Weimarer Republik 1918-1933
Preußische Landtagswahlen
Wahlkreise, die nur bei der Wahl 1919 bestanden


Ergebnisse in Prozent
  USPD SPD DDP Z DVP DNVP DHP Zersp. WBT Ungültig
2 Provinz Westpreußen 4,5 28,4 26,4 15,2 - 25,5 - - 53,8 0,4
8 Provinz Posen - 15,9 19,3 9,7 15,7 39,5 - - . 0,4
10 Oppeln 8,2 29,7 5,5 49,3 - 7,4 - - 56,2 0,8
13 Merseburg-Erfurt 39,5 16,3 23,4 5,9 1,4 13,6 - - . 0,3
15 Aurich-Stade-Osnabrück - 31,5 18,9 18,1 9,7 4,3 17,5 - 77,5 0,4
16 Hannover-Hildesheim-Lüneburg 1,2 46,8 9,4 - 8,6 2,6 31,5 - 83,1 0,4
21 Koblenz-Trier - 21,3 14,9 60,6 - 3,2 - - 80,6 0,5
24 Sigmaringen - - - 99,8 - - - 0,2 29,7 0,6

Sigmaringen: Wahl am 8.5.1919

-SPD: in Wahlkreis 13 "Alte Sozialdemokratische Partei"
-DDP, DVP: in Wk. 21 vereinigt, von der amtlichen Statistik der DDP zugerechnet
-Z: Zentrums- (Christliche Volks-) Partei, in Wk. 2 Westpreußische Zentrumspartei, in Wk. 10 Katholische Volkspartei
-Z, DHP: in Wahlkreis 16 gemeinsame Kandidatur als "Deutsch-Hannoversche Zentrumspartei", von den 7 gewählten Kandidaten schlossen sich in der Landesversammlung 5 der DHP und 2 dem Z an
-Zersp.: zersplittert, ohne Angabe einer Partei

Mandatsverteilung
Nummer und Name des Wahlkreises USPD SPD DDP Z DVP DNVP DHP Insgesamt  
2 Provinz Westpreußen 0 6 5 2 - 4 - 17  
8 Provinz Posen - 3 4 2 3 9 - 21  
13 Merseburg-Erfurt 8 3 5 1 0 2 - 19  
15 Aurich-Stade-Osnabrück - 3 3 2 1 0 2 11  
16 Hannover-Hildesheim-Lüneburg 0 9 1 2 2 0 5 19  
21 Koblenz-Trier - 4 2 12 - 0 - 18  
24 Sigmaringen - - . 1 - - - 1  

1919: Mandatsverteilung für den Wahlkreis
Ab 1921: Summe der Mandate, die für die Wahlkreisvorschläge im Wahlkreis unmittelbar erzielt wurden, und der Mandate aus dem Wahlkreisverband, die auf diese Wahlkreisvorschläge entfielen.
Erläuterungen zum Wahlrecht und eine Dokumentation der Zusammensetzung der Wahlkreisverbände, der Mandatsverteilung in den Wahlkreisverbänden und auf die Landeswahlvorschläge finden sich hier.

Z, DHP: 1919 wurden 7 Mandate im Wahlkreis Nr. 16 auf einem gemeinsamen Wahlvorschlag gewonnen, von deren Inhabern gehörten 5 der DHP und 2 dem Z an und sind so in der Tabelle angegeben

Ergebnisse in Stimmen
  USPD SPD DDP Z DVP DNVP DHP Zersp. Berechtigt Abgegeben Gültig Ungültig
2 Provinz Westpreußen 22768 145193 134767 77867 - 130407 - - 953390 513297 511002 2295
8 Provinz Posen - 48142 58448 29482 47530 119746 - - . 304486 303348 1138
10 Oppeln 52185 190079 35419 315266 - 47047 - - 1147745 645207 639996 5211
13 Merseburg-Erfurt 350656 144552 207995 52121 12253 120345 - - . 890662 887922 2740
15 Aurich-Stade-Osnabrück - 152877 91897 87911 47046 20703 84975 - 628908 487219 485409 1810
16 Hannover-Hildesheim-Lüneburg 10958 438749 87698 - 80435 24355 295346 - 1133399 941545 937541 4004
21 Koblenz-Trier - 160064 111663 454910 - 23988 - - 936033 754392 750625 3767
24 Sigmaringen - - - 11977 - - - 29 40631 12078 12006 72

Quellen
1919: Preußisches Statistisches Landesamt (Hrsg.) 1920: Statistisches Jahrbuch für den Preußischen Staat. 16. Bd. Berlin: Verlag des Preußischen Statistischen Landesamts. S.422-425.
1921 (außer Mandate): Preußisches Statistisches Landesamt (Hrsg.) 1921: Statistisches Jahrbuch für den Freistaat Preußen. 17. Bd. Berlin: Verlag des Preußischen Statistischen Landesamts. S.430-433.
1921 (Mandate): Kienast, E. (Bearb.) 1921: Handbuch für den Preußischen Landtag. Ausgabe für die 1. Wahlperiode (von 1921 ab). Berlin: Preußische Verlagsanstalt. Anhang o.S.
1924 (außer Mandate): Preußisches Statistisches Landesamt (Hrsg.) 1925: Statistisches Jahrbuch für den Freistaat Preußen. 21. Bd. Berlin: Verlag des Preußischen Statistischen Landesamts. S.240-241.
1924 (Mandate): Büro des Preußischen Landtags (Hrsg.) 1925: Handbuch für den Preußischen Landtag. Ausgabe für die 2. Wahlperiode (von 1925 ab). Berlin: Preußische Verlagsanstalt. Anhang o.S.
1928: Büro des Landeswahlleiters (Bearb.) 1931: Die Wahlen zum Preußischen Landtag am 20. Mai 1928 und die Zusatzwahlen im ehemaligen Freistaat Waldeck am 9. Juni 1929. Zweiter Teil; in: Preußisches Statistisches Landesamt (Hrsg.): Preußische Statistik. Bd. 293. Berlin: Verlag des Preußischen Statistischen Landesamt. S.130-133.
1932, 1933 (außer Mandate): Preußisches Statistisches Landesamt (Hrsg.) 1933: Statistisches Jahrbuch für den Freistaat Preußen. 29. Bd. Berlin: Verlag des Preußischen Statistischen Landesamts. S.216-231.
1933 (Mandate): Kienast, E. (Hrsg.) 1933: Handbuch für den Preußischen Landtag. Ausgabe für die 5. Wahlperiode (von 1933 ab). Berlin: R. von Decker's Verlag. S.284-299.

Erläuterungen zum Parteiensystem und zu seiner Darstellung auf dieser Webseite
Abkürzungsverzeichnis
Übersicht Landtagswahlen in der Weimarer Republik 1918-1933
Übersicht Wahlen in der Weimarer Republik 1918-1933
Home


Zuletzt aktualisiert: 23.07.2015
Valentin Schröder
Impressum