Deutschland seit 1945
Bundestagswahlen
Saarland Zweitstimmen-Ergebnisse


Ergebnisse (Zweitstimmen) in Prozent
  Die Linke. DL B.90/Grüne SPD Bürger FDP CDU GB/BHE DP DR AfD REP NPD Sonstige WBT Ungültig %  
15.09.1957 - 0,4 - 25,1 - 18,2 54,5 0,3 0,7 0,2 - - 0,6 - 89,3 6,5  
17.09.1961 - 3,2 - 33,5 - 12,9 49,0 0,3 - 0,1 - - 0,9 - 87,7 7,5  
19.09.1965 - 1,5 - 39,8 - 8,6 46,8 - - 1,5 - - 1,8 - 89,2 4,0  
28.09.1969 - 1,2 - 39,9 - 6,7 46,1 - - 0,1 - - 5,7 0,3 89,1 2,9  
19.11.1972 - 0,7 - 47,9 - 7,1 43,4 - - - - - 0,8 0,1 92,9 1,5  
03.10.1976 - 0,5 - 46,1 - 6,6 46,2 - - 0,1 - - 0,4 - 92,9 1,0  
05.10.1980 - 0,4 1,1 48,3 - 7,8 42,3 - - 0,0 - - 0,2 - 90,6 1,4  
06.03.1983 - 0,3 4,8 43,8 - 6,0 44,8 - - 0,1 - - 0,3 - 90,6 1,3  
25.01.1987 - 0,1 7,1 43,5 - 6,9 41,2 - - 0,5 - - 0,8 - 87,3 1,7  
02.12.1990 0,2 - 2,3 51,2 - 6,0 38,1 - - 0,4 - 0,9 0,3 0,7 85,1 1,5  
16.10.1994 0,7 0,0 5,8 48,8 - 4,3 37,2 - - 0,5 - 1,6 - 1,0 83,5 3,6  
27.09.1998 1,0 - 5,5 52,4 - 4,7 31,8 - - 1,8 - 1,2 0,3 1,2 84,8 1,9  
22.09.2002 1,4 - 7,6 46,0 - 6,4 35,0 - - 0,9 - 0,4 0,7 1,7 80,0 2,2  
18.09.2005 18,5 0,1 5,9 33,3 - 7,4 30,2 - - - - - 1,8 2,7 79,4 2,5  
27.09.2009 21,2 1,5 6,8 24,7 - 11,9 30,7 - - - - - 1,3 2,0 73,7 1,9  
22.09.2013 10,0 2,7 5,7 31,0 0,7 3,8 37,8 - - 0,2 5,2 - 1,7 1,3 72,5 2,6  
24.09.2017 12,9 0,6 6,0 27,2 0,8 7,6 32,4 - - 0,1 10,1 - 0,5 1,7 76,6 1,7  

-Die Linke: 1990 PDS Landesverband Saarland/Linke Liste; 1994-2002 PDS; 2005 Die Linkspartei.
-DL: 1957 BdD; 1961-1965 DFU; 1969 ADF; 1972-1976 DKP; 1980 davon DKP 0,3%, V 0%; 1983 DKP; 1987-2005 MLPD; 2009 davon Piraten 1,5%, MLPD 0%; 2013 davon Piraten 2,6%, MLPD 0,1% ; 2017 davon MLPD 0,1%, Piraten 0,5%
-Bürger: 2013-2017 FW
-CDU: 1957 davon CDU 33,6%, CSU 20,9%
-GB/BHE: 1961 GDP
-DR: 1957-1961 DG; 1965 davon ChVP 1,4%, AUD 0,1%; 1969 Z; 1976 davon AUD 0,1%, AVP 0%; 1980-1983 EAP; 1987 davon ÖDP 0,4%, Patrioten 0,1%; 1990 davon ÖDP 0,2%, CM 0,1%; 1994 davon Statt-Partei 0,3%, ÖDP 0,2%; 1998 davon DVU 0,9%, Pro DM 0,5%, CM, BfB, ÖDP je 0,1%; 2002 Schill; 2013 Pro D 0,2% ; 2017 PDV
-NPD: 1957-1961 DRP
-Sonstige: 1969 EP; 1972 EFP; 1990 Graue; 1994 davon Graue 0,7%, NG 0,3%; 1998 davon Familie 0,5%, Graue 0,5%, APPD 0,1%, Frauen 0,1%; 2002 davon Familie 1,1%, Graue 0,5%; 2005 davon Familie 2,1%, Graue 0,7%; 2009 davon Familie 1,5%, RRP 0,5%; 2013 Familie ; 2017 davon BGE 0,2%, DPart 1,3%, V-Partei 0,3%

