Wahlen in Deutschland bis 1918
Reichstagswahlen
Württembergischer Schwarzwaldkreis


Ergebnisse in Prozent
  SPD Links­liberale National­liberale Zentrum DRP DtKP Bauern Diverse Konservative Sonstige WBT Ungültig %  
10.02.1868 - 40,3 36,9 - - - - 22,8 - . .  
03.03.1871 - 10,8 63,0 5,8 14,9 5,3 - - 0,2 53,5 0,3  
10.01.1874 6,0 25,4 67,4 1,0 - - - - 0,2 62,1 0,2  
10.01.1877 2,4 38,3 39,0 2,7 17,2 - - - 0,5 68,2 0,3  
30.06.1878 1,4 32,2 - 6,5 59,8 - - - 0,2 65,7 0,3  
27.10.1881 1,9 33,3 0,8 14,5 49,1 0,1 - - 0,3 56,8 0,5  
28.10.1884 4,0 24,9 34,1 12,0 24,7 - - - 0,2 62,4 0,4  
21.02.1887 2,7 20,7 30,7 2,3 43,4 - - - 0,3 81,0 0,4  
20.02.1890 3,4 44,1 19,8 3,2 29,4 - - - 0,1 78,3 0,2  
15.06.1893 8,3 48,4 24,4 9,3 9,5 - - - 0,1 77,5 0,2  
16.06.1898 17,2 33,3 25,4 14,7 - 9,2 - - 0,1 73,4 0,2  
16.06.1903 26,5 29,2 14,9 16,0 - 7,7 5,5 - 0,1 78,2 0,2  
25.01.1907 27,9 33,7 13,8 16,8 - - 7,7 - 0,0 83,7 0,2  
12.01.1912 34,8 31,1 7,9 9,9 - 16,3 - - 0,1 87,4 0,3  

1868: Ergebnisse der Wahlen zum Zollparlament für die Wahlkreise Württemberg 14-17 und damit, aufgrund fehlender ausreichend genauer Daten, einschließlich der Ergebnisse für das Oberamt Böblingen und den Teil des Oberamts Leonberg des Neckarkreises in Wahlkreis Württemberg 14 (Nagold - Calw - Neuenbürg - Böblingen - Leonberg (Teil)); aber ausschließlich der Ergebnisse für das Oberamt Nürtingen des Schwarzwaldkreises in Wahlkreis Württemberg 6 (Esslingen - Nürtingen (Teil) - Schorndorf - Welzheim - Göppingen (Teil)) die dem Schwarzwaldkreis zugerechnet wurden; und ausschließlich der Ergebnisse für das Oberamt Urach des Schwarzwaldkreises in Wahlkreis Württemberg 4 (Münsingen - Blaubeuren (Teil) - Urach - Kirchheim - Geislingen (Teil) - Göppingen (Teil)), die dem Donaukreis zugerechnet wurden.
1871-1912: Ergebnisse für die Wahlkreise Württemberg 5-9 und damit einschließlich der Ergebnisse für das Oberamt Esslingen des Neckarkreises und das Oberamt Kirchheim des Donaukreises, die beide in Wahlkreis Württemberg 5 (Esslingen - Nürtingen - Kirchheim - Urach) lagen.

Linksliberale: 1868 DVP; 1871 davon DFP 7,1%, DVP 3,7%; 1874 davon DFP 14,3%, DVP 11,1%; 1877 davon DFP 13,1%, DVP 12,6%, DVP-fraktionslos 12,5%; 1878 davon DVP 22,5%, DFP 9,7%; 1881 davon DVP 20,3%, DFP 13,1%; 1884 davon DVP 16,9%, DFP 8%; 1887 DVP; 1890 davon DVP 34,6%, DVP-fraktionslos 9,5%; 1893-1898 DVP; 1903 davon DVP 29,1%, NaSo 0,1%; 1907 DVP; 1912 FVP Nationalliberale: 1898 davon NLP 18,5%, NLP-Hospitant 6,9% Zentrum: 1893 davon Z (unbekannte Richtung) 7,7%, Z 1,6% Bauern: 1903-1907 BdL Diverse Konservative: 1868 Konservativ-Partikularistisch ("Ministeriell") Sonstige: 1871-1912 Zersplittert

Mandatsverteilung
  SPD Links­liberale National­liberale DRP DtKP Diverse Konservative Insgesamt  
24.03.1868 - 3 0 - - 1 4  
03.03.1871 - 0 4 1 0 - 5  
10.01.1874 0 1 4 - - - 5  
10.01.1877 0 3 1 1 - - 5  
30.06.1878 0 1 - 4 - - 5  
27.10.1881 0 2 0 3 0 - 5  
28.10.1884 0 2 1 2 - - 5  
21.02.1887 0 0 2 3 - - 5  
20.02.1890 0 3 1 1 - - 5  
15.06.1893 0 4 0 1 - - 5  
16.06.1898 0 3 1 - 1 - 5  
16.06.1903 1 4 0 - 0 - 5  
25.01.1907 0 4 1 - - - 5  
12.01.1912 0 4 1 - 0 - 5  

