Deutschland seit 1945
Landtagswahlen
Regierungsbezirk Freiburg

Ergebnisse in Prozent
  Die Linke. DL B.90/Grüne SPD Bürger FDP CDU BHE/GB DR AfD REP NPD Sonstige EZB WBT Ungültig %  
17.11.1946 6,9 - - 18,0 - 16,4 58,7 - - - - - - - 99,0 0,0  
18.05.1947 7,4 - - 22,4 - 14,3 55,9 - - - - - - - 67,8 9,2  
09.03.1952 3,1 - - 26,6 1,5 15,9 43,5 5,0 4,4 - - - - - 61,0 2,7  
04.03.1956 2,6 0,8 - 25,4 0,1 15,3 51,9 3,8 0,1 - - - - - 68,4 2,5  
15.05.1960 - 0,7 - 30,2 - 12,7 47,5 4,4 4,5 - - - - - 55,4 3,4  
26.04.1964 - 1,3 - 34,7 - 10,8 51,9 1,1 0,3 - - - - - 64,3 3,3  
28.04.1968 - 1,8 - 26,2 - 12,4 50,5 - 0,1 - - 8,9 - 0,0 69,4 2,8  
23.04.1972 - 0,5 - 35,2 - 8,6 55,7 - - - - - - - 78,5 1,2  
04.04.1976 - 0,6 - 32,0 - 8,4 57,9 - - - - 0,9 0,1 0,0 74,1 1,5  
16.03.1980 - 0,3 7,1 30,6 - 8,0 53,8 - - - - 0,1 - - 69,3 0,9  
25.03.1984 - 0,3 9,3 30,5 - 6,5 52,9 - 0,0 - - - - 0,4 69,7 1,2  
20.03.1988 - 0,2 8,2 31,2 - 6,0 49,6 - 2,1 - 0,3 2,3 - 0,0 69,2 1,3  
05.04.1992 - - 10,0 30,3 - 5,6 41,7 - 4,2 - 6,8 0,7 0,7 - 66,6 1,5  
24.03.1996 - - 13,0 25,0 - 8,6 43,7 - 2,3 - 6,5 - 0,9 0,1 64,8 1,7  
25.03.2001 - 0,0 9,0 32,8 - 7,2 46,2 - 1,2 - 3,0 0,1 0,4 0,0 60,0 1,2  
26.03.2006 3,0 - 13,0 24,0 - 11,0 44,1 - 1,5 - 1,8 0,6 0,5 0,5 50,4 1,4  
27.03.2011 2,8 2,0 27,0 22,8 - 5,0 37,4 - 1,2 - 0,9 0,9 0,0 - 63,6 1,6  
13.03.2016 3,0 0,2 32,9 12,0 0,3 7,6 27,3 - 1,7 13,0 0,3 0,4 1,0 - 68,6 1,0  
14.03.2021 4,1 0,4 35,3 10,1 3,1 10,4 22,5 - 1,0 8,8 - - 4,4 - 62,5 0,8  

1946: Wahlen zur Beratenden Versammlung durch die Mitglieder der Kreisversammlungen und die Gemeinderäte der Städte über 7.000 Einwohner in zwei Wahlkörpern (für Kreisversammlungen und Gemeinderäte); Wahlergebnisse nach Wahlkörper: Kreisversammlungen: BCSV 63,5%, SP 16,8%, DemP 14,1%, KP 5,6%; Gemeinderäte: BCSV 49,8%, DemP 20,7%, SP 20,2%, KP 9,3%
1947: Wahlen zum Landtag von Baden
1952: Ergebnisse im ehemaligen Land Baden bei den Wahlen zur Verfassunggebenden Landesversammlung des Landes Baden-Württemberg
1952-1972: Ergebnisse im Regierungsbezirk Südbaden bei den Wahlen zum Landtag von Baden-Württemberg
Ab 1976: Ergebnisse im Regierungsbezirk Freiburg bei den Wahlen zum Landtag von Baden-Württemberg

