Deutschland seit 1945
Landtagswahlen
Regierungsbezirk Tübingen

Ergebnisse in Prozent
  Die Linke. DL B.90/Grüne SPD Bürger FDP CDU BHE/GB DR AfD REP NPD Sonstige EZB WBT Ungültig %  
17.11.1946 6,8 - - 22,4 - 12,0 58,9 - - - - - - - 98,6 0,8  
18.05.1947 7,3 - - 20,8 - 17,7 54,2 - - - - - - - 66,4 7,5  
09.03.1952 3,3 - - 21,6 0,3 16,1 51,4 6,2 1,1 - - - - - 63,1 1,8  
04.03.1956 2,1 0,8 - 23,1 3,0 14,6 51,6 4,5 0,3 - - - - 0,0 71,9 1,6  
15.05.1960 - 1,4 - 28,3 - 15,7 49,7 4,2 0,7 - - - - - 60,8 2,3  
26.04.1964 - 0,9 - 30,5 - 12,6 54,7 1,2 0,2 - - - - - 69,9 1,9  
28.04.1968 - 1,6 - 24,5 - 14,0 50,9 - 0,4 - - 8,5 - - 70,9 2,1  
23.04.1972 - 0,4 - 30,6 - 7,3 61,6 - - - - - - - 80,4 0,9  
04.04.1976 - 0,5 - 25,9 - 6,4 65,1 - - - - 0,8 1,3 - 75,6 1,1  
16.03.1980 - 0,3 5,5 26,0 - 6,8 61,4 - - - - 0,1 - - 72,0 0,7  
25.03.1984 - 0,3 8,3 25,3 - 6,1 59,3 - 0,0 - - - - 0,7 71,8 1,1  
20.03.1988 - 0,2 7,8 26,4 - 5,4 53,7 - 3,1 - 1,5 2,0 - - 71,9 1,1  
05.04.1992 - - 8,7 25,6 - 5,3 44,0 - 3,7 - 10,9 0,9 0,8 - 70,2 1,2  
24.03.1996 - - 12,5 20,5 - 9,2 45,1 - 2,8 - 8,9 - 0,9 0,1 67,7 1,5  
25.03.2001 - - 8,4 28,7 - 7,5 49,0 - 1,4 - 4,3 0,2 0,2 0,2 63,6 1,0  
26.03.2006 2,7 - 13,7 21,0 - 9,3 47,8 - 1,9 - 2,3 0,9 0,3 0,1 54,6 1,2  
27.03.2011 2,7 2,2 23,1 20,3 - 5,0 43,1 - 1,5 - 1,2 0,9 0,1 - 66,4 1,3  
13.03.2016 2,7 0,3 31,8 10,3 0,1 8,0 29,6 - 2,0 14,1 0,3 0,4 0,4 0,0 70,7 0,9  
14.03.2021 3,3 0,6 33,1 8,6 2,8 10,1 26,7 - 1,2 9,5 - - 4,0 0,1 65,0 0,7  

1946: Wahlen zur Beratenden Versammlung durch die Mitglieder der Kreisversammlungen und die Gemeinderäte der Städte über 7.000 Einwohner in zwei Wahlkörpern (für Kreisversammlungen und Gemeinderäte) nach dem Verfahren d'Hondt; Wahlergebnisse nach Wahlkörper: Kreisversammlungen: CDU 66,8%, SPD 18,8%, DVP 9,0%, KPD 5,4%; Gemeinderäte: CDU 48,4%, SPD 27,1%, DVP 15,9%, KPD 8,6%
1947: Wahlen zum Landtag von Württemberg-Hohenzollern
1952: Ergebnisse im ehemaligen Land Württemberg-Hohenzollern bei den Wahlen zur Verfassunggebenden Landesversammlung des Landes Baden-Württemberg
1952-1972: Ergebnisse im Regierungsbezirk Südwürttemberg-Hohenzollern bei den Wahlen zum Landtag von Baden-Württemberg
Ab 1976: Ergebnisse im Regierungsbezirk Tübingen bei den Wahlen zum Landtag von Baden-Württemberg