Mandatsverteilung beim Stand nach den Hauptwahlen (Erste Wahl und ggf. Stichwahlen), aber ohne Berücksichtigung von Veränderungen durch Nachwahlen und Ersatzwahlen

Linksliberale: 1868 DVP; 1874 DFP; 1877 davon DFP 1, DVP 1, DVP-fraktionslos 1; 1878 DFP; 1881 davon DVP 1, DFP 1; 1884 davon DVP 1, DFP 1; 1890 davon DVP 2, DVP-fraktionslos 1; 1893-1907 DVP; 1912 FVP;
Diverse Konservative: 1868 Konservativ-Partikularistisch ("Ministeriell")

Ergebnisse in Stimmen
  SPD Links­liberale National­liberale Zentrum DRP DtKP Bauern Diverse Konservative Sonstige Berechtigt Abgegeben Gültig Ungültig  
10.02.1868 - 18678 17063 - - - - 10555 - . . 46296 .  
03.03.1871 - 5834 33948 3113 8021 2851 - - 122 101053 54028 53889 139  
10.01.1874 3860 16400 43464 640 - - - - 152 104130 64660 64516 144  
10.01.1877 1775 27911 28422 1954 12522 - - - 364 107341 73157 72948 209  
30.06.1878 967 22822 - 4597 42389 - - - 141 108213 71116 70916 200  
27.10.1881 1133 19771 497 8577 29116 39 - - 175 104960 59606 59308 298  
28.10.1884 2582 16221 22216 7829 16113 - - - 150 104729 65367 65111 256  
21.02.1887 2361 18089 26742 1970 37858 - - - 224 108123 87600 87244 356  
20.02.1890 2896 37804 16955 2763 25227 - - - 85 109707 85943 85730 213  
15.06.1893 7285 42432 21408 8138 8289 - - - 83 113232 87799 87635 164  
16.06.1898 15074 29154 22225 12882 - 8018 - - 68 119306 87601 87421 180  
16.06.1903 26821 29542 15035 16189 - 7778 5590 - 76 129478 101262 101031 231  
25.01.1907 32017 38655 15829 19299 - - 8864 - 57 137314 114956 114721 235  
12.01.1912 43850 39265 9906 12532 - 20507 - - 94 144774 126519 126154 365  

Linksliberale: 1868 DVP; 1871 davon DFP 3841, DVP 1993; 1874 davon DFP 9253, DVP 7147; 1877 davon DFP 9583, DVP 9203, DVP-fraktionslos 9125; 1878 davon DVP 15942, DFP 6880; 1881 davon DVP 12029, DFP 7742; 1884 davon DVP 11034, DFP 5187; 1887 DVP; 1890 davon DVP 29658, DVP-fraktionslos 8146; 1893-1898 DVP; 1903 davon DVP 29440, NaSo 102; 1907 DVP; 1912 FVP Nationalliberale: 1898 davon NLP 16184, NLP-Hospitant 6041 Zentrum: 1893 davon Z (unbekannte Richtung) 6774, Z 1364 Bauern: 1903-1907 BdL Diverse Konservative: 1868 Konservativ-Partikularistisch ("Ministeriell") Sonstige: 1871-1912 Zersplittert

