Weimarer Republik 1918-1933
Landtagswahlen
Republik Baden


Prozentanteile
  KPD DL USPD SPD DDP Z DVP DNVP Bauern Bürger DR NSDAP WBT Ungültig %
05.01.1919 - - 1,5 32,1 22,8 36,6 - 7,0 - - - - 88,1 0,2
30.10.1921 3,9 - 3,0 22,7 8,5 37,9 6,0 8,5 8,3 1,3 - - 69,1 0,5
25.10.1925 6,1 - - 20,8 8,7 36,8 9,5 12,2 0,4 3,5 0,8 1,2 54,2 1,2
27.10.1929 5,9 0,2 - 20,1 6,7 36,7 8,0 3,7 3,0 4,5 4,3 7,0 61,4 1,3

1919: Wahl zur Verfassunggebenden Landesversammlung

-DL: 1929 LK
-DNVP: 1919-1921, 1929 DNVP (Christliche Volkspartei in Baden); 1925 Badischer Rechtsblock
-Bauern: 1921 Badisches Landvolk; 1925 Badischer Pächter- und Kleinbauernverband; 1929 Badische Bauernpartei
-Bürger: 1921 Wirtschaftliche Vereinigung; 1925 davon Wirtschaftliche Vereinigung des Badischen Mittelstandes (WVBM) 2,9%, Deutsche Aufwertungs- und Aufbaupartei (Mittelstandpartei) (DAAP) 0,5%; 1929 davon WP 3,8%, VRP 0,7%
-DR: 1925 davon Deutsch-völkische Freiheitsbewegung (Partei für Aufwertung); 1929 davon Evangelischer Volksdienst (Landesverband Baden des Christlichen Volksdienstes) (EVDB) 3,8%, CSRP 0,5%
-NSDAP: 1925 National-sozialistische deutsche Arbeiter-(Hitler-)Partei, Völkische und Aufwertungsbewegung; 1929 Nationalsozialistische deutsche Arbeiterpartei (Hitlerbewegung)

Mandatsverteilung
  KPD USPD SPD DDP Z DVP DNVP Bauern WP EVDB NSDAP Insgesamt
05.01.1919 - 0 36 25 39 - 7 - - - - 107
30.10.1921 3 2 20 7 34 5 7 7 1 - - 86
25.10.1925 4 - 16 6 28 7 8 0 3 0 0 72
27.10.1929 5 - 18 6 34 7 3 3 3 3 6 88

-KPD, SPD: bei der Neubildung des Landtags im Jahr 1933 wurden keine Mandate zugeteilt; rein rechnerisch hätte die SPD rund 8 und die KPD rund 6 Mandate erhalten.
-Z, DNVP: 1919 erzielte im Wahlkreis IV (Mannheim) das Z zunächst 10 und die DNVP (als Christliche Volkspartei in Baden) 2 Mandate. Nach der Prüfung der Wahl wurden jedoch dem Z nur 9 und der DNVP 3 Mandate zugesprochen, diese Neuzuteilung trat ab der 2. Sitzung des Landtags inkraft.
-Bauern: 1921 Badischer Landbund; 1929 Badische Bauernpartei
-WP: 1921 WVBM

Stimmen absolut
  KPD DL USPD SPD DDP Z DVP DNVP Bauern Bürger DR NSDAP Berechtigt Abgegeben Gültig Ungültig
05.01.1919 - - 15449 329317 233956 376208 - 72211 - - - - 1168379 1029038 1027141 1897
30.10.1921 35375 - 27197 204416 76264 341438 54426 76229 74896 11429 - - 1311527 906233 901670 4563
25.10.1925 47343 - - 160498 66652 283414 72887 93750 2979 27032 6420 8917 1439235 779500 769892 9608
27.10.1929 55143 1530 - 187087 62344 341754 74340 34079 28267 42285 40403 65121 1537962 944241 932353 11888

-Bürger: 1925 davon WVBM 22856, DAAP 4176; 1929 davon WP 35605, VRP 6680
-DR: 1929 davon EVDB 35317, CSRP 5086

Quellen
1919 (außer Mandate): Badisches Statistisches Landesamt (Red.) 1919: Die Wahlen in Baden zur verfassunggebenden badischen und deutschen Nationalversammlung. Karlsruhe: G. F. Müllersche Hofbuchdruckerei. S.75-77.
1919 (Mandate): Badisches Statistisches Landesamt (Hrsg.) 1922: Die Wahlen zum Badischen Landtag am 30. Oktober 1921; in: Statistische Mitteilungen über das Land Baden Bd. XI/Sonder-Nr. 1. S. 46-49.
1921: Badisches Statistisches Landesamt (Hrsg.) 1922: Die Wahlen zum Badischen Landtag am 30. Oktober 1921; in: Statistische Mitteilungen über das Land Baden Bd. XI/Sonder-Nr. 1. S. 148-191.
1925: Badisches Statistisches Landesamt (Bearb.) 1925: Badische Landtagswahl am 25. Oktober 1925. Karlsruhe: Macklot'sche Druckerei. S.56-65.
1929: Badisches Statistisches Landesamt (Bearb.) 1930: Badische Landtagswahl am 27. Oktober 1929. Karlsruhe: Macklot'sche Druckerei. S.84-93.

Erläuterungen zum Parteiensystem und zu seiner Darstellung auf dieser Webseite
Abkürzungsverzeichnis
Übersicht Landtagswahlen in der Weimarer Republik 1918-1933
Übersicht Wahlen in der Weimarer Republik 1918-1933
Home


Zuletzt aktualisiert: 20.03.2010
Valentin Schröder
Impressum