Deutschland seit 1945
Landtagswahlen
Land Sachsen-Anhalt (Erststimmen)

Erststimmen-Ergebnisse in Prozent
  Die Linke. DL B.90/Grüne SPD Bürger FDP CDU DR AfD REP NPD Sonstige EZB Ungültig %  
14.10.1990 12,0 - 6,0 24,6 - 13,9 40,8 2,0 - - 0,0 0,1 0,6 3,5  
26.06.1994 20,5 - 6,8 32,3 - 3,8 35,1 0,3 - 0,5 - 0,3 0,4 3,3  
26.04.1998 23,3 - 3,2 39,4 0,0 6,0 27,0 0,0 - 0,1 - 0,0 0,8 4,3  
21.04.2002 21,0 0,1 2,1 21,3 - 13,1 38,2 3,6 - - - 0,0 0,6 2,8  
26.03.2006 25,2 0,3 4,4 23,4 1,3 7,6 35,6 1,0 - - - 0,7 0,6 3,0  
20.03.2011 24,6 0,5 6,7 21,7 4,9 3,5 34,4 0,0 - - 3,6 - - 2,6  
13.03.2016 18,7 - 5,3 14,3 2,1 5,5 29,6 0,6 23,1 - - 0,6 0,4 3,1  
06.06.2021 12,8 - 5,7 11,0 5,4 6,7 34,1 0,3 21,8 - 0,0 1,9 0,3 1,6  

1990-2006 Personenstimmen-Ergebnisse

-Die Linke.: 1990-2002 PDS; 2006 Linkspartei.PDS
-DL: 2002 MLPD; 2006 davon MLPD 0,2%, DKP/KPD 0,1%; 2011 davon Piraten 0,3%, MLPD 0,1%, KPD[a] 0%
-Bürger: 1998 Forum; 2006 Bund der Bürgerinitiativen und Freie Wähler Sachsen-Anhalts (BBW); 2011-2021 Freie Wähler
-FDP: 1990 davon FDP 12,4%, DFP 1,5%
-DR: 1990 davon DSU 2%, Liga 0%, Christlich-Soziale Partei (CSP) 0%; 1994 davon DSU 0,2%, Statt-Partei 0%; 1998 PBC; 2002 davon Schill-Partei 3,2%, EZB Elß (Wk. 24 - Zerbst, 2006 Kandidat des Bündnis Offensive für Sachsen-Anhalt)) 0,2%, Pro DM 0,1%, Z 0,1%, Rechtsstaatliche-Bürger-Partei (RBP) 0%; 2006 Bündnis Offensive für Sachsen-Anhalt (gemeinsame Liste von Offensive D, Statt-Partei und DSU); 2011 ÖDP; 2016 davon Freie Bürger Mitteldeutschland (FBM) 0,4%, Statt-Partei 0,1%; 2021 davon FBM 0,3%, ÖDP 0%
-Sonstige: 1990 DBU; 1994 davon Graue 0,2%, Demokratische Erneuerung (DemErn) 0%; 1998 Mitteldeutsche Partei; 2002 Ostdeutsche Partei der Mitte; 2006 davon Gerechtigkeit-Umwelt-Tierschutz/Die Grauen-Graue Panther/ÖDP/Die Tierschutzpartei (GUT) 0,3%, AGFG 0,3%; 2016 davon Tierschutzallianz 0,2%, Gartenpartei 0,2%, DPart 0,1%; 2021 davon dieBasis 0,7%, Tierschutzallianz 0,4%, DPart 0,4%, Gartenpartei 0,3%, Tierschutzpartei 0,1%
-EZB: 1990 18 EZB, darunter Heinrich (Wk. 49 - Hettstedt), Liesegang (Wk. 43 - Weißenfels I - Naumburg II), Nahrstedt (Wk. 18 - Wolmirstedt), Wiedenbeck (Wk. 49 - Hettstedt), Mollweide (Wk. 23 - Zerbst - Köthen II), Glaser (Wk. 48 - Sangerhausen I) je 0,1%; 1994 9 EZB, darunter Herrmann (Wk. 29 - Dessau II), Mollweide (Wk. 24 - Zerbst), Dietzsch (Wk. 44 - Merseburg) je 0,1%; 1998 14 EZB, darunter Schneider (Wk. 30 - Wolfen), Wallisch (Wk. 26 - Wittenberg), Müller (Wk. 31 - Bitterfeld), Ewertowski (Wk. 2 - Gardelegen - Klötze), Schmid (Wk. 8 - Wolmirstedt), Wisse (Wk. 2 - Gardelegen - Klötze) je 0,1%; 2002 19 EZB, darunter Telle (Wk. 22 - Bernburg) 0,1%; 2006 17 EZB, darunter Kohlmann (Wk. 42 - Nebra), Scholz (Wk. 26 - Dessau), Popp (Wk. 22 - Köthen) je 0,1%; 2011 4 EZB, darunter Kraneis (Wk.43 - Zeitz) 0,1%, Kolle (Wk.16 - Wernigerode) 0,1%; 2016 7 EZB, darunter Danicke (Wk.1 - Salzwedel), Guderjahn (Wk. 13 - Magdeburg IV), Müller (Wk. 42 - Naumburg), Oschmann (Wk. 41 - Zeitz) je 0,1%; 2021 11 EZB, darunter Jaeger (Wk.40 - Naumburg) 0,2%

