Weimarer Republik 1918-1933
Reichstagswahlen
Ergebnisse für die Agarischen Parteien


In den folgenden Tabellen werden zum einen die Stimmen für auf die Kreiswahlvorschläge der agrarischen Listen angegeben. Der Bezug dafür sind die Bezeichnungen der Kreiswahlvorschläge, aber nicht die Parteien oder sonstigen Organisationen, die diese Listen einreichten. Wenn also eine Partei von Wahl zu Wahl den Namen des Kreiswahlvorschlags, auf dem ihre Kandidaten gelistet waren, änderte, dann wird dies in den Angaben hier als Nichtkandidatur des namens-anpassenden Kreiswahlvorschlags (der Wert "-" in den Tabellen) und als Kandidatur des Kreiswahlvorschlags, unter dessen Namen die Stimmen anfielen, dargestellt. Die betrifft insbesondere die Listen unter den Bezeichnungen BKTB, BLB, DLV, HBB, LBT, SLV und WBWB. Die Organisationen, deren Kandidaten auf diesen Listen kandidierten, stellten bei Wahlen gelegentlich gemeinsame Kreiswahlvorschläge oder gemeinsame Kreiswahlvorschläge mit anderen Parteien auf oder ließen ihre Kandidaten auf Kreiswahlvorschlägen anderer Parteien und unter der Wahlvorschlagsbezeichnung dieser anderen Parteien antreten. Die Wahlergebnisse werden hier immer nur so dargestellt, wie sie von den Wählern mit der Wahl eines Wahlvorschlags herbeigeführt wurde. Die Angaben hier sagen deshalb nichts über die Nicht-Kandidatur dieser Parteien oder Organisationen selbst aus, sondern bilden nur die Stimmen für Wahlvorschläge ab, die oftmals - aber nicht immer - den Namen dieser Parteien oder Organisationen trugen. Die Bezeichnungen der Kreiswahlvorschläge finden sich jeweils in der unteren Zeile der Tabellenköpfe.
Zum anderen waren viele dieser Kreiswahlvorschläge außerdem an Reichswahlvorschläge unter ihrem eigenen Namen oder einer anderen Bezeichnung angeschlossen. Die Bezeichnungen dieser Reichswahlvorschläge finden sich jeweils in der oberen Zeile der Tabellenköpfe. Allerdings war keiner dieser Kreiswahlvorschläge immer an den gleichen Reichswahlvorschlag angeschlossen.
So waren die Kreiswahlvorschläge BBB und WP (Ergebnisse für WP werden bei "Bürger" dargestellt) bei den Wahlen 1920-1924/I an den gleichnamigen Reichswahlvorschlag BBB angeschlossen. Bei der Wahl 1924/II waren diese Kreiswahlvorschläge an den Reichswahlvorschlag WP angeschlossen. Bei den Wahlen 1928-1932/II waren die Kreiswahlvorschläge BBB, DBP und DBP-NP (soweit sie bei den einzelnen Wahlen kandidierten) an den Reichswahlvorschlag DBP angeschlossen, und bei der Wahl 1933 an den Reichswahlvorschlag DVP-CSVD-DHP-BBB.
Die Kreiswahlvorschläge WBWB und LBT waren bei der Wahl 1920/22 an den Reichswahlvorschlag DNVP angeschlossen. Bei den Wahlen 1924/I-1924/II waren sie zusammen mit HBB, BLB und BKTB an den Reichswahlvorschlag LB angeschlossen, an den auch die Kreiswahlvorschläge NLV (Ergebnisse verzeichnet unter "Diverse Rechte") angeschlossen waren. Aber 1928 war nur noch der Kreiswahlvorschlag WBWB an den Reichswahlvorschlag LB angeschlossen. Der Kreiswahlvorschlag LBT war bei den Wahlen 1932/I-1932/II wieder an den Reichswahlvorschlag DNVP angeschlossen.
Die Kreiswahlvorschläge DLV waren bei der Reichstagswahl 1928 an den Reichswahlvorschlag DLV angeschlossen, und die Kreiswahlvorschläge SLV an den Reichswahlvorschlag DNVP. Bei der Wahl 1930 waren die Kreiswahlvorschläge DLV und SLV an den Reichswahlvorschlag DLV angeschlossen. Bei der Wahl 1932/I waren die Kreiswahlvorschläge DLV an den Reichswahlvorschlag DNVP angeschlossen, und bei der Wahl 1932/II an den Reichswahlvorschlag DBP. Bei der Wahl 1932/I war auch der Kreiswahlvorschlag MLV an den Reichswahlvorschlag DNVP angeschlossen.
Die Kreiswahlvorschläge SHBLD, MDB und FrLV waren an keinen Reichswahlvorschlag angeschlossen. Bei SHBLD und MDB lag dies am Wahlrecht - bei der Wahl 1919 gab es noch keine Reichswahlvorschläge und alle Mandate wurden innerhalb der Wahlkreise verteilt.
Um die Stimmenverhältnisse innerhalb der agrarischen Kreiswahlvorschläge und innerhalb der Reichswahlvorschläge, an die sie angeschlossen waren, zu verdeutlichen, finden sich hier zuerst Angaben zu den Ergebnissen nach Kreiswahlvorschlägen, und danach Angaben zu den Ergebnissen nach Reichswahlvorschlägen. Diese Angaben enthalten zum einen die Ergebnisse aller an die jeweiligen Reichswahlvorschläge angeschlossen Kreiswahlvorschläge ("Insgesamt") und zum anderen die Stimmen, die dort jeweils auf die einzelnen Kreiswahlvorschläge entfielen.