-DL: 1956 BdD; 1960 davon Vereinigung für Frieden und Soziale Sicherheit (VFSS) 1%, BdD 0,4%; 1964 DFU; 1968 DemL; 1972 davon DKP 0,4%, DFU 0%; 1976 davon DKP 0,4%, KBW 0,1%; 1980 davon DKP 0,2%, KBW 0%; 1984-1988 DKP; 2011-2016 Piraten; 2021 davon Volt 0,4%, Piraten 0,2%, Demokratie in Bewegung (DiB) 0%
-Bürger: 1952 Unabhängige Wählergemeinschaften und Freie Wählvereinigungen; 1956 GVP; 2016-2021 FW
-BHE/DG: 1952 BHE
-DR: 1952-1956 DG; 1960 davon DP 0,6%, DG 0,1%; 1964 DG; 1968 AUD; 1984 EAP, FAP; 1988 davon ÖDP 2,3%, Liga 0,6%, EAP 0,1%, Z 0,1%; 1992 davon ÖDP 2,7%, PBC 0,6%, DLVH 0,3%, CM 0,1%; 1996 davon ÖDP 2,5%, PBC 0,3%; 2001 davon ÖDP 1,2%, PBC 0,2%; 2006 davon ÖDP 0,9%, PBC 0,6%, ADM 0,4%, De 0,1%, Z 0%; 2011 davon ÖDP 1,3%, AUF 0,1%, De 0,1%; 2016 davon ALFA 1%, ÖDP 1%; 2021 davon ÖDP 1,1%, Bündnis C 0,1%
-Sonstige: 1976 EFP; 1992 Graue; 1996 davon Graue 0,4%, NG 0,3%, Tierschutzpartei 0,1%; 2001 davon Tierschutzpartei 0,2%, Graue 0%; 2006 davon Graue, UKand, Tierschutzpartei, AGFG je 0,1%; 2011 davon Familie 0,1%, Violette 0%; 2016 davon DPart 0,3%, Menschliche Welt für das Wohl und Glücklich-Sein aller (MW) 0,1%; 2021 davon Basidemokratische Partei Deutschland (DieBasis) 1,1%, DPart 1%, Klimaliste 0,9%, Partei WIR2020 (W2020) 0,8%, MeWe 0,1%, PdH 0%, Gesundheitsforschung 0%
-EZB: 1956 1 EZB; 1984 EZB Palmer (Wk. 60 - Reutlingen); 1996 1 EZB; 2001 2 EZB; 2006 2 EZB; 2016 1 EZB; 2021 1 EZB

Mandatsverteilung
  KPD B.90/Grüne SPD FDP CDU BHE/GB AfD REP NPD Insgesamt  
17.11.1946 4 - 14 7 40 - - - - 65  
18.05.1947 5 - 12 11 32 - - - - 60  
09.03.1952 0 - 5 4 12 1 - - - 22  
04.03.1956 0 - 5 3 13 1 - - - 22  
15.05.1960 0 - 6 3 12 1 - - - 22  
26.04.1964 - - 7 2 13 0 - - - 22  
28.04.1968 - - 6 3 13 2 - - - 24  
23.04.1972 - - 7 1 14 - - - 0 22  
04.04.1976 - - 5 1 13 - - - - 19  
16.03.1980 - 1 5 1 12 - - - 0 19  
25.03.1984 - 1 5 1 12 - - - 0 19  
20.03.1988 - 1 5 1 11 - - - - 18  
05.04.1992 - 2 6 1 11 - - 2 0 22  
24.03.1996 - 3 4 2 11 - - 2 0 22  
25.03.2001 - 2 6 1 11 - - 0 - 20  
26.03.2006 - 3 5 2 11 - - 0 0 21  
27.03.2011 - 5 5 1 10 - - 0 0 21  
13.03.2016 - 7 2 2 7 - 3 0 0 21  
14.03.2021 - 8 2 2 7 - 2 - - 21  

1946: Mandatsverteilung auf die Parteien nach Wahlkörpern: CDU 26 (Wahlkörper der Kreisversammlungen)/ 14 (Wahlkörper der Gemeinderatsmitglieder); SPD 7/7; DVP 3/4; KPD 2/2

Überhang- und Ausgleichsmandate
1968: Überhangmandate: 1 CDU; Ausgleichsmandate: 1 SPD
1992: Überhangmandate: 2 CDU; Ausgleichsmandate: 1 SPD
1996: Überhangmandate: 2 CDU; Ausgleichsmandate: 1 B.90/Grüne

