erläuterungen zum Parteiensystem und zu seiner Darstellung auf dieser Webseite
Abkürzungsverzeichnis
Übersicht Landtagswahlen in der Weimarer Republik 1918-1933
Übersicht Wahlen in der Weimarer Republik 1918-1933
Home


Zuletzt aktualisiert: 23.07.2015
Valentin Schröder
Impressum