Wahlen in Deutschland bis 1918
Reichstagswahlen
Preußische Provinz Schleswig-Holstein


Ergebnisse in Prozent
  SPD Links­liberale Sonstige Liberale National­liberale Zentrum DRP DtKP Bauern Diverse Konservative Anti­semiten Minderheiten Sonstige WBT Ungültig %  
12.02.1867 0,3 - 51,9 1,2 - - - - 23,4 - 20,2 3,0 63,4 0,3  
31.08.1867 1,7 - 52,4 2,8 - 0,9 - - 9,0 - 32,8 0,4 35,9 0,2  
27.04.1868 1,7 - 52,4 2,8 - 0,9 - - 9,0 - 32,8 0,4 35,9 0,2  
03.03.1871 12,2 23,6 11,8 18,2 - - 9,7 - - - 23,0 1,5 43,0 0,5  
10.01.1874 31,8 15,0 15,7 22,8 - - 0,1 - - - 14,0 0,5 63,2 0,5  
10.01.1877 29,0 15,4 8,2 24,6 - 3,0 8,2 - - - 11,5 0,1 65,0 0,3  
30.06.1878 19,6 23,5 7,4 14,6 0,0 7,6 16,2 - - - 10,8 0,1 63,2 0,2  
27.10.1881 11,2 30,8 16,5 8,3 - 1,3 20,2 - - - 11,4 0,2 54,0 0,3  
28.10.1884 17,9 34,2 - 27,9 - 3,3 6,0 - - - 10,5 0,1 58,4 0,2  
21.02.1887 21,5 30,4 - 29,4 - 6,3 5,7 - - - 6,7 0,1 76,4 0,2  
20.02.1890 32,2 29,2 - 19,8 - 7,4 4,2 - - 0,0 7,1 0,1 74,6 0,3  
15.06.1893 37,8 26,3 1,9 12,2 0,1 8,2 4,6 - - 1,5 7,2 0,2 72,5 0,2  
16.06.1898 39,0 21,9 - 14,5 0,2 9,4 - 1,2 - 6,3 7,3 0,2 72,0 0,2  
16.06.1903 44,3 21,1 - 14,3 0,6 9,3 - 1,3 - 2,8 6,0 0,1 76,2 0,3  
25.01.1907 38,9 31,8 - 15,1 0,4 5,0 - - 0,5 2,8 5,3 0,1 85,8 0,3  
12.01.1912 40,4 29,2 - 14,0 0,4 3,0 2,2 3,3 - 1,8 5,5 0,1 85,2 0,3  

1867/I: Wahlen zum Konstituierenden Reichstag des Norddeutschen Bundes
1867/II: Wahlen zum Reichstag des Norddeutschen Bundes
1868: Wahlen zum Reichstag des Norddeutschen Bundes incl. Nach- und Ersatzwahlen bis zum Zusammentritt des Zollparlaments

SPD: 1867/I-1871 ADAV; 1874 davon ADAV 31,7%, SPD 0,1%
Linksliberale: 1871-1874 DFP; 1877 davon DFP 11,1%, DFP-Hospitant 4,2%; 1878 davon DFP 17,9%, DFP-Hospitant 5,6%; 1881-1887 DFP; 1890 davon DFP 24,7%, DFP-fraktionslos 4,5%; 1893 davon FVg 22,8%, DFP 3,6%; 1898 davon FVg 9%, DFP 6,4%, NaSo 3,7%, DFP-Hospitant 2,8%; 1903 davon DFP 10%, FVg 8,8%, National-Sozial 2,4%; 1907 davon FVg 19,5%, DFP 11%, FVg-Hospitant 1,3%; 1912 FVP
Sonstige Liberale: 1867/I Liberale Schleswig-Holsteinische Partikularisten (BuKo); 1867/II-1868 davon Liberale Schleswig-Holsteinische Partikularisten (BuKo) 51,5%, Liberale (genaue politische Richtung und Parteizugehörigkeit unklar) 0,9%; 1871 davon Liberale Schleswig-Holsteinische Partikularisten 7,6%, LRP 4,2%; 1874 davon Liberale Schleswig-Holsteinische Partikularisten 9,9%, LRP 5,9%; 1877 davon Parteilos Liberal 4,5%, Liberale Schleswig-Holsteinische Partikularisten 3,7%; 1878 davon Parteilos Liberal 5,9%, Liberale Schleswig-Holsteinische Partikularisten 1,5%; 1881 davon LV 14,1%, Parteilos Liberal 2,5%; 1893 Parteilos Liberal
Bauern: 1898-1912 BdL
Diverse Konservative: 1867/I davon Propreußische Kandidatur in Schleswig-Holstein 19,7%, Konservative (genaue politische Richtung und Parteizugehörigkeit unklar) 3,7%; 1867/II-1868 davon Konservative Schleswig-Holsteinischw Partikularisten 3,7%, Konservative (genaue politische Richtung und Parteizugehörigkeit unklar) 5,3%; 1907 Parteilos Konservativ
Antisemiten: 1890 DRefP; 1893-1912 DS
Minderheiten: 1867/I-1903 Dänen; 1907 davon Dänen 5,3%, PVP 0%; 1912 davon Dänen 5,5%, PVP 0,1%
Sonstige: 1867/I davon Unbestimmt 2,7%, Zersplittert 0,3%; 1867/II-1868 davon Zersplittert 0,4%, Unbestimmt 0%; 1871-1907 Zersplittert; 1912 davon Unbestimmt 0,1%, Zersplittert 0,1%

