Deutschland seit 1945
Bundestagswahlen
Brandenburg Erststimmen-Ergebnisse


Ergebnisse (Erststimmen) in Prozent
  Die Linke. DL B.90/Grüne SPD Bürger FDP CDU DR REP NPD Sonstige EZB Ungültig %
02.12.1990 11,8 - 7,5 34,2 - 8,8 36,7 0,7 - 0,3 - 0,0 1,8
16.10.1994 20,3 - 3,2 45,7 - 2,2 28,2 0,1 0,1 - 0,3 - 1,2
27.09.1998 21,1 0,0 3,3 47,6 - 3,0 20,5 0,4 3,5 - 0,4 0,2 3,0
22.09.2002 20,6 - 3,5 45,1 - 5,9 23,2 0,4 - 0,7 0,4 0,2 1,6
18.09.2005 27,0 - 2,8 38,9 - 4,3 22,9 0,0 - 3,3 0,5 0,3 1,9
27.09.2009 29,7 - 5,5 28,7 - 7,2 24,8 - - 3,4 0,3 0,3 3,0
22.09.2013 23,9 3,7 3,9 26,6 0,7 1,5 35,6 - 0,1 3,4 0,1 0,6 2,1

-Die Linke: 1990 PDS/Linke Liste; 1994-2002 PDS; 2005 Die Linkspartei. PDS
-DL: 1998 MLPD; 2013 davon Piraten 2,9%, EZB Neskovic 0,7%, DKP 0,1%
-Bürger: 2013 FW
-DR: 1990 DSU; 1994 ÖDP; 1998 davon BfB 0,3%, ÖDP 0,1%, PBC 0%; 2002 Schill; 2005 Offensive D
-Sonstige: 1994 davon Graue 0,2%, NG 0,1%; 1998 davon Graue 0,3%, EZB Chance 0,1%; 2002 davon Graue 0,3%, Familie 0,1%; 2005 Familie; 2009 davon Willi-Weise-Projekt (4 EZB, EZB WWP) 0,2%, Freie Union (FrUn) 0,1%; 2013 davon DPart 0,1%, Vereinigte Direktkandidaten (EZB VD) 0%
-EZB: eine vollständige Darstellung findet sich hier; 1990 1 EZB; 1998 5 EZB, darunter "Einzelbewerber" (Heller, Wk.273 - Oranienburg/Nauen) 0,1%; 2002 3 EZB, darunter "Freier Wähler" (Spangenberg, Wk.57 - Uckermark/Barnim I) 0,1%; 2005 4 EZB, darunter "Unabhängig" (Vida, Wk.59 - Märkisch-Oderland/Barnim II) 0,1%, "Einzelbewerber parteilos" (Milius, Wk.64 - Cottbus/Spree-Neiße) 0,1%; 2009 4 EZB, darunter "Weßlau - unabhängig" (Weßlau, Wk.60 - Märkisch Oderland/Barnim II) 0,2%; 2013 10 EZB, darunter "Einzelbewerber Rieger" (Rieger, Wk.56 - Prignitz/Ostprignitz-Ruppin/Havelland I), "Für