Ergebnisse in Prozent, nach Kreiswahlvorschlägen
  Alle Agrarier   Rwv. BBB bzw. WP bzw. DBP   n.e.   n.e.   Rwv. LB bzw. DNVP   DLV, SLV, DNVP   ohne   DNVP  
    BBB DBP BusB DBP-NP   SHBLD   MDB   WBWB LBT HBB BLB BKTB   DLV SLV   FrLV   MLV  
19.01.1919 1,1   0,9 - - -   0,2   0,0   - - - - -   - -   -   -  
19.01.1919[a] 1,2   0,9 - - -   0,2   0,0   - - - - -   - -   -   -  
06.06.1920 2,3   0,8 - - -   -   -   0,8 0,7 - - -   - -   -   -  
20.02.1921 2,1   0,8 - - -   -   -   0,7 0,6 - - -   - -   -   -  
19.11.1922 2,1   0,8 - - -   -   -   0,7 0,6 - - -   - -   -   -  
04.05.1924 2,4   0,6 - - -   -   -   0,8 0,5 0,3 0,2 -   - -   -   -  
21.09.1924 2,4   0,6 - - -   -   -   0,8 0,5 0,3 0,2 -   - -   -   -  
07.12.1924 2,7   1,0 - 0,0 -   -   -   0,7 0,4 0,3 0,2 0,0   - -   -   -  
20.05.1928 4,5   1,2 0,4 - -   -   -   0,6 - - - -   1,9 0,4   0,0   -  
14.09.1930 4,7   0,8 0,2 - -   -   -   0,5 - - - -   2,8 0,4   -   -  
31.07.1932 0,9   0,4 0,0 - -   -   -   0,3 0,1 - - -   0,1 -   -   0,0  
06.11.1932 1,0   0,4 0,0 - 0,0   -   -   0,3 0,2 - - -   0,1 -   -   -  
05.03.1933 0,5   0,3 0,0 - -   -   -   0,2 - - - -   - -   -   -  