Mandatsverteilung
  SPD Links­liberale Sonstige Liberale National­liberale DRP DtKP Anti­semiten Dänen Insgesamt  
12.02.1867 0 - 7 1 - - - 2 10  
31.08.1867 0 - 8 0 1 - - 1 10  
27.04.1868 0 - 8 0 1 - - 1 10  
03.03.1871 0 3 3 3 - 0 - 1 10  
10.01.1874 2 2 0 5 - 0 - 1 10  
10.01.1877 1 2 1 4 0 1 - 1 10  
30.06.1878 0 3 1 3 1 1 - 1 10  
27.10.1881 0 5 2 0 0 1 - 2 10  
28.10.1884 1 4 - 2 1 1 - 1 10  
21.02.1887 1 4 - 3 0 1 - 1 10  
20.02.1890 2 5 - 1 0 1 0 1 10  
15.06.1893 2 2 0 2 2 1 0 1 10  
16.06.1898 2 2 - 2 2 - 1 1 10  
16.06.1903 5 2 - 1 1 - 0 1 10  
25.01.1907 2 5 - 2 0 - 0 1 10  
12.01.1912 2 7 - 0 0 0 0 1 10  

Mandatsverteilung beim Stand nach den Hauptwahlen (Erste Wahl und ggf. Stichwahlen), aber ohne Berücksichtigung von Veränderungen durch Nachwahlen und Ersatzwahlen

SPD: 1874 ADAV
Linksliberale: 1871-1874 DFP; 1877 DFP (davon 1 DFP-Hospitant); 1878 DFP (davon 1 Hospitant); 1881-1887 DFP; 1890 DFP (davon 1 fraktionslos); 1893 FVg; 1898 davon DFP-Hospitant 1, FVg 1; 1903 davon DFP 1, FVg 1; 1907 davon DFP 3, FVg 2 (davon 1 Hospitant); 1912 FVP
Sonstige Liberale: 1867/I-1868 Liberale Schleswig-Holsteinische Partikularisten (BuKo); 1871 davon Liberale Schleswig-Holsteinische Partikularisten 2, LRP 1; 1877-1878 Parteilos Liberal; 1881 LV
Antisemiten: 1898 DS