Verteilung der Wahlkreismandate
  Die Linke. SPD CDU AfD Insgesamt  
14.10.1990 0 1 48 - 49  
26.06.1994 2 15 32 - 49  
26.04.1998 0 47 2 - 49  
21.04.2002 0 1 48 - 49  
26.03.2006 3 2 40 - 45  
20.03.2011 3 1 41 - 45  
13.03.2016 1 0 27 15 43  
06.06.2021 0 0 40 1 41  

Die Linke.: 1990-2002 PDS; 2006 Die Linkspartei.PDS

Erststimmen-Ergebnisse in Stimmen
  Die Linke. DL B.90/Grüne SPD Bürger FDP CDU DR AfD REP NPD Sonstige EZB Abgegeben Gültig Ungültig  
14.10.1990 168667 - 84123 345196 - 194761 573631 27963 - - 303 1794 8513 1455634 1404951 50683  
26.06.1994 234302 - 78198 368848 - 43912 401287 3062 - 5490 - 2955 4865 1182217 1142919 39298  
26.04.1998 342647 - 47007 578850 574 88631 396670 377 - 1663 - 579 11931 1535433 1468929 66504  
21.04.2002 243385 795 23773 247020 - 151886 442312 41762 - - - 352 6581 1190831 1157866 32965  
26.03.2006 225797 2836 39569 209185 11368 67973 318550 9062 - - - 5824 5605 923278 895769 27509  
20.03.2011 243589 5084 66126 214373 48356 34940 339869 420 - - 35883 - - 1014956 988640 26316  
13.03.2016 207722 - 58827 158834 23096 60778 328782 6244 257208 - - 6271 4487 1147498 1112249 35249  
06.06.2021 135419 - 60521 116453 57536 70725 362333 3077 231875 - 160 20262 3153 1079287 1061514 17773  

-DL: davon MLPD 2079, DKP/KPD 757; 2011 davon Piraten 3923, MLPD 926, KPD[a] 235
-FDP: 1990 davon FDP 174056, DFP 20705
-DR: 1990 davon DSU 27551, Liga 227, CSP 185; 1994 davon DSU 2522, Statt-Partei 540; 2002 davon Schill-Partei 37329, EZB Elß 2332, Pro DM 1314, Z 612, RBP 175; 2016 davon FBM 4903, Statt-Partei 1341 2021 davon davon FBM 2932, ÖDP 145
-Sonstige: 1994 davon Graue 2627, DemErn 328; 2006 davon GUT 3086, AGFG 2738; 2016 davon Tierschutzallianz 2651, Gartenpartei 2412, DPart 1208; 2021 davon dieBasis 7564, Tierschutzallianz 4517, DPart 3909, Gartenpartei 3216, Tierschutzpartei 1056
-EZB: 1990 darunter Heinrich 1076, Liesegang 995, Nahrstedt 839, Wiedenbeck 827, Mollweide 812, Glaser 759; 1994 darunter Herrmann 777, Mollweide 714, Dietzsch 620; 1998 darunter Schneider 1564, Wallisch 1454, Müller 1262, Ewertowski 1208, Schmid 1182, Wisse 775; 2002 darunter Telle 580; 2006 darunter Kohlmann 1276, Scholz 522, Popp 456; 2011 darunter Kraneis 1394, Kolle 682; 2016 darunter Danicke 1189, Guderjahn 758, Müller 672, Oschmann 630; 2021 darunter Jaeger 1250

Quellenverzeichnis
1990: Statistisches Bundesamt (Hrsg.) 1992: Wahlen 1990 in den neuen Bundesländern und Berlin-Ost. Stuttgart: Metzler-Poeschel.
1994: Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt (Bearb.) 1994: Wahlen: Wahl des Landtages von Sachsen-Anhalt. Endgültige Ergebnisse; in: Statistische Berichte B VII 2.
1998: Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt (Bearb.) 1998: Wahlen 1998: Wahl des Landtages von Sachsen-Anhalt am 26. April 1998: Endgültige Ergebnisse. Halle: Selbstverlag.
2002: Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt (Bearb.) 2002: Wahlen: Wahl des Landtages von Sachsen-Anhalt. Endgültige Ergebnisse; in: Statistische Berichte B VII 2.
2006: Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt (Bearb.) 2006: Wahlen: Wahl des Landtages von Sachsen-Anhalt am 26. März 2006. Endgültige Ergebnisse; in: Statistische Berichte B VII 2.
2011: Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt 2011: Wahl des 6. Landtages von Sachsen-Anhalt am 20. März 2011; in: Statistische Berichte B VII 5j/11.
2016: Statistisches Landesamt Sachsen-Anhalt 2016: Wahl des 7. Landtages von Sachsen-Anhalt am 13. März 2016. Endgültige Ergebnisse; in: Statistische Berichte B VII 5j/16.
2021: Landeswahlleiterin Sachsen-Anhalt 2021: Ergebnis der Wahl zum Landtag von Sachsen-Anhalt am 6.6.2021; unter: https://wahlergebnisse.sachsen-anhalt.de/wahlen/lt21/index.php; zuletzt eingesehen am: 7.6.2021.

Die Gestaltung der Tabellen und die Angaben zu allen Ergebnissen in Prozent und zur Mandatsverteilung gehen auf eigene Berechnungen nach den Angaben in o.a. Quellen zurück.

Zuletzt aktualisiert: 07.06.2021
Valentin Schröder
Impressum