Ergebnisse in Stimmen
  Die Linke. DL B.90/Grüne SPD Bürger FDP CDU BHE/GB DR AfD REP NPD Sonstige EZB Berechtigt Abgegeben Gültig Ungültig  
17.11.1946 44 - - 144 - 77 379 - - - - - - - 658 649 644 5  
18.05.1947 27571 - - 78707 - 67018 205037 - - - - - - - 615812 408956 378333 30623  
09.03.1952 16114 - - 105693 1351 78833 250806 30098 5433 - - - - - 788585 497516 488328 9188  
04.03.1956 12796 4920 - 137974 17836 87459 308894 27005 1506 - - - - 152 846523 608370 598542 9828  
15.05.1960 - 7610 - 150238 - 82988 263229 22427 3592 - - - - - 893289 542793 530084 12709  
26.04.1964 - 5767 - 203241 - 84192 364844 7717 1359 - - - - - 972609 679698 667120 12578  
28.04.1968 - 11168 - 170690 - 97715 354712 - 2795 - - 59549 - - 1003336 711740 696629 15111  
23.04.1972 - 3569 - 263037 - 62912 529517 - - - - - - - 1078480 867023 859035 7988  
04.04.1976 - 3497 - 187211 - 46029 469593 - - - - 6038 9519 - 966273 730180 721887 8293  
16.03.1980 - 1867 39703 188268 - 49461 444529 - - - - 366 - - 1013736 729537 724194 5343  
25.03.1984 - 2012 62902 192914 - 46356 451862 - 328 - - - - 5280 1073405 770246 761654 8592  
20.03.1988 - 1574 62256 211165 - 42971 429539 - 24631 - 11787 16154 - - 1124970 809230 800077 9153  
05.04.1992 - - 71816 209903 - 43690 360938 - 30780 - 89837 7315 6798 - 1182934 830737 821077 9660  
24.03.1996 - - 99772 163972 - 74040 361589 - 22669 - 71411 - 6864 652 1202075 813251 800969 12282  
25.03.2001 - - 65575 223213 - 58408 381355 - 10692 - 33676 1314 1785 1520 1234180 785352 777538 7814  
26.03.2006 18615 - 94156 144892 - 64114 329321 - 13300 - 15663 6159 2126 785 1276693 697644 689131 8513  
27.03.2011 22915 18567 197755 173654 - 42605 368553 - 12899 - 9961 7632 835 - 1304055 866378 855376 11002  
13.03.2016 24694 2317 294323 95172 1052 73626 274161 - 18266 130445 3088 3952 3297 418 1319182 933058 924811 8247  
14.03.2021 28432 5315 283681 74039 23662 86507 228964 - 9924 81466 - - 34085 916 1327249 863163 856991 6172  

1946: Wahlergebnisse nach Wahlkörper: Kreisversammlungen: CDU 245 Stimmen, SPD 69, DVP 33, KPD 20; Gemeinderäte: CDU 134, SPD 75, DVP 44, KPD 24

-DL: 1960 davon VFSS 5270, BdD 2340; 1972 davon DKP 3363, DFU 206; 1976 davon DKP 2803, KBW 694; 1980 davon DKP 1559, KBW 308; 2021 davon Volt 3588, Piraten 1306, DiB 421
-DR: 1960 davon DP 3039, DG 553; 1984 davon FAP 245, EAP 83; 1988 davon ÖDP 18076, Liga 5050, Patrioten 789, Z 716; 1992 davon ÖDP 22513, PBC 5127, DtL 2643, CM 497; 1996 davon ÖDP 19907, PBC 2762; 2001 davon ÖDP 8987, PBC 1705; 2006 davon ÖDP 6187, PBC 3840, ADM 2717, De 414, Z 142; 2011 davon ÖDP 11245, AUF 1059, De 595; 2016 davon ALFA 9135, ÖDP 9131; 2021 davon ÖDP 9387, Bündnis C 537
-Sonstige: 1996 davon Graue 3447, NG 2258, Tierschutzpartei 1159; 2001 davon Tierschutzpartei 1449, Graue 336; 2006 davon Graue 670, UKand 556, Tierschutzpartei 528, AGFG 372; 2011 davon Familie 477, Violette 358; 2016 davon DPart 2420, MW 877; 2021 davon DieBasis 9851, DPart 8206, Klimaliste 7748, W2020 6726, MeWe 975, PdH 305, Gesundheitsforschung 274
-EZB: 1984 darunter EZB Palmer 5280; 2011 darunter EZB Bosch 1409