Quellenverzeichnis
1868: Phillips, A. (Hrsg.) 1883: Die Reichstagswahlen von 1867 bis 1883: Statistik der Wahlen zum Konstituierenden und Norddeutschen Reichstage, zum Zollparlament, sowie zu den fünf ersten Legislatur-Perioden des Deutschen Reichstages. Berlin: Louis Gerschel's Verlagsbuchhandlung.
1868, Ergebnisse in einzelnen Wahlkreisen soweit nicht durch die o.a. Quellen abgedeckt: Schübelin, Walter 1935: Das Zollparlament und die Politk von Baden, Bayern und Württemberg 1866-1870; in: Historische Studien 262: S.9-142.
1871-1881 ergänzend zu u.a. Quellen für Korrekturen gegenüber der Amtlichen Statistik bei der Zuordnung der politischen Richtungen zu den Kandidaten und bei irrtümlich als Stichwahlen ausgewiesenen Ergebnissen von Nachwahlen: Phillips, A. (Hrsg.) 1883: Die Reichstagswahlen von 1867 bis 1883: Statistik der Wahlen zum Konstituierenden und Norddeutschen Reichstage, zum Zollparlament, sowie zu den fünf ersten Legislatur-Perioden des Deutschen Reichstages. Berlin: Louis Gerschel's Verlagsbuchhandlung.
1871, 1874: Kaiserliches Statistisches Amt (Bearb.) 1875: Ausführliche Statistik der Wahlen für die erste und zweite Legislaturperiode des Deutschen Reichstags; in: Dass. (Hrsg.): Vierteljahreshefte zur Statistik des Deutschen Reichs für das Jahr 1875, Dritter Jahrgang, drittes Heft, zweite Abtheilung (Band XIV, Heft III, Abtheilung 2 der Statistik des Deutschen Reichs). S.2-51.
1877, 1878: Kaiserliches Statistisches Amt (Bearb.) 1879: Statistik der allgemeinen Wahlen für die dritte Legislaturperiode des Reichstags; in: dass. (Hrsg.) Juni-Heft der Monatshefte zur Statistik des Deutschen Reiches für das Jahr 1879 (Band XXXVII, Heft 6 der Statistik des Deutschen Reichs). S.1-86.
1881: Kaiserliches Statistisches Amt (Bearb.) 1882: Statistik der allgemeinen Wahlen für die fünfte Legislaturperiode des Reichstags im Jahre 1881; in: Dass. (Hrsg.) März-Heft der Monatshefte zur Statistik des Deutschen Reiches für das Jahr 1882 (Band LIII, Heft 3 der Statistik des Deutschen Reichs). S.1-50.
1884: Kaiserliches Statistisches Amt (Bearb.) 1885: Statistik der allgemeinen Wahlen für die sechste Legislaturperiode des Reichstags im Jahre 1884; in: Dass. (Hrsg.) Januar- bis Juni-Heft der Monatshefte zur Statistik des Deutschen Reiches, Jahrgang 1885, Januar-Heft. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.106-147.
1887: Kaiserliches Statistisches Amt (Bearb.) 1887: Statistik der allgemeinen Wahlen für die siebente Legislatur-Periode des Reichstags im Jahre 1887; in: Dass. (Hrsg.) Monatshefte zur Statistik des Deutschen Reiches, Jahrgang 1887, April-Heft. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.1-43.
1890-1912 ergänzend zu u.a. Quellen für die politische Zuordnung der laut Amtlicher Statistik "Unbestimmten" Stimmen, der Stimmen für Kandidaten der laut Amtlicher Statistik sog. "Wirtschaftlichen Vereinigung" und der von mehr als einer politischen Vereinigung unterstützten Kandidaten: Reibel, Carl-Wilhelm (Bearb.) 2007: Handbuch der Reichstagswahlen 1890-1918: Bündnisse - Ergebnisse - Kandidaten. 2 Bde. Düsseldorf: Droste.
1890: Kaiserliches Statistisches Amt (Bearb.) 1890: Die allgemeinen Wahlen für die achte Legislatur-Periode des Reichstags im Jahre 1890; in: Dass. (Hrsg.) hier Monatshefte zur Statistik des Deutschen Reiches Jahrgang 1890, April-Heft. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.24-69.
1893: Kaiserliches Statistisches Amt (Bearb.) 1893: Statistik der Reichstagswahlen von 1893 (Neunte Legislatur-Periode); in: Dass. (Hrsg.): Vierteljahreshefte zur Statistik des Deutschen Reichs, Zweiter Jahrgang, Viertes Heft. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.2-55.
1898: Kaiserliches Statistisches Amt (Bearb.) 1903: Vergleichende Übersicht der Reichstagswahlen von 1898 und 1903 auf Grund der Berichte der Wahlkommissare aufgestellt im Kaiserlichen Statistischen Amt; in: Dass. (Hrsg.): Vierteljahreshefte zur Statistik des Deutschen Reichs, Zwölfter Jahrgang, Drittes Heft. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.42-107.
1903: Kaiserliches Statistisches Amt (Bearb.) 1904: Allgemeine Statistik der Reichstagswahlen von 1903 nebst einer kartographischen Darstellung; in: Dass. (Hrsg.): Vierteljahreshefte zur Statistik des Deutschen Reichs - Ergänzungsheft zu 1903, Teil IV. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.2-60.
1907: Stimmen: Kaiserliches Statistisches Amt (Bearb.) 1913: Die Reichstagswahlen von 1912; in: Dass. (Hrsg.): Statistik des Deutschen Reiches, Bd.250, Erstes Heft. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.4-77.
Mandatsverteilung: Kaiserliches Statistisches Amt (Bearb.) 1907: Statistik der Reichstagswahlen von 1907; in: Dass. (Hrsg.): Vierteljahreshefte zur Statistik des Deutschen Reichs - Ergänzungsheft zu 1907, III, Zweiter Teil. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.2-7, 28, 44.
1912: Kaiserliches Statistisches Amt (Bearb.) 1913: Die Reichstagswahlen von 1912; in: Dass. (Hrsg.): Statistik des Deutschen Reiches, Bd.250, Zweites Heft. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.4-103.

Die Gestaltung der Tabellen und die Angaben zu allen Ergebnissen in Prozent und zur Mandatsverteilung gehen auf eigene Berechnungen auf Grundlage der Angaben in o.a. Quellen zurück.

Abkürzungsverzeichnis
Ergebnisse der Reichstagswahlen im gesamten Deutschen Reich
Übersicht Reichstagswahlen nach Bundesstaaten und Regierungsbezirken
Home


Zuletzt aktualisiert: 23.05.2016
Valentin Schröder
Impressum