-Die Linke: 1946-1947 Kommunistische Partei (KP)
-DL: 1956-1960 BdD; 1964 DFU; 1968 DemL; 1972 DKP; 1976 davon DKP 0,5%, KBW 0,1%, KPD [Maoisten] 0%; 1980 davon DKP 0,2%, KBW 0,1%; 1984-1988, 2001 DKP; 2011-2016 Piraten; 2021 Volt
-SPD: 1946-1947 Sozialistische Partei (SP)
-Bürger: 1952 Unabhängige Wählergemeinschaften und Freie Wählvereinigungen; 1956 GVP; 2016-2021 FW
-FDP: 1946-1947 Demokratische Partei (Dem.P)
-CDU: 1946-1947 Badische Christlich-Soziale Volkspartei (BCSV)
-BHE/GB: 1952 BHE
-DR: 1952 Badisches Zentrum (Z); 1956 DG 1960 davon DP 4,3%, DG 0,3%; 1964 DG; 1968 davon AUD 0,1%, FSU 0%; 1984 EAP; 1988 davon ÖDP 2%, Patrioten 0,1%; 1992 davon ÖDP 2,3%, DLVH 1%, PBC 0,8%, CM 0%, NatOff 0%; 1996 davon ÖDP 1,5%, PBC 0,7%, CM 0,1%, BGD 0%; 2001 davon ÖDP 0,7%, PBC 0,5%, CM 0%; 2006 davon PBC 0,7%, ÖDP 0,5%, ADM 0,3%; 2011 davon ÖDP 0,9%, PBC 0,2%, De 0%; 2016 davon ALFA 0,9%, ÖDP 0,8%, Einheit 0%; 2021 davon ÖDP 0,8%, Bündnis C 0,1%
-Sonstige: 1976 EFP; 1992 Graue; 1996 davon Tierschutzpartei 0,6%, NiWä 0,2%, Graue 0,1%, NG 0,1%, DPD 0%; 2001 Tierschutzpartei; 2006 davon Tierschutzpartei 0,4%, DPart 0,1%; 2011 Violette; 2016 davon Tierschutzpartei 0,7%, DPart 0,3%, Tierschutzallianz 0%, Menschliche Welt für das Wohl und Glücklich-Sein aller (MW) 0%; 2021 davon Basidemokratische Partei Deutschland (DieBasis) 1,3%, DPart 1,2%, Klimaliste 1,1%, Partei WIR2020 (W2020) 0,9%
-EZB: 1968 1 EZB; 1976 1 EZB; 1984 4 EZB, darunter EZB Brettschneider (Wk. 55 - Tuttlingen-Donaueschingen) 0,3%; 1988 2 EZB; 1996 1 EZB; 2001 1 EZB; 2006 3 EZB, darunter EZB Baumgartner (Wk. 59 - Waldshut) 0,4%

Mandatsverteilung
  KPD B.90/Grüne SPD FDP CDU BHE/GB AfD REP NPD Insgesamt  
17.11.1946 4 - 11 9 37 - - - - 61  
18.05.1947 4 - 13 9 34 - - - - 60  
09.03.1952 0 - 8 4 14 0 - - - 26  
04.03.1956 0 - 6 4 14 1 - - - 25  
15.05.1960 0 - 8 3 13 1 - - - 25  
26.04.1964 - - 9 2 14 0 - - - 25  
28.04.1968 - - 7 3 14 2 - - - 26  
23.04.1972 - - 9 2 14 - - - 0 25  
04.04.1976 - - 8 2 14 - - - - 24  
16.03.1980 - 2 7 2 13 - - - 0 24  
25.03.1984 - 2 7 1 13 - - - 0 23  
20.03.1988 - 2 8 1 13 - - - - 24  
05.04.1992 - 2 8 1 12 - - 1 0 24  
24.03.1996 - 4 7 2 14 - - 2 0 29  
25.03.2001 - 2 6 1 11 - - 0 - 20  
26.03.2006 - 4 7 3 14 - - 0 0 28  
27.03.2011 - 8 6 1 11 - - 0 0 26  
13.03.2016 - 10 3 2 8 - 4 0 0 27  
14.03.2021 - 12 3 3 7 - 3 - - 28  

1946: Mandatsverteilung auf die Parteien nach Wahlkörpern: BCSV 26 (Wahlkörper der Mitglieder der Kreisversammlungen)/ 11 (Wahlkörper der Gemeinderatsmitglieder der Städte mit mehr als 7.000 Einwohnern); SP 7/4; DemP 5/4; KP 2/2