Wahlkreismandate
  KPD B.90/Grüne SPD FDP CDU BHE/GB AfD Insgesamt  
17.11.1946 - - - - - - - -  
18.05.1947 4 - 10 9 27 - - 50  
09.03.1952 0 - 2 0 11 0 - 13  
04.03.1956 0 - 1 0 12 0 - 13  
15.05.1960 0 - 4 1 8 0 - 13  
26.04.1964 - - 1 0 12 0 - 13  
28.04.1968 - - 0 0 13 0 - 13  
23.04.1972 - - 0 0 13 - - 13  
04.04.1976 - - 0 0 11 - - 11  
16.03.1980 - - 0 0 11 - - 11  
25.03.1984 - 0 0 0 11 - - 11  
20.03.1988 - 0 0 0 11 - - 11  
05.04.1992 - 0 0 0 11 - - 11  
24.03.1996 - 0 0 0 11 - - 11  
25.03.2001 - 0 0 0 11 - - 11  
26.03.2006 - 0 0 0 11 - - 11  
27.03.2011 - 1 0 0 10 - - 11  
13.03.2016 - 6 0 0 5 - 0 11  
14.03.2021 - 8 0 0 3 - 0 11  

Quellenverzeichnis
1946: Württembergisches Statistisches Landesamt 1946: Parteien und Wähler in Württemberg und Hohenzollern (frz. Bes. Zone): Ein Vergleich der Wahlergebnisse 1928, 1932 und 1946; in: Württemberg in Zahlen; 1946/Nr.5-6. S.1-24.
1947: Statistisches Landesamt Württemberg-Hohenzollern (Bearb.) 1947: Landtagswahl und Volksabstimmung über die Verfassung vom 18. Mai 1947 in Württemberg-Hohenzollern; in: Württemberg-Hohenzollern in Zahlen, 2. Jahrgang/Nr. 5-6. S.209-217.
1950: Statistisches Landesamt Württemberg-Baden (Bearb.) 1951: Die Landtagswahl vom 19.11.1950 in Württemberg-Baden; in: Statistische Monatshefte Württemberg-Baden. 5. Jahrgang/Heft 1. S.5-8.
1952: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg (Bearb.) 1952: Die Wahl zur verfassunggebenden Landesversammlung von Baden-Württemberg am 9. März 1952. Die Ergebnisse der Wahl nach Regierungsbezirken, Kreisen, Wahlkreisen und Gemeinden; in: Dass. (Hrsg.): Statistik von Baden-Württemberg. Bd. 8, Nr. VI.
1956: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg (Bearb.) 1956: Die Landtagswahl vom 4. März 1956 in Baden-Württemberg. Die Ergebnisse der Wahl in den Regierungsbezirken, Wahlkreisen, Stadt- und Landkreisen und Gemeinden des Landes Baden-Württemberg mit einer textlichen Darstellung; in: Dass. (Hrsg.): Statistik von Baden-Württemberg. Bd. 24. 1960: Endgültiges Ergebnis der Landtagswahl in Baden-Württemberg; in: Staatsanzeiger für Baden-Württemberg 9/39 vom 1.6.1960. S.1f.; Statistisches Landesamt Baden-Württemberg (Bearb.) 1960: Die Wahl zum Landtag von Baden-Württemberg am 15. Mai 1960; in: Statistische Monatshefte Baden-Württemberg. 8/7. S.169-173.; Statistisches Landesamt Baden-Württemberg (Bearb.) 1960: Die Landtagswahl vom 15. Mai 1960 in Baden-Württemberg. Die Ergebnisse der Wahl in den Regierungsbezirken, Wahlkreisen, Stadt- und Landkreisen und Gemeinden des Landes Baden-Württemberg mit einer textlichen Darstellung; in: Dass. (Hrsg.): Statistik von Baden-Württemberg. Bd. 71.
1964: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg (Bearb.) 1964: Die Wahl zum Landtag von Baden-Württemberg am 26. April 1964. Endgültige Ergebnisse der Wahl in den Regierungsbezirken, Wahlkreisen sowie Gemeinden des Landes Baden-Württemberg, mit einer textlichen Darstellung; in: Dass. (Hrsg.): Statistik von Baden-Württemberg. Bd. 102.
1968: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg (Bearb.) 1969: Die Wahl zum Landtag von Baden-Württemberg am 28. April 1968. Endgültiges Ergebnis der Wahl in den Wahlkreisen und Regierungsbezirken, in den Stadt- und Landkreisen sowie in den Gemeinden; in: Dass. (Hrsg.): Statistik von Baden-Württemberg. Bd. 149.
1972: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg (Bearb.) 1972: Die Wahl zum Landtag von Baden-Württemberg am 23. April 1972. Endgültiges Ergebnis der Wahl in den Wahlkreisen und Regierungsbezirken, in den Stadt- und Landkreisen sowie in den Gemeinden; in: Dass. (Hrsg.): Statistik von Baden-Württemberg. Bd. 185, Heft 4.
