Weimarer Republik 1918-1933
Preußische Provinziallandtage
Provinz Oberschlesien


Ergebnisse in Prozent
  KPD USPD SPD DDP Z DVP DNVP Bauern Bürger DR NSDAP NMD Sonstige WBT Ungültig
19.11.1922 6,7 - 15,1 2,4 41,1 7,0 14,0 - - 4,2 - 9,3 - . .
29.11.1925 8,4 - 8,5 2,3 48,2 - - 1,1 3,4 20,9 - 7,2 - . .
17.11.1929 8,9 - 12,2 - 42,2 - 17,3 9,0 2,0 - 2,3 5,7 0,4 . .
12.03.1933 6,2 - 6,5 - 32,7 0,4 8,1 - - 1,9 42,3 1,9 - . .

WBT, Ungültig %: Angaben waren nicht verfügbar

-Z: 1922 Katholische Volkspartei (Zentrum)
-DVP: 1933 gemeinsame Liste von DVP und CSVD
-DNVP: 1933 Kampffront Schwarz-Weiß-Rot
-Bauern: 1925 Kleinbauern- Siedler- und Pächterpartei; 1929 davon CNBL 4,7%, Oberschlesischer Bürger- und Bauernblock (OBB) 4,4%
-Bürger: 1925 davon WP 2,4%, Wirtschaftliche Notgemeinschaft (WNG) 1%; 1929 Mieterpartei
-DR: 1925 Schwarz-Weiß-Rot; 1933 s. DVP
-NMD: 1922 Polnisch-Katholische Partei Oberschlesiens; 1925 PKVP; 1929 Polsko-Katolicka Partja Ludowa (PKVP); 1933 Polen
-Sonstige: 1929 Kulturbund Osten (angeschlossen an die Deutsche Liga für Menschenrechte)

Mandatsverteilung im Provinziallandtag
  KPD USPD SPD DDP Z DVP DNVP Bauern DR NSDAP NMD Gesamt
19.11.1922 4 - 8 1 21 4 7 - 2 - 5 52
29.11.1925 5 - 5 2 26 - - 0 12 - 4 54
17.11.1929 5 - 7 - 24 - 10 6 - 0 3 55
12.03.1933 4 - 4 - 18 0 5 - 0 24 0 55

-Bauern: 1929 davon CNBL 3, OBB 3
-DR: 1925 Schwarz-Weiß-Rot
-NMD: 1925 PKVP; 1929 Polsko-Katolicka Partja Ludowa (PKVP)

Ergebnisse in Stimmen
  KPD USPD SPD DDP Z DVP DNVP Bauern Bürger DR NSDAP NMD Sonstige Berechtigt Abgegeben Gültig Ungültig
19.11.1922 33629 - 75409 12174 205127 35119 69988 - - 21027 - 46178 - . . 498651 .
29.11.1925 33750 - 34169 9254 194518 - - 4504 13673 84401 - 29039 - . . 403308 .
17.11.1929 47982 - 65474 - 227285 - 93420 48711 10634 - 12498 30853 2019 . . 538876 .
12.03.1933 46353 - 47868 - 242217 2804 60232 - - 14350 313614 14350 - . . 741788 .

Berechtigt, Abgegeben, Ungültig: Angaben waren nicht verfügbar

-Bauern: 1929 davon CNBL 25257, OBB 23454
-Bürger: 1925 davon WP 9556, WNG 4117

Fraktionszugehörigkeit der Vertreter im Staatsrat
  SPD Z AG NSDAP Gesamt
28.02.1921 2 3 - - 5
19.11.1922 0 2 1 - 3
29.11.1925 1 2 0 - 3
17.11.1929 0 2 1 0 3
12.03.1933 0 1 0 2 3

1921: Datum der Verordnung über die Zusammensetzung des Staatsrats, die Mitglieder des Staatsrats für Oberschlesien wurden nicht von einem Provinziallandtag gewählt
1922: Stand nach der Wahl des Provinziallandtags im November 1922

AG: zur AG siehe auch die Erläuterungen zur Mandatsverteilung nach Fraktionen hier; 1929 DNVP

Parteizugehörigkeit des Vertreters im Reichsrat
14.7.1921-11.4.1933: Z

Quellen
-Provinziallandtag
1922: 2. Sonderausgabe zu Stück 29 des Amtsblattes der Regierung zu Oppeln für 1922 vom 15.12.1922. S.415-416.
1925: Preußisches Statistisches Landesamt (Hrsg.) 1926: Statistisches Jahrbuch für den Freistaat Preußen. 22. Bd. Berlin: Verlag des Preußischen Statistischen Landesamts. S.234-237.
1929: Preußisches Statistisches Landesamt (Hrsg.) 1930: Statistisches Jahrbuch für den Freistaat Preußen. 26. Bd. Berlin: Verlag des Preußischen Statistischen Landesamts. S.352-355.
1933: Vossische Zeitung vom 13.3.1933, S.1, 3f.
-Staatsrat
1921: Voigt, M. 1922: Handbuch für den Preußischen Staatsrat. Berlin: Preußische Verlagsanstalt. S.109, 152-155.
1922: Preußisches Staatsministerium (Hrsg.) 1925: Handbuch über den Preußischen Staat für das Jahr 1925. 131. Jahrgang. Berlin: R. v. Deckers Verlag. S.87-95.
1925: Preußisches Staatsministerium (Hrsg.) 1927: Handbuch über den Preußischen Staat für das Jahr 1926. 133. Jahrgang. Berlin: R. v. Deckers Verlag. S.117-125.
1929: Preußisches Staatsministerium (Hrsg.) 1930: Handbuch über den Preußischen Staat für das Jahr 1930. 136. Jahrgang. Berlin: R. v. Deckers Verlag. S.133-141.
1933: Eigene Berechnungen nach den Angaben in: Lilla, Joachim (Bearb.) 2005: Der Preußische Staatsrat 1921-1933: Ein biographisches Handbuch. Düsseldorf: Droste. S.271-282.
1921/I-1922 (Zuordnung der Mandate der AG zu einzelnen Parteien): Pohl, Richard 1932: Der Preußische Staatsrat: Entstehung und seitherige Entwicklung. Berlin: Walther Rothschild. S.64-74.
1925-1933 (Zuordnung der Mandate der AG zu einzelnen Parteien): Eigene Berechnungen nach den Angaben in: Lilla, Joachim (Bearb.) 2005: Der Preußische Staatsrat 1921-1933: Ein biographisches Handbuch. Düsseldorf: Droste. S.271-282.
-Reichsrat
Eigene Berechnungen nach den Angaben in: Huber, Ernst Rudolf 1981: Deutsche Verfassungsgeschichte seit 1789. Bd. 6: Die Weimarer Reichsverfassung. S. 373-389, 744-852.
und in: Lilla, Joachim (Bearb.) 2006: Der Reichsrat: Vertretung der deutschen Länder bei der Gesetzgebung und Verwaltung des Reichs 1919-1934. Ein biographisches Handbuch. Düsseldorf: Droste. S.87-129.

Erläuterungen zum Parteiensystem und zu seiner Darstellung auf dieser Webseite
Abkürzungsverzeichnis
Übersicht Ergebnisse der Provinziallandtagswahlen in den preußischen Provinzen in der Weimarer Republik 1918-1933
Übersicht Wahlen in der Weimarer Republik 1918-1933
Home


Zuletzt aktualisiert: 23.07.2015
Valentin Schröder
Impressum