Überhang- und Ausgleichsmandate
1952: Überhangmandate: 1 CDU
1960: Überhangmandate: 1 CDU
1968: Überhangmandate: 1 CDU
1988: Überhangmandate: 1 CDU
1992: Überhangmandate: 2 CDU; Ausgleichsmandate: 1 SPD
1996: Überhangmandate: 3 CDU; Ausgleichsmandate: 1 SPD, 1 B.90/Grüne, 1 REP
2006: Überhangmandate: 3 CDU; Ausgleichsmandate: 1 SPD, 1 B.90/Grüne
2011: Überhangmandate: 1 CDU; Ausgleichsmandate: 1 B.90/Grüne
2016: Überhangmandate: 1 B.90/Grüne; Ausgleichsmandate: 1 CDU, 1 AfD
2021: Überhangmandate: 2 B.90/Grüne; Ausgleichsmandate: 1 CDU, 1 AfD

Ergebnisse in Stimmen
  Die Linke. DL B.90/Grüne SPD Bürger FDP CDU BHE/GB DR AfD REP NPD Sonstige EZB Berechtigt Abgegeben Gültig Ungültig  
17.11.1946 42 - - 110 - 100 358 - - - - - - - 616 610 610 0  
18.05.1947 31703 - - 95829 - 60980 239312 - - - - - - - 694953 471389 427824 43565  
09.03.1952 16778 - - 142084 7870 84998 232381 26497 23356 - - - - - 899914 548982 533964 15018  
04.03.1956 16822 5211 - 166168 467 99888 338876 24898 753 - - - - - 979542 669579 653083 16496  
15.05.1960 - 3785 - 166921 - 70139 262223 24105 25073 - - - - - 1032020 571720 552246 19474  
26.04.1964 - 8899 - 241321 - 75268 361000 7554 1813 - - - - - 1118706 719479 695855 23624  
28.04.1968 - 14284 - 204271 - 96236 392834 - 959 - - 69432 - 318 1152794 800581 778334 22247  
23.04.1972 - 4932 - 343291 - 84081 544020 - - - - - - - 1258451 987927 976324 11603  
04.04.1976 - 5617 - 287248 - 75392 520856 - - - - 8390 1043 362 1230979 912473 898908 13565  
16.03.1980 - 2804 62572 269789 - 70825 474741 - - - - 1270 - - 1284639 889680 882001 7679  
25.03.1984 - 2835 86820 284511 - 60697 493285 - 175 - - - - 3700 1354050 943806 932023 11783  
20.03.1988 - 2272 79211 300453 - 57575 477651 - 20083 - 3241 21917 - 213 1408549 974960 962616 12344  
05.04.1992 - - 96525 292833 - 54071 403069 - 40540 - 65749 6838 6888 - 1473007 980889 966513 14376  
24.03.1996 - - 123594 236919 - 81451 414980 - 21444 - 61475 - 8713 944 1490483 966010 949520 16490  
25.03.2001 - 391 81297 295635 - 64577 417253 - 10878 - 27346 1017 3659 123 1521508 912915 902176 10739  
26.03.2006 23438 - 101613 187333 - 85835 343679 - 11781 - 13704 4977 3514 4230 1570429 791440 780104 11336  
27.03.2011 27622 19555 269824 228321 - 50316 373606 - 12425 - 9208 8730 193 - 1596397 1015598 999800 15798  
13.03.2016 33288 2615 361087 132025 3595 83151 299631 - 18742 142460 3058 4855 11462 - 1612770 1106832 1095969 10863  
14.03.2021 40529 4332 352689 100338 30978 103464 224965 - 9763 87441 - - 43512 - 1609048 1005725 998011 7714  

1946: Wahlergebnisse nach Wahlkörper: Kreisversammlungen: BCSV 252 Stimmen, SP 67, DemP 56, KP 22; Gemeinderäte: BCSV 106, DemP 44, SP 43, KP 20

-DL: 1976 davon DKP 4296, KBW 1157, KPD [Maoisten] 164; 1980 davon DKP 2167, KBW 637
-DR: 1960 davon DP 23580, DG 1493; 1968 davon AUD 797, FSU 162; 1988 davon ÖDP 19285, Patrioten 587, Liga 211; 1992 davon ÖDP 21753, DtL 10075, PBC 8180, CM 349, NatOff 183; 1996 davon ÖDP 14242, PBC 6303, CM 483, BGD 416; 2001 davon ÖDP 6164, PBC 4269, CM 445; 2006 davon PBC 5700, ÖDP 3979, ADM 2102; 2011 davon ÖDP 8902, PBC 2478, AUF 620, De 425; 2016 davon ALFA 10302, ÖDP 8226, Einheit 214; 2021 davon ÖDP 8432, Bündnis C 1331
-Sonstige: 1996 davon Tierschutzpartei 5411, NiWä 1863, Graue 739, NG 497; 2006 davon Tierschutzpartei 2972, DPart 542; 2016 davon Tierschutzpartei 7685, DPart 3297, Tierschutzallianz 480; 2021 davon dieBasis 12717, DPart 11507, Klimaliste 10558, W2020 8730
-EZB: 1984 darunter EZB Brettschneider 2765; 2006 darunter EZB Baumgartner 3199