Ergebnisse in Stimmen
  SPD Links­liberale Sonstige Liberale National­liberale Zentrum DRP DtKP Bauern Diverse Konservative Anti­semiten Minderheiten Sonstige Berechtigt Abgegeben Gültig Ungültig  
12.02.1867 392 - 70748 1640 - - - - 31890 - 27493 4081 209487 132868 132420 448  
31.08.1867 1307 - 40516 2168 - 683 - - 6932 - 25398 324 212635 76332 76185 147  
27.04.1868 1307 - 40516 2168 - 683 - - 6932 - 25398 324 212635 76332 76185 147  
03.03.1871 11182 21699 10840 16672 - - 8907 - - - 21143 1382 214693 92281 91825 456  
10.01.1874 44953 21192 22245 32297 - - 140 - - - 19856 671 224754 142001 141354 647  
10.01.1877 43720 23182 12419 37130 - 4468 12410 - - - 17277 177 232761 151306 150783 523  
30.06.1878 29306 35163 11025 21849 34 11418 24176 - - - 16145 204 236645 149592 149320 272  
27.10.1881 14109 38725 20784 10406 - 1692 25429 - - - 14398 261 233819 126199 125804 395  
28.10.1884 24701 47174 - 38497 - 4586 8203 - - - 14447 147 236398 138068 137755 313  
21.02.1887 39876 56584 - 54724 - 11685 10510 - - - 12360 115 243905 186222 185854 368  
20.02.1890 61746 55975 - 37902 - 14272 8133 - - 35 13672 139 258020 192516 191874 642  
15.06.1893 75746 52795 3777 24506 141 16470 9281 - - 3012 14363 313 277065 200902 200404 498  
16.06.1898 81940 46001 - 30507 504 19829 - 2474 - 13221 15439 317 292754 210750 210232 518  
16.06.1903 109810 52360 - 35347 1589 23121 - 3322 - 6885 14843 354 326081 248488 247631 857  
25.01.1907 113348 92726 - 43969 1215 14544 - - 1566 8032 15533 229 340310 292035 291162 873  
12.01.1912 127375 92117 - 44231 1311 9401 7078 10486 - 5619 17457 422 371633 316548 315497 1051  

1867/I-1868: Aufgrund der Zusammenstellung der Angaben aus mehreren Quellen auf Wahlkreisebene aber Verfügbarkeit von Angaben zur Zahl der Wahlberechtigten, abgegebenen und ungültigen Stimmen nur auf Ebene der Regierungsbezirke weicht die Summe der gültigen und ungültigen Stimmen geringfügig von der Zahl der abgegebenen Stimmen ab.

SPD: 1867/I-1871 ADAV; 1874 davon ADAV 44829, SPD 124
Linksliberale: 1871-1874 DFP; 1877 davon DFP 16774, DFP-Hospitant 6408; 1878 davon DFP 26791, DFP-Hospitant 8372; 1881-1887 DFP; 1890 davon DFP 47379, DFP-fraktionslos 8596; 1893 davon FVg 45671, DFP 7124; 1898 davon FVg 18890, DFP 13508, NaSo 7708, DFP-Hospitant 5895; 1903 davon DFP 24720, FVg 21682, National-Sozial 5958; 1907 davon FVg 56799, DFP 32093, FVg-Hospitant 3834; 1912 FVP
Sonstige Liberale: 1867/I Liberale Schleswig-Holsteinische Partikularisten (BuKo); 1867/II-1868 davon Liberale Schleswig-Holsteinische Partikularisten (BuKo) 39846, Liberale (genaue politische Richtung und Parteizugehörigkeit unklar) 670; 1871 davon Liberale Schleswig-Holsteinische Partikularisten 6968, LRP 3872; 1874 davon Liberale Schleswig-Holsteinische Partikularisten 13945, LRP 8300; 1877 davon Parteilos Liberal 6805, Liberale Schleswig-Holsteinische Partikularisten 5614; 1878 davon Parteilos Liberal 8767, Liberale Schleswig-Holsteinische Partikularisten 2258; 1881 davon LV 17699, Parteilos Liberal 3085; 1893 Parteilos Liberal
Bauern: 1898-1912 BdL
Diverse Konservative: 1867/I davon Propreußische Kandidatur in Schleswig-Holstein 26850, Konservative (genaue politische Richtung und Parteizugehörigkeit unklar) 5040; 1867/II-1868 davon Konservative Schleswig-Holsteinische Partikularisten 2849, Konservative (genaue politische Richtung und Parteizugehörigkeit unklar) 4083; 1907 Parteilos Konservativ
Antisemiten: 1890 DRefP; 1893-1912 DS
Minderheiten: 1867/I-1903 Dänen; 1907 davon Dänen 15425, PVP 108; 1912 davon Dänen 17289, PVP 168
Sonstige: 1867/I davon Unbestimmt 3735, Zersplittert 346; 1867/II-1868 davon Zersplittert 286, Unbestimmt 38; 1871-1907 Zersplittert; 1912 davon Unbestimmt 221, Zersplittert 201