Ergebnisse in Prozent, nach Reichswahlvorschlägen mit agrarischen Parteien als Namensträgerinnen
  BBB bzw. DBP   LB   DLV
  Insgesamt Agrarier   Andere   Insgesamt Agrarier   Andere   Insgesamt Agrarier   Andere
    BBB WVBM WVWM DBP DBP-NP DLV   WP     WBWB LBT HBB BLB BKTB   NLV NVG     DLV   CNMP DHP KVP  
19.01.1919 - - - - - - -   -   - - - - - -   - -   - -   - - -  
19.01.1919[a] - - - - - - -   -   - - - - - -   - -   - -   - - -  
06.06.1920 0,8 0,8 - - - - -   -   - - - - - -   - -   - -   - - -  
20.02.1921 0,8 0,8 - - - - -   -   - - - - - -   - -   - -   - - -  
19.11.1922 0,8 0,8 - - - - -   -   - - - - - -   - -   - -   - - -  
04.05.1924 2,3 0,6 0,1 0,0 - - -   1,7   2,0 0,8 0,5 0,3 0,2 -   0,1 -   - -   - - -  
21.09.1924 2,4 0,6 0,1 0,0 - - -   1,7   2,0 0,8 0,5 0,3 0,2 -   0,1 -   - -   - - -  
07.12.1924 - - - - - - -   -   1,6 0,7 0,4 0,3 0,2 0,0   - -   - -   - - -  
20.05.1928 1,6 1,2 - - 0,4 - -   -   0,6 0,6 - - - -   - -   2,5 1,9   0,0 0,6 -  
14.09.1930 1,0 0,8 - - 0,2 - -   -   0,6 0,5 - - - -   - 0,0   4,1 2,8   - 0,5 0,8  
31.07.1932 0,4 0,4 - - 0,0 - -   -   0,3 0,3 - - - -   - -   0,1 0,1   - - -  
06.11.1932 0,6 0,4 - - 0,0 0,0 0,1   -   0,3 0,3 - - - -   - -   0,1 0,1   - - -  
05.03.1933 0,3 0,3 - - 0,0 - -   -   0,2 0,2 - - - -   - -   - -   - - -  

Zudem trat das SLV bei der Reichstagswahl 1928 mit einem eigenen Reichswahlvorschlag SLV an, an den alle Kreiswahlvorschläge SLV angeschlossen waren.

Ergebnisse in Prozent, nach Reichswahlvorschlägen mit anderen Parteien als Namensträgerinnen
  WP   DVP-CSVD-BBB-DHP   DNVP
  Insgesamt Agarier   Andere   Insgesamt Agrarier   Andere   Insgesamt Agrarier   Andere
    BBB BusB   WP   Sonstige     BBB   DVP CSVD DHP     WBWB LBT DLV   DNVP DVP Sonstige  
19.01.1919 - - -   -   -   - -   - - -   - - - -   10,3 - -  
19.01.1919[a] - - -   -   -   - -   - - -   - - - -   10,0 - -  
06.06.1920 0,3 - -   0,3   -   - -   - - -   14,4 0,8 0,7 -   12,9 - -  
20.02.1921 0,3 - -   0,3   -   - -   - - -   15,1 0,7 0,6 -   13,7 - -  
19.11.1922 0,3 - -   0,3   -   - -   - - -   15,1 0,7 0,6 -   13,7 - -  
04.05.1924 - - -   -   -   - -   - - -   19,5 - - -   19,5 - -  
21.09.1924 - - -   -   -   - -   - - -   19,5 - - -   19,5 - -  
07.12.1924 3,3 1,0 0,0   2,3   -   - -   - - -   20,5 - - -   20,5 - -  
20.05.1928 4,5 - -   4,5   0,0   - -   - - -   14,2 - - -   14,2 - -  
14.09.1930 3,9 - -   3,9   0,0   - -   - - -   7,0 - - -   7,0 - -  
31.07.1932 - - -   -   -   - -   - - -   7,4 - 0,1 0,1   5,9 1,2 0,0  
06.11.1932 - - -   -   -   - -   - - -   10,7 - 0,2 -   8,3 1,9 0,3  
05.03.1933 - - -   -   -   2,5 0,3   1,1 1,0 0,1   8,0 - - -   8,0 - -  