Wahlkreismandate
  KPD B.90/Grüne SPD FDP CDU BHE/GB AfD Insgesamt  
17.11.1946 - - - - - - - -  
18.05.1947 0 - 11 4 31 - - 46  
09.03.1952 0 - 2 0 14 0 - 16  
04.03.1956 0 - 0 0 14 0 - 14  
15.05.1960 0 - 1 0 13 0 - 14  
26.04.1964 - - 1 0 13 0 - 14  
28.04.1968 - - 0 0 14 0 - 14  
23.04.1972 - - 1 0 13 - - 14  
04.04.1976 - - 0 0 14 - - 14  
16.03.1980 - - 1 0 13 - - 14  
25.03.1984 - 0 1 0 13 - - 14  
20.03.1988 - 0 1 0 13 - - 14  
05.04.1992 - 0 2 0 12 - - 14  
24.03.1996 - 0 0 0 14 - - 14  
25.03.2001 - 0 2 0 12 - - 14  
26.03.2006 - 0 0 0 14 - - 14  
27.03.2011 - 3 0 0 11 - - 14  
13.03.2016 - 10 0 0 4 - 0 14  
14.03.2021 - 12 0 0 2 - 0 14  

Quellenverzeichnis
1946: Statistisches Landesamt Baden 1947: Die Wahlen 1946/47 in Baden; in: Statistische Mitteilungen für Baden. Tabelle 3.
1947: Statistisches Landesamt Baden (Bearb.) 1947: Wahlen zum Badischen Landtag am 18. Mai 1947; in: Statistische Mitteilungen des Landes Baden. Jahresheft 1947. S.66-67.
1952: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg (Bearb.) 1952: Die Wahl zur verfassunggebenden Landesversammlung von Baden-Württemberg am 9. März 1952. Die Ergebnisse der Wahl nach Regierungsbezirken, Kreisen, Wahlkreisen und Gemeinden; in: Dass. (Hrsg.): Statistik von Baden-Württemberg. Bd. 8, Nr. VI.
1956: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg (Bearb.) 1956: Die Landtagswahl vom 4. März 1956 in Baden-Württemberg. Die Ergebnisse der Wahl in den Regierungsbezirken, Wahlkreisen, Stadt- und Landkreisen und Gemeinden des Landes Baden-Württemberg mit einer textlichen Darstellung; in: Dass. (Hrsg.): Statistik von Baden-Württemberg. Bd. 24. 1960: Endgültiges Ergebnis der Landtagswahl in Baden-Württemberg; in: Staatsanzeiger für Baden-Württemberg 9/39 vom 1.6.1960. S.1f.; Statistisches Landesamt Baden-Württemberg (Bearb.) 1960: Die Wahl zum Landtag von Baden-Württemberg am 15. Mai 1960; in: Statistische Monatshefte Baden-Württemberg. 8/7. S.169-173.; Statistisches Landesamt Baden-Württemberg (Bearb.) 1960: Die Landtagswahl vom 15. Mai 1960 in Baden-Württemberg. Die Ergebnisse der Wahl in den Regierungsbezirken, Wahlkreisen, Stadt- und Landkreisen und Gemeinden des Landes Baden-Württemberg mit einer textlichen Darstellung; in: Dass. (Hrsg.): Statistik von Baden-Württemberg. Bd. 71.
1964: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg (Bearb.) 1964: Die Wahl zum Landtag von Baden-Württemberg am 26. April 1964. Endgültige Ergebnisse der Wahl in den Regierungsbezirken, Wahlkreisen sowie Gemeinden des Landes Baden-Württemberg, mit einer textlichen Darstellung; in: Dass. (Hrsg.): Statistik von Baden-Württemberg. Bd. 102.
1968: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg (Bearb.) 1969: Die Wahl zum Landtag von Baden-Württemberg am 28. April 1968. Endgültiges Ergebnis der Wahl in den Wahlkreisen und Regierungsbezirken, in den Stadt- und Landkreisen sowie in den Gemeinden; in: Dass. (Hrsg.): Statistik von Baden-Württemberg. Bd. 149.
1972: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg (Bearb.) 1972: Die Wahl zum Landtag von Baden-Württemberg am 23. April 1972. Endgültiges Ergebnis der Wahl in den Wahlkreisen und Regierungsbezirken, in den Stadt- und Landkreisen sowie in den Gemeinden; in: Dass. (Hrsg.): Statistik von Baden-Württemberg. Bd. 185, Heft 4.