Quellenverzeichnis
1867/I-1868: Phillips, A. (Hrsg.) 1883: Die Reichstagswahlen von 1867 bis 1883: Statistik der Wahlen zum Konstituierenden und Norddeutschen Reichstage, zum Zollparlament, sowie zu den fünf ersten Legislatur-Perioden des Deutschen Reichstages. Berlin: Louis Gerschel's Verlagsbuchhandlung.
ergänzt für folgende Informationen bzw. Gebiete mit den Angaben in:
Politische Richtung und ggf. Fraktion der gewählten Kandidaten, 1867/I: Hirth, Georg 1867: Hirth's Parlaments-Alamanach, 3. Ausgabe - 3. April 1867. Berlin: Franz Duncker; sowie: Hirth, Georg 1867: Hirth's Parlaments-Alamanach, 4. Ausgabe - 29. April 1867. Berlin: Franz Duncker; sowie (Stand am Ende der Wahlperiode): Hirth, Georg 1867: Hirth's Parlaments-Alamanach, 5. Ausgabe - 20. September 1867. Berlin: Franz Duncker.
Politische Richtung nicht-gewählter Kandidaten, soweit nicht durch u.a. Quellen geklärt, 1867/I: Hirth, Georg 1867: Hirth's Parlaments-Alamanach, 1. Ausgabe - 2. Februar 1867. Berlin: Franz Duncker.
Ergebnisse 1867/I-1867/II: Bundesarchiv Berlin: Akte R/1401 NR. 1431: Acta, betr. Das Wahlgesetz und dessen Ausführung: Wahl zum Norddeutschen Reichstag im August 1867, S. 43-74.
Politische Richtung nicht-gewählter Kandidaten bei den Stich- und Nachwahlen 1867/II-1868: Hirth, Georg 1867: Hirth's Parlaments-Alamanach, 5. Ausgabe - 20. September 1867. Berlin: Franz Duncker.
Ergebnisse in einzelnen Wahlkreisen soweit nicht durch die o.a. Quellen abgedeckt, 1867/I-1867/II: Vossische Zeitung, Ausgaben 12.02.1867-28.02.1867 und 31.08.1867-30.09.1867; sowie National-Zeitung, Ausgaben 12.02.1867-28.02.1867 und 31.08.1867-30.09.1867.
1871-1881 ergänzend zu u.a. Quellen für Korrekturen gegenüber der Amtlichen Statistik bei der Zuordnung der politischen Richtungen zu den Kandidaten und bei irrtümlich als Stichwahlen ausgewiesenen Ergebnissen von Nachwahlen: Phillips, A. (Hrsg.) 1883: Die Reichstagswahlen von 1867 bis 1883: Statistik der Wahlen zum Konstituierenden und Norddeutschen Reichstage, zum Zollparlament, sowie zu den fünf ersten Legislatur-Perioden des Deutschen Reichstages. Berlin: Louis Gerschel's Verlagsbuchhandlung.
1871, 1874: Kaiserliches Statistisches Amt (Bearb.) 1875: Ausführliche Statistik der Wahlen für die erste und zweite Legislaturperiode des Deutschen Reichstags; in: Dass. (Hrsg.): Vierteljahreshefte zur Statistik des Deutschen Reichs für das Jahr 1875, Dritter Jahrgang, drittes Heft, zweite Abtheilung (Band XIV, Heft III, Abtheilung 2 der Statistik des Deutschen Reichs). S.2-51.
1877, 1878: Kaiserliches Statistisches Amt (Bearb.) 1879: Statistik der allgemeinen Wahlen für die dritte Legislaturperiode des Reichstags; in: dass. (Hrsg.) Juni-Heft der Monatshefte zur Statistik des Deutschen Reiches für das Jahr 1879 (Band XXXVII, Heft 6 der Statistik des Deutschen Reichs). S.1-86.
1881: Kaiserliches Statistisches Amt (Bearb.) 1882: Statistik der allgemeinen Wahlen für die fünfte Legislaturperiode des Reichstags im Jahre 1881; in: Dass. (Hrsg.) März-Heft der Monatshefte zur Statistik des Deutschen Reiches für das Jahr 1882 (Band LIII, Heft 3 der Statistik des Deutschen Reichs). S.1-50.
