Weimarer Republik 1918-1933
Preußische Landtagswahlen
Wahlkreis Weser-Ems


Ergebnisse in Prozent
  KPD USPD DL SPD DDP Z DVP DNVP Bauern Bürger DHP DR NSDAP Sonstige WBT Ungültig
26.01.1919 - - - 26,8 20,4 28,8 13,4 3,7 - - 6,0 - - - 77,3 .
20.02.1921 2,4 5,3 - 19,1 9,2 - 17,8 8,5 - - 37,6 - - - 76,6 3,1
07.12.1924 3,0 - - 20,4 6,2 28,4 14,5 16,4 - - 4,4 1,7 4,7 0,4 77,2 1,8
20.05.1928 3,5 - - 22,8 4,5 24,5 10,4 9,5 3,7 5,3 5,6 4,3 5,1 0,7 73,5 2,8
24.04.1932 4,7 - 0,3 17,6 1,5 25,3 1,8 5,2 0,3 1,2 2,4 2,1 37,5 - 83,0 0,5
05.03.1933 6,0 - 0,0 14,0 0,6 23,7 1,3 7,3 - - 0,8 2,8 43,5 - 88,6 1,4

1919 Teil von Wahlkreis Nr. 15 (Regierungsbezirke Aurich, Stade und Osnabrück), daher keine Angaben über die Mandatsverteilung möglich; ab 1921 Wahlkreis Nr. 14 (Weser-Ems)

1919: Wahl zur Verfassunggebenden Landesversammlung

-DL: 1932 SAPD; 1933 KAB
-DDP: 1921 davon DDP Ostfrieslands 4,6%; 1933 DStP
-Z: 1928 Zentrumspartei Niedersachsen, angeschlossen an eigenen Lwv.
-Z/DHP: 1921 gemeinsame Kandidatur, angeschlossen nicht an den Lwv. Z, sondern an den Lwv. DHP-Zentrum-SHLP
-Bauern: 1928 davon CNBL 3,2%, DBP 0,5%; 1932 DLV
-Bürger: 1928 davon WP 2,8%, VRP 2,5%; 1932 davon WP 0,3%, NBAB 0,1%
-DR: 1924 CSVGD; 1928 davon VNB 4%, DSP 0,3%; 1932 CSVD; 1933 davon CSVD 1,5%, MHNP 1,3%
-NSDAP: 1924 NSFB
-Sonstige: 1924 FWB; 1928 CSRP

Mandatsverteilung
  SPD Z DVP DNVP DHP NSDAP Insgesamt  
20.02.1921 1 2 1 1 1 - 6  
07.12.1924 2 2 1 1 0 0 6  
20.05.1928 2 2 1 1 0 0 6  
24.04.1932 1 2 0 0 0 2 5  
05.03.1933 1 2 0 0 0 3 6  

1919: Mandatsverteilung für den Wahlkreis
Ab 1921: Summe der Mandate, die für die Wahlkreisvorschläge im Wahlkreis unmittelbar erzielt wurden, und der Mandate aus dem Wahlkreisverband, die auf diese Wahlkreisvorschläge entfielen.
Erläuterungen zum Wahlrecht und eine Dokumentation der Zusammensetzung der Wahlkreisverbände, der Mandatsverteilung in den Wahlkreisverbänden und auf die Landeswahlvorschläge finden sich hier.

-Z: 1928 Zentrumspartei Niedersachsen
-DNVP: 1933 "Kampffront Schwarz-Weiß-Rot"

Ergebnisse in Stimmen
  KPD USPD DL SPD DDP Z DVP DNVP Bauern Bürger DHP DR NSDAP Sonstige Berechtigt Abgegeben Gültig Ungültig
26.01.1919 - - - 80000 61000 86000 40000 11000 - - 18000 - - - 387000 299000 299000 .
20.02.1921 6816 14840 - 53075 25611 - 49634 23685 - - 104791 - - - 375179 287246 278452 8794
07.12.1924 9113 - - 62403 18886 86624 44150 50163 - - 13457 5131 14327 1210 402823 310911 305464 5447
20.05.1928 10889 - - 70684 13856 75943 32220 29445 11436 16559 17461 13230 15664 2152 433143 318436 309539 8897
24.04.1932 18452 - 1095 68596 5771 98335 6880 20281 1318 4773 9374 8174 146116 - 471009 391147 389165 1982
05.03.1933 25154 - 165 58628 2505 99226 5498 30372 - - 3283 11862 182160 - 479286 424720 418853 5867

1919: In der Quelle finden sich nur Angaben über die Stimmenzahlen in ganzen Tausenden

-DDP: 1921 davon DDP Ostfrieslands 12918
-Bauern: 1928 davon CNBL 9950, DBP 1486
-Bürger: 1928 davon WP 8796, VRP 7763; 1932 davon WP 1343, NBAB 515
-DR: 1928 davon VNB 12443, DSP 787; 1933 davon CSVD 6375, MHNP 5487

Quellen
1919: Klöcker, Alois 1921: Der Preußische Landtag: Ein Handbuch über die preußischen Landtagswahlen und den Landtag mit einem Anhang über den Staatsrat, die Provinziallandtage, Gemeindevertretungen, den Reichstag, das Staats- und Reichsministerium, die Parteiorganisationen. Berlin: Landessekretariat der preußischen Zentrumspartei. S.48-49.
1921 (außer Mandate): Preußisches Statistisches Landesamt (Hrsg.) 1921: Statistisches Jahrbuch für den Freistaat Preußen. 17. Bd. Berlin: Verlag des Preußischen Statistischen Landesamts. S.430-433.
1921 (Mandate): Kienast, E. (Bearb.) 1921: Handbuch für den Preußischen Landtag. Ausgabe für die 1. Wahlperiode (von 1921 ab). Berlin: Preußische Verlagsanstalt. Anhang o.S.
1924 (außer Mandate): Preußisches Statistisches Landesamt (Hrsg.) 1925: Statistisches Jahrbuch für den Freistaat Preußen. 21. Bd. Berlin: Verlag des Preußischen Statistischen Landesamts. S.240-241.
1924 (Mandate): Büro des Preußischen Landtags (Hrsg.) 1925: Handbuch für den Preußischen Landtag. Ausgabe für die 2. Wahlperiode (von 1925 ab). Berlin: Preußische Verlagsanstalt. Anhang o.S.
1928: Büro des Landeswahlleiters (Bearb.) 1931: Die Wahlen zum Preußischen Landtag am 20. Mai 1928 und die Zusatzwahlen im ehemaligen Freistaat Waldeck am 9. Juni 1929. Zweiter Teil; in: Preußisches Statistisches Landesamt (Hrsg.): Preußische Statistik. Bd. 293. Berlin: Verlag des Preußischen Statistischen Landesamt. S.130-133.
1932, 1933 (außer Mandate): Preußisches Statistisches Landesamt (Hrsg.) 1933: Statistisches Jahrbuch für den Freistaat Preußen. 29. Bd. Berlin: Verlag des Preußischen Statistischen Landesamts. S.216-231.
1933 (Mandate): Kienast, E. (Hrsg.) 1933: Handbuch für den Preußischen Landtag. Ausgabe für die 5. Wahlperiode (von 1933 ab). Berlin: R. von Decker's Verlag. S.284-299.

Erläuterungen zum Parteiensystem und zu seiner Darstellung auf dieser Webseite
Abkürzungsverzeichnis
Übersicht Landtagswahlen in der Weimarer Republik 1918-1933
Übersicht Wahlen in der Weimarer Republik 1918-1933
Home


Zuletzt aktualisiert: 23.07.2015
Valentin Schröder
Impressum