Mandatsverteilung
  Die Linke. Bündnis 90/ Die Grünen SPD FDP CDU CVP AfD Insgesamt
01.01.1957 - - 2 2 4 2 - 10
15.09.1957 - - 2 1 5 - - 8
17.09.1961 - - 3 1 5 - - 9
19.09.1965 - - 4 0 4 - - 8
28.09.1969 - - 4 0 4 - - 8
19.11.1972 - - 4 0 4 - - 8
03.10.1976 - - 4 0 4 - - 8
05.10.1980 - 0 4 0 4 - - 8
06.03.1983 - 0 4 0 4 - - 8
25.01.1987 - 1 4 1 4 - - 10
02.12.1990 0 0 6 1 4 - - 11
16.10.1994 0 0 5 0 4 - - 9
27.09.1998 0 0 5 0 3 - - 8
22.09.2002 0 1 4 1 3 - - 9
18.09.2005 2 0 4 1 3 - - 10
27.09.2009 2 1 2 1 4 - - 10
22.09.2013 1 1 3 0 4 - 0 9
24.09.2017 1 1 3 1 3 - 1 10

1957/I: Mandate für das Saarland im Bundestag nach dem Beitritt des Saarlands zum Geltungsbereich des Grundgesetzes am 1.1.1957; die Abgeordneten nahmen erstmals an der Bundestagssitzung am 10.1.1957 teil.

Die Linke.: 1990/I-2002 PDS; 2005 Linkspartei.PDS

Ergebnisse (Zweitstimmen) in Stimmen
  Die Linke. DL B.90/Grüne SPD Bürger FDP CDU GB/BHE DP DR AfD REP NPD Sonstige Berechtigt Abgegeben Gültig Ungültig  
15.09.1957 - 2423 - 138309 - 100080 300591 1466 4069 883 - - 3270 - 659971 589578 551091 38487  
17.09.1961 - 18683 - 194003 - 74893 284255 1738 - 633 - - 5404 - 714512 626817 579609 47208  
19.09.1965 - 9491 - 250797 - 54119 295257 - - 9643 - - 11224 - 736239 656496 630531 25965  
28.09.1969 - 7609 - 253485 - 42254 292986 - - 819 - - 36104 1628 734096 653882 634885 18997  
19.11.1972 - 5158 - 349801 - 51762 316955 - - - - - 5649 587 797605 740910 729912 10998  
03.10.1976 - 4054 - 344187 - 49299 344850 - - 674 - - 3251 - 811322 753786 746315 7471  
05.10.1980 - 2684 7829 358040 - 57598 313709 - - 328 - - 1234 - 829768 752025 741422 10523  
06.03.1983 - 2505 35789 329436 - 44934 336999 - - 569 - - 1956 - 841073 761886 752188 9697  
25.01.1987 - 448 51384 316502 - 49823 299329 - - 3384 - - 5966 - 847217 739701 726836 12865  
02.12.1990 1164 - 16118 363933 - 42459 271310 - - 2621 - 6248 2130 5215 848363 721699 711198 10501  
16.10.1994 4807 180 39013 329287 - 29334 250978 - - 3662 - 10786 - 6753 838131 699992 674800 25192  
27.09.1998 7087 - 37807 361486 - 32517 219484 - - 12258 - 8240 1988 8441 828507 702986 689308 13678  
22.09.2002 9000 - 48602 295521 - 41110 224842 - - 5986 - 2802 4449 10649 821218 657158 642961 14197  
18.09.2005 117089 686 37489 211201 - 47188 191067 - - - - - 11459 17339 818478 650089 633518 16571  
27.09.2009 123880 8872 39550 144464 - 69427 179289 - - - - - 7399 11986 808554 596194 584867 11327  
22.09.2013 56045 15054 31998 174592 3664 21506 212368 - - 902 29291 - 9691 7449 796072 577428 562560 14868  
24.09.2017 75439 3370 35120 158891 4821 44468 189547 - - 532 58912 - 3115 10101 777263 595341 585204 10137  

-Abgegeben/Gültig/Ungültig 1980: wegen unaufklärbarer Ungenauigkeiten bei eingesetzten Stimmzählgeräten im Wahlkreis 247 St. Wendel lag die Summe aus Gültigen und Ungültigen Zweitstimmen um 80 unter der Zahl der Abgegebenen Stimmen -Abgegeben/Gültig/Ungültig 1983: desgleichen bei einer Differenz von 1