Ergebnisse in Stimmen, nach Kreiswahlvorschlägen
  Alle Agrarier   Rwv. BBB bzw. WP bzw. DBP   n.e.   n.e.   Rwv. LB bzw. DNVP   DLV, SLV, DNVP   ohne   DNVP  
    BBB DBP BusB DBP-NP   SHBLD   MDB   WBWB LBT HBB BLB BKTB   DLV SLV   FrLV   MLV  
19.01.1919 343931   275127 - - -   57913   10891   bei DNVP - - - -   - -   -   -  
19.01.1919[a] 341946   275127 - - -   55928   10891   bei DNVP - - - -   - -   -   -  
06.06.1920 590919   218596 - - -   -   -   195777 176546 - - -   - -   -   -  
20.02.1921 590919   218596 - - -   -   -   195777 176546 - - -   - -   -   -  
19.11.1922 590919   218596 - - -   -   -   195777 176546 - - -   - -   -   -  
04.05.1924 710217   168996 - - -   -   -   238590 143572 87672 71387 -   - -   -   -  
21.09.1924 710217   168996 - - -   -   -   238590 143572 87672 71387 -   - -   -   -  
07.12.1924 812372   298095 - 14655 -   -   -   211279 136379 78953 58761 14250   - -   -   -  
20.05.1928 1383810   361571 119683 - -   -   -   199548 - - - -   571891 127700   3417   -  
14.09.1930 1629160   281995 57572 - -   -   -   180919 - - - -   985649 123025   -   -  
31.07.1932 324538   134508 2625 - -   -   -   96851 54885 - - -   35308 -   -   361  
06.11.1932 360690   142627 6375 - 24   -   -   105220 60062 - - -   46382 -   -   -  
05.03.1933 197916   101499 12578 - -   -   -   83839 - - - -   - -   -   -  


Ergebnisse in Stimmen, nach Reichswahlvorschlägen mit agrarischen Parteien als Namensträgerinnen
  BBB bzw. DBP   LB   DLV
  Insgesamt Agrarier   Andere   Insgesamt Agrarier   Andere   Insgesamt Agrarier   Andere
    BBB WVBM WVWM DBP DBP-NP DLV   WP     WBWB LBT HBB BLB BKTB   NLV NVG     DLV   CNMP DHP KVP  
19.01.1919 - - - - - - -   -   - - - - - -   - -   - -   - - -  
19.01.1919[a] - - - - - - -   -   - - - - - -   - -   - -   - - -  
06.06.1920 218596 218596 - - - - -   .   - . . - - -   - -   - -   - . -  
20.02.1921 218596 218596 - - - - -   .   - . . - - -   - -   - -   - . -  
19.11.1922 218596 218596 - - - - -   .   - . . - - -   - -   - -   - . -  
04.05.1924 684655 168996 21424 8196 - - -   486039   574939 238590 143572 87672 71387 -   33718 -   - -   - . -  
21.09.1924 693606 168996 21424 8196 - - -   494990   574939 238590 143572 87672 71387 -   33718 -   - -   - . -  
07.12.1924 . . - - - - -   .   499622 211279 136379 78953 58761 14250   - -   - -   - . -  
20.05.1928 481254 361571 - - 119683 - .   .   199548 199548 - - - -   - -   777403 571891   9957 195555 -  
14.09.1930 339567 281995 - - 57572 - .   .   193981 180919 - - - -   - 13062   1442826 985649   - 166573 290604  
31.07.1932 137133 134508 - - 2625 - .   .   96851 96851 . - - -   - -   35308 35308   - . -  
06.11.1932 195408 142627 - - 6375 24 46382   .   105220 105220 . - - -   - -   46382 46382   - . -  
05.03.1933 114077 101499 - - 12578 - -   .   83839 83839 - - - -   - -   - -   - . -  

Zudem trat das SLV bei der Reichstagswahl 1928 mit einem eigenen Reichswahlvorschlag SLV an, an den alle Kreiswahlvorschläge SLV angeschlossen waren.