1884: Kaiserliches Statistisches Amt (Bearb.) 1885: Statistik der allgemeinen Wahlen für die sechste Legislaturperiode des Reichstags im Jahre 1884; in: Dass. (Hrsg.) Januar- bis Juni-Heft der Monatshefte zur Statistik des Deutschen Reiches, Jahrgang 1885, Januar-Heft. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.106-147.
1887: Kaiserliches Statistisches Amt (Bearb.) 1887: Statistik der allgemeinen Wahlen für die siebente Legislatur-Periode des Reichstags im Jahre 1887; in: Dass. (Hrsg.) Monatshefte zur Statistik des Deutschen Reiches, Jahrgang 1887, April-Heft. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.1-43.
1890-1912 ergänzend zu u.a. Quellen für die politische Zuordnung der laut Amtlicher Statistik "Unbestimmten" Stimmen, der Stimmen für Kandidaten der laut Amtlicher Statistik sog. "Wirtschaftlichen Vereinigung" und der von mehr als einer politischen Vereinigung unterstützten Kandidaten: Reibel, Carl-Wilhelm (Bearb.) 2007: Handbuch der Reichstagswahlen 1890-1918: Bündnisse - Ergebnisse - Kandidaten. 2 Bde. Düsseldorf: Droste.
1890: Kaiserliches Statistisches Amt (Bearb.) 1890: Die allgemeinen Wahlen für die achte Legislatur-Periode des Reichstags im Jahre 1890; in: Dass. (Hrsg.) hier Monatshefte zur Statistik des Deutschen Reiches Jahrgang 1890, April-Heft. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.24-69.
1893: Kaiserliches Statistisches Amt (Bearb.) 1893: Statistik der Reichstagswahlen von 1893 (Neunte Legislatur-Periode); in: Dass. (Hrsg.): Vierteljahreshefte zur Statistik des Deutschen Reichs, Zweiter Jahrgang, Viertes Heft. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.2-55.
1898: Kaiserliches Statistisches Amt (Bearb.) 1903: Vergleichende Übersicht der Reichstagswahlen von 1898 und 1903 auf Grund der Berichte der Wahlkommissare aufgestellt im Kaiserlichen Statistischen Amt; in: Dass. (Hrsg.): Vierteljahreshefte zur Statistik des Deutschen Reichs, Zwölfter Jahrgang, Drittes Heft. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.42-107.
1903: Kaiserliches Statistisches Amt (Bearb.) 1904: Allgemeine Statistik der Reichstagswahlen von 1903 nebst einer kartographischen Darstellung; in: Dass. (Hrsg.): Vierteljahreshefte zur Statistik des Deutschen Reichs - Ergänzungsheft zu 1903, Teil IV. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.2-60.
1907: Stimmen: Kaiserliches Statistisches Amt (Bearb.) 1913: Die Reichstagswahlen von 1912; in: Dass. (Hrsg.): Statistik des Deutschen Reiches, Bd.250, Erstes Heft. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.4-77.
Mandatsverteilung: Kaiserliches Statistisches Amt (Bearb.) 1907: Statistik der Reichstagswahlen von 1907; in: Dass. (Hrsg.): Vierteljahreshefte zur Statistik des Deutschen Reichs - Ergänzungsheft zu 1907, III, Zweiter Teil. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.2-7, 28, 44.
1912: Kaiserliches Statistisches Amt (Bearb.) 1913: Die Reichstagswahlen von 1912; in: Dass. (Hrsg.): Statistik des Deutschen Reiches, Bd.250, Zweites Heft. Berlin: Verlag von Puttkammer & Mühlbrecht. S.4-103.

Die Gestaltung der Tabellen und die Angaben zu allen Ergebnissen in Prozent und zur Mandatsverteilung gehen auf eigene Berechnungen auf Grundlage der Angaben in o.a. Quellen zurück.

Abkürzungsverzeichnis
Ergebnisse der Reichstagswahlen im gesamten Deutschen Reich
Übersicht Reichstagswahlen nach Bundesstaaten und Regierungsbezirken
Home


Zuletzt aktualisiert: 23.05.2016
Valentin Schröder
Impressum