-DL: 1980 davon DKP 2471, V 213; 2009 davon Piraten 8620, MLPD 252; 2013 davon Piraten 14693, MLPD 361 ; 2017 davon MLPD 428, Piraten 2942
-CDU: 1957 davon CDU 185423, CSU 115168
-DR: 1965 davon ChVP 9002, AUD 641; 1976 davon AUD 491, AVP 183; 1987 davon ÖDP 2764, Patrioten 620;1990 davon ÖDP 1643, CM 978; 1994 davon Statt-Partei 2291, ÖDP 1371; 1998 davon DVU 6208, Pro DM 3473, CM 945, BfB 824, ÖDP 808
-Sonstige: 1994 davon Graue 4538, NG 2215; 1998 davon Familie 3746, Graue 3310, APPD 875, Frauen 510; 2002 davon Familie 7225, Graue 3424; 2005 davon Familie 13002, Graue 4337; 2009 davon Familie 8912, RRP 3074 ; 2017 davon BGE 1024, DPart 7458, V-Partei 1619

Quellenverzeichnis
1957: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1957: Die Wahl zum 3. Deutschen Bundestag am 15. September 1957. Allgemeine Wahlergebnisse nach Ländern und Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Statistik der Bundesrepublik Deutschland Bd. 200, Heft 1.
1961: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1962: Wahl zum 4. Deutschen Bundestag am 17. September 1961. Allgemeine Ergebnisse nach Ländern und Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Reihe 8, Fachserie A, Heft 1. Stuttgart: Kohlhammer.
1965: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1965: Wahl zum 5. Deutschen Bundestag am 19. September 1965. Allgemeine Ergebnisse nach Wahlkreisen, Sitzverteilung und Abgeordnete; in: Dass. (Hrsg.): Reihe 8, Fachserie A, Heft 6. Stuttgart: Kohlhammer.
1969: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1970: Wahl zum 6. Deutschen Bundestag 1969. Allgemeine Ergebnisse nach Wahlkreisen, Sitzverteilung und Abgeordnete; in: Dass. (Hrsg.): Reihe 8, Fachserie A, Heft 6. Stuttgart: Kohlhammer.
1972: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1973: Wahl zum 7. Deutschen Bundestag. Allgemeine Ergebnisse nach Wahlkreisen, Sitzverteilung und Abgeordnete; in: Dass. (Hrsg.): Reihe 8, Fachserie A, Heft 6. Stuttgart: Kohlhammer.
1976: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1977: Wahl zum 8. Deutschen Bundestag am 3. Oktober 1976. Allgemeine Ergebnisse nach Wahlkreisen, Sitzverteilung und Abgeordnete; in: Dass. (Hrsg.): Reihe 8, Fachserie A, Heft 6. Stuttgart: Kohlhammer.
1980: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1981: Wahl zum 9. Deutschen Bundestag am 5. Oktober 1980. Allgemeine Ergebnisse nach Wahlkreisen, Sitzverteilung und Abgeordnete; in: Dass. (Hrsg.): Fachserie 1, Heft 6. Stuttgart: Kohlhammer.
1983: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1983: Wahl zum 10. Deutschen Bundestag am 6. März 1983. Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Fachserie 1, Heft 3. Stuttgart: Kohlhammer.
1987: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1987: Wahl zum 11. Deutschen Bundestag am 25. Januar 1987. Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Fachserie 1, Heft 3. Stuttgart: Kohlhammer.
1990: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1990: Wahl zum 12. Deutschen Bundestag am 2. Dezember 1990. Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Fachserie 1, Heft 3. Stuttgart: Metzler-Poeschel.
1994: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1994: Wahl zum 13. Deutschen Bundestag am 16. Oktober 1994. Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Fachserie 1, Heft 3. Stuttgart: Metzler-Poeschel.
1998: Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1998: Wahl zum 14. Deutschen Bundestag am 27. September 1998. Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Fachserie 1, Heft 3.
2002: Bundeswahlleiter (Bearb.) 2002: Wahl zum 15. Deutschen Bundestag am 22. September 2002. Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen. Stuttgart: Metzler-Poeschel.
2005: Bundeswahlleiter (Bearb.) 2005: Wahl zum 16. Deutschen Bundestag am 18. September 2005. Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen. Stuttgart: Metzler-Poeschel.
2009: Bundeswahlleiter (Hrsg.) 2009: Wahl zum 17. Deutschen Bundestag am 27. September 2009. Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen. Reutlingen: Servicecenter Fachverlage.
2013: Bundeswahlleiter (Hrsg.) 2013: Wahl zum 18. Deutschen Bundestag am 22. September 2013. Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen. Wiesbaden: Selbstverlag.

Abkürzungsverzeichnis
Erststimmen-Ergebnisse in Saarland
Bundesweite Ergebnisse der Bundestagswahlen
Übersicht Ergebnisse (Zweitstimmen) nach Bundesländern
Home

Zuletzt aktualisiert: 25.09.2017
Valentin Schröder
Impressum