1976: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg (Bearb.) 1976: Die Wahl zum Landtag von Baden-Württemberg am 4. April 1976. Endgültiges Ergebnis der Wahl in den Wahlkreisen und Regierungsbezirken, in den Stadt- und Landkreisen sowie in den Gemeinden; in: Dass. (Hrsg.): Statistik von Baden-Württemberg. Bd. 230, Heft 2.
1980: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg (Bearb.) 1980: Die Wahl zum Landtag von Baden-Württemberg am 16. März 1980. Endgültiges Ergebnis der Wahl in den Wahlkreisen und Regierungsbezirken, in den Stadt- und Landkreisen sowie in den Gemeinden; in: Dass. (Hrsg.): Statistik von Baden-Württemberg. Bd. 280, Heft 2.
1984: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg (Bearb.) 1984: Die Wahl zum Landtag von Baden-Württemberg am 25. März 1984. Endgültiges Ergebnis der Wahl in den Wahlkreisen und Regierungsbezirken, in den Stadt- und Landkreisen sowie in den Gemeinden; in: Dass. (Hrsg.): Statistik von Baden-Württemberg. Bd. 330, Heft 2.
1988: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg (Bearb.) 1988: Die Wahl zum Landtag von Baden-Württemberg am 20. März 1988. Endgültiges Ergebnis der Wahl in den Wahlkreisen und Regierungsbezirken, in den Stadt- und Landkreisen sowie in den Gemeinden; in: Dass. (Hrsg.): Statistik von Baden-Württemberg. Bd. 390, Heft 1.
1992: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg (Bearb.) 1992: Die Wahl zum Landtag von Baden-Württemberg am 5. April 1992. Endgültiges Ergebnis der Wahl in den Wahlkreisen und Regierungsbezirken, in den Stadt- und Landkreisen sowie in den Gemeinden; in: Dass. (Hrsg.): Statistik von Baden-Württemberg. Bd. 460, Heft 2.
1996: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg (Bearb.) 1996: Die Wahl zum Landtag von Baden-Württemberg am 24. März 1996. Endgültiges Ergebnis der Wahl in den Wahlkreisen und Regierungsbezirken, in den Stadt- und Landkreisen sowie in den Gemeinden; in: Dass. (Hrsg.): Statistik von Baden-Württemberg. Bd. 510, Heft 2.
2001: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg (Bearb.) 2001: Die Wahl zum Landtag von Baden-Württemberg am 25. März 2001. Endgültiges Ergebnis der Wahl in den Wahlkreisen und Regierungsbezirken, in den Stadt- und Landkreisen sowie in den Gemeinden; in: Dass. (Hrsg.): Statistik von Baden-Württemberg. Bd. 570, Heft 2.
1992, 1996, 2001 (Ergebnisse für sechs Einzelbewerber): Auskunft des Statistischen Landesamts Baden-Württemberg, Referat 24/Wahlen vom 03.01.2011.
2006: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg (Hrsg.) 2006: Endgültige Ergebnisse der Wahl zum Landtag von Baden-Württemberg am 26. März 2006; in: Statistische Berichte Baden-Württemberg B VII 2.
2011: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg (Hrsg.) 2011: Endgültige Ergebnisse der Wahl zum 15. Landtag von Baden-Württemberg am 27. März 2011; in: Statistische Berichte Baden-Württemberg B VII 2 - 5j/11 (2).
2016: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg (Hrsg.) 2016: Endgültige Ergebnisse der Wahl zum 16. Landtag von Baden-Württemberg am 13. März 2016; in: Statistische Berichte Baden-Württemberg B VII 2 - 5j/2016 (2). 2021: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg (Hrsg.) 2021: Endgültige Ergebnisse der Wahl zum 17. Landtag von Baden-Württemberg am 14. März 2021; in: Statistische Berichte Baden-Württemberg B VII 2 - 5j/2021 (2).

Die Gestaltung der Tabellen und die Angaben zu allen Ergebnissen in Prozent und zur Mandatsverteilung gehen auf eigene Berechnungen nach den Angaben in o.a. Quellen zurück.

Zuletzt aktualisiert: 09.05.2021
Valentin Schröder
Impressum