1976: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg (Bearb.) 1976: Die Wahl zum Landtag von Baden-Württemberg am 4. April 1976. Endgültiges Ergebnis der Wahl in den Wahlkreisen und Regierungsbezirken, in den Stadt- und Landkreisen sowie in den Gemeinden; in: Dass. (Hrsg.): Statistik von Baden-Württemberg. Bd. 230, Heft 2.
1980: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg (Bearb.) 1980: Die Wahl zum Landtag von Baden-Württemberg am 16. März 1980. Endgültiges Ergebnis der Wahl in den Wahlkreisen und Regierungsbezirken, in den Stadt- und Landkreisen sowie in den Gemeinden; in: Dass. (Hrsg.): Statistik von Baden-Württemberg. Bd. 280, Heft 2.
1984: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg (Bearb.) 1984: Die Wahl zum Landtag von Baden-Württemberg am 25. März 1984. Endgültiges Ergebnis der Wahl in den Wahlkreisen und Regierungsbezirken, in den Stadt- und Landkreisen sowie in den Gemeinden; in: Dass. (Hrsg.): Statistik von Baden-Württemberg. Bd. 330, Heft 2.
1988: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg (Bearb.) 1988: Die Wahl zum Landtag von Baden-Württemberg am 20. März 1988. Endgültiges Ergebnis der Wahl in den Wahlkreisen und Regierungsbezirken, in den Stadt- und Landkreisen sowie in den Gemeinden; in: Dass. (Hrsg.): Statistik von Baden-Württemberg. Bd. 390, Heft 1.
1992: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg (Bearb.) 1992: Die Wahl zum Landtag von Baden-Württemberg am 5. April 1992. Endgültiges Ergebnis der Wahl in den Wahlkreisen und Regierungsbezirken, in den Stadt- und Landkreisen sowie in den Gemeinden; in: Dass. (Hrsg.): Statistik von Baden-Württemberg. Bd. 460, Heft 2.
1996: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg (Bearb.) 1996: Die Wahl zum Landtag von Baden-Württemberg am 24. März 1996. Endgültiges Ergebnis der Wahl in den Wahlkreisen und Regierungsbezirken, in den Stadt- und Landkreisen sowie in den Gemeinden; in: Dass. (Hrsg.): Statistik von Baden-Württemberg. Bd. 510, Heft 2.
2001: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg (Bearb.) 2001: Die Wahl zum Landtag von Baden-Württemberg am 25. März 2001. Endgültiges Ergebnis der Wahl in den Wahlkreisen und Regierungsbezirken, in den Stadt- und Landkreisen sowie in den Gemeinden; in: Dass. (Hrsg.): Statistik von Baden-Württemberg. Bd. 570, Heft 2.
1992, 1996, 2001 (Ergebnisse für sechs Einzelbewerber): Auskunft des Statistischen Landesamts Baden-Württemberg, Referat 24/Wahlen vom 03.01.2011.
2006: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg (Hrsg.) 2006: Endgültige Ergebnisse der Wahl zum Landtag von Baden-Württemberg am 26. März 2006; in: Statistische Berichte Baden-Württemberg B VII 2.
2011: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg (Hrsg.) 2011: Endgültige Ergebnisse der Wahl zum 15. Landtag von Baden-Württemberg am 27. März 2011; in: Statistische Berichte Baden-Württemberg B VII 2 - 5j/11 (2).
2016: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg (Hrsg.) 2016: Endgültige Ergebnisse der Wahl zum 16. Landtag von Baden-Württemberg am 13. März 2016; in: Statistische Berichte Baden-Württemberg B VII 2 - 5j/2016 (2).
2021: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg (Hrsg.) 2021: Endgültige Ergebnisse der Wahl zum 17. Landtag von Baden-Württemberg am 14. März 2021; in: Statistische Berichte Baden-Württemberg B VII 2 - 5j/2021 (2).

Die Gestaltung der Tabellen und die Angaben zu allen Ergebnissen in Prozent und zur Mandatsverteilung gehen auf eigene Berechnungen nach den Angaben in o.a. Quellen zurück.

Zuletzt aktualisiert: 09.05.2021
Valentin Schröder
Impressum