Ergebnisse in Stimmen, nach Reichswahlvorschlägen mit anderen Parteien als Namensträgerinnen
  WP   DVP-CSVD-BBB-DHP   DNVP
  Insgesamt Agarier   Andere   Insgesamt Agrarier   Andere   Insgesamt Agrarier   Andere
    BBB BusB   WP   Sonstige     BBB   DVP CSVD DHP     WBWB LBT DLV   DNVP DVP Sonstige  
19.01.1919 - - -   -   -   - -   - - -   - - - -   3121541 - -  
19.01.1919[a] - . -   -   -   - -   - - -   - - - -   2918476 - -  
06.06.1920 88800 . -   88800   -   - .   . - .   3740620 195777 176546 -   3368297 . -  
20.02.1921 88800 . -   88800   -   - .   . - .   4178259 195777 176546 -   3805936 . -  
19.11.1922 88800 . -   88800   -   - .   . - .   4249100 195777 176546 -   3876777 . -  
04.05.1924 . . -   .   -   - .   . - .   5718877 . . -   5718877 . -  
21.09.1924 . . -   .   -   - .   . - .   5696475 . . -   5696475 . -  
07.12.1924 1006318 298095 14655   693568   -   - .   . - .   6209229 . . -   6209229 . -  
20.05.1928 1397129 . -   1387602   9527   - .   . - .   4381563 . - .   4381563 . -  
14.09.1930 1377321 . -   1362353   14968   - .   . . .   2458246 . - .   2458246 . -  
31.07.1932 . . -   .   -   - .   . . .   2713217 . 54885 35308   2177414 436002 9608  
06.11.1932 . . -   .   -   - .   . . .   3792563 . 60062 .   2959053 660889 112559  
05.03.1933 - . -   -   -   965468 101499   432255 383970 47744   3136979 . - -   3136979 . -  


Vollständige Namen der Kreiswahlvorschläge; Reichswahlvorschläge, an welche die Kreiswahlvorschläge angeschlossen waren; und Wahlkreise, in denen die Kreiswahlvorschläge kandidierten
Abkürzung Name Reichswahlvorschlag Wahlkreise  
BBB 1919-1920: Bayerischer Bauernbund; 1924/I-1928: Bayerischer Bauern- und Mittelstandsbund; ab 1930: Bayerischer Bauern- und Mittelstandsbund (Deutsche Bauernpartei) 1920-1924/I: BBB; 1924/II: WP; 1928-1932/II: DBP; 1933: DVP-CSVD-DBP-DHP 1919: 24-25; 1920: 27-28; 1924/I: 24-25; 1924/II-1928: 24-26; 1930: 24-25; 1932/I-1932/II: 24-25 (als DBP, vgl. Anmerkungen zu o.a. Tabelle); 1933: 24-26  
BKTB Bauernliste Koblenz-Trier-Birkenfeld LB 1924/II: 21  
BLB Badischer Landbund LB 1924/I-1924/II: 32  
BusB Bauern und schaffende Berufe WP 1924/II: 1  
CNBL Christlich-Nationale Bauern- und Landvolkpartei s. DLV s. DLV  
DBP Deutsche Bauernpartei 1928-1932/I: DBP; 1932/II: DBP; 1933: DVP-CSVD-DBP-DHP 1928: 1, 4-16, 19-21, 27-28, 31-32, 35; 1930: 1-15, 19-20, 30-33; 1932/I-1932/II: 26, 31-32; 1933: 1-4, 6-8, 10-23, 27-35  
DBP-NP Deutsche Bauernpartei (National-Republikanische Partei) DBP 1932/II: 2  
DLV 1928: Christlich-Nationale Bauern- und Landvolkpartei; 1930: Deutsches Landvolk (Christlich-Nationale Bauern- und Landvolkpartei), regionale Variation der Benennung der Wahlkreisvorschläge; 1932/I-1932/II: Deutsches Landvolk, in einigen Wahlkreisen mit dem Zusatz "Christlich-Nationale Bauern- und Landvolkpartei" 1928: CNBL; 1930: DLV; 1932/I: DNVP; 1932/II: DBP 1928: reichsweit außer 1, 31; 1930: 1-23, 25-27, 32-35; 1932/I: 1-21, 26-30, 32, 35; 1932/II: 1-11, 13-20, 23, 27-30, 33, 35  
FrLV Fränkisches Landvolk - 1928: 26  
HBB 1924/I: Hessischer Bauernbund und Rheinhessische Bauernschaft; 1924/II: Hessischer Bauernbund und Rheinhessische Landliste LB 1924/I-1924/II: 33  
LB 1924/I: Landliste; 1924/II-1932/I: Landbund [1924/-1924/II: Rwv., an den die Wahlkreisvorschläge des WBWB und weiterer Listen angeschlossen waren; 1928-1932/I: Rwv., an den die Wahlkreisvorschläge des WBWB angeschlossen waren]; 1932/II-1933 Württembergischer Bauern- und Weingärtnerbund (Landbund) LB keine, nur Rwv.  
LBT 1920: Vereinigte Landwirtschaftliche Berufsvereinigungen Thüringens (VLBT); 1924/I-1924/II: Landbund Thüringen; 1932/I-1932/II: Thüringer Landbund 1920: DNVP; 1924/I-1924/II: LB; 1932/I-1932/II: DNVP 1920: 13; 1924/I-1924/II: 12; 1932/II: 12  
MDB Mecklenburgischer Dorfbund n.e. 1919: 35  
MLV Mecklenburgisches Landvolk DNVP 1932/I: 35  
SHBLD Schleswig-Holsteinische Bauern- und Landarbeiter-Demokratie n.e. 1919: 14  
SLV Sächsisches Landvolk 1928: SLV; 1930: DLV 1928-1930: 28-30  
VLBT s. LBT s. LBT s. LBT  
WBWB 1920: Württembergischer Bauern- und Weingärtnerbund; ab 1924/I: Bauern- und Weingärtnerbund 1920: DNVP; 1924/I-1933: LB 1919: 31/32 (mit DNVP, Stimmen von der amtlichen Statistik für DNVP gezählt); 1920: 34; 1924/I-1932/II: 31; 1933: 31-32  

Abkürzungen:
Wk.: Wahlkreis
Rwv. [...]: angeschlossen an den Reichswahlvorschlag [...]
gem. Wv. [...]-[...]: gemeinsamer Kreiswahlvorschlag von [...] und [...]
gem. Rwv. [...]-[...]: gemeinsamer Reichswahlvorschlag von [...] und [...]
auf Rwv. [...]: gewählt auf dem Reichswahlvorschlag der [...]
in [...]-Fraktion: am Beginn der Legislaturperiode Beitritt zur Fraktion der [...]

Quellenverzeichnis
1919
Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1920: Die Wahlen zum Reichstag am 6. Juni 1920. Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 291, Heft I. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.95f.
1920
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1923: Die Wahlen zum Reichstag am 6. Juni 1920. Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 291, Heft IV. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.2-3. [für die Reichsebene: abzgl. der Resultate in Ostpreußen, Oberschlesien und Schleswig-Holstein]
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1920: Die Wahlen zum Reichstag am 6. Juni 1920. Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 291, Heft I. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.4ff. [für die Reichsebene, Wahlkreise Ostpreußen, Oberschlesien und Schleswig-Holstein: zusätzlich Heft III, S.2ff. und Heft IV, S.2ff.]
1924/I
-Stimmen, außer "Andere Parteien" in dieser Quelle für die Ergebnisse in den Wahlkreisen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft II. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.6-7.
-Stimmen für "Andere Parteien" in o.a. Quelle in den Wahlkreisen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.9-20.
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.8ff.
1924/II
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft VI. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.4-5.
-Mandate und Ergebnisse von PVMB, FWB, HaB, CSVGD, DCVP in den Wahlkreisen, soweit diese nicht aus o.a. Quelle hervorgehen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1925: Die Wahlen zum Reichstag am 4. Mai 1924 und am 7. Dezember 1924 (Zweite und dritte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 315, Heft III. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.8ff.
Durch die Verwendung der Angaben in Heft III für die Ergebnisse der o.a. Listen kam zunächst eine geringere Anzahl gültiger Stimmen in den Wahlkreisen gegenüber dem Gesamtergebnis von reichsweit 536 Stimmen (0,0018%) nach Heft VI zustande; diese Differenz wurde von Hand über die gültigen Stimmen in den jeweiligen Wahlkreisen bezogen auf die Angaben in Heft VI ausgeglichen und in den Dateien zu den betroffenen Wahlkreisen (Wahlkreise Nr. 3-4, 6-8, 10, 12-13, 14-33, 35) je vermerkt und den betroffenen Listen zugeordnet. Dadurch unterschreitet die Summe der Stimmen für die Listen in diesen Wahlkreisen die Zahl der Gültigen Stimmen um je 1 bis 63 Stimmen (=0,0001% bis 0,0053%). Dieses Verfahren erschien vorteilhaft gegenüber der Verwendung des vollständigen aber nicht endgültigen Ergebnisses nach Heft III, da dieses gegenüber dem engültigen Ergebnis nach Heft VI um insgesamt 14825 Stimmen (0,048%) reduzierte Angaben erbracht hätte, die inhaltlich nicht gerechtfertigt wären.
1928
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1931: Die Wahlen zum Reichstag am 20. Mai 1928 (Vierte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 372, Heft III. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.4-6.
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1930: Die Wahlen zum Reichstag am 20. Mai 1928 (Vierte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 372, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.9ff.
1930, Bevölkerung 1932/I-1933
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1932: Die Wahlen zum Reichstag am 14. September 1930 (Fünfte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 382, Heft III. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.4-6.
-Mandate: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1932: Die Wahlen zum Reichstag am 14. September 1930 (Fünfte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 382, Heft I. Berlin: Verlag von Reimar Hobbing. S.9ff.
1932/I (außer Bevölkerung)
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1935: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli und 6. November 1932 und am 5. März 1933 (Sechste bis achte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 434, Teil I: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli 1932. Berlin: Verlag für Sozialpolitik, Wirtschaft und Statistik. S.8-12, 43ff.
-Mandate: ebd.: S.13ff.
1932/II (außer Bevölkerung)
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1935: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli und 6. November 1932 und am 5. März 1933 (Sechste bis achte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 434, Teil II: Die Wahlen zum Reichstag am 6. November 1932. Berlin: Verlag für Sozialpolitik, Wirtschaft und Statistik. S.76-80, 111ff.
-Mandate: ebd.: S.81ff.
1933 (außer Bevölkerung)
-Stimmen: Statistisches Reichsamt (Bearb.) 1935: Die Wahlen zum Reichstag am 31. Juli und 6. November 1932 und am 5. März 1933 (Sechste bis achte Wahlperiode). Statistik des Deutschen Reiches, Bd. 434, Teil III: Die Wahlen zum Reichstag am 8. März 1933. Berlin: Verlag für Sozialpolitik, Wirtschaft und Statistik. S.142-143
-Mandate: ebd.: S.144ff.

Die Gestaltung der Tabellen und die Angaben zu allen Ergebnissen in Prozent und zur Mandatsverteilung gehen auf eigene Berechnungen auf Grundlage der Angaben in o.a. Quellen zurück.

Erläuterungen zum Parteiensystem und zu seiner Darstellung auf dieser Webseite
Abkürzungsverzeichnis
Übersicht Reichstagswahlen
Gesamtergebnisse der Reichstagswahlen
Übersicht Wahlen in der Weimarer Republik 1918-1933
Home


Zuletzt aktualisiert: 05.07.2014
Valentin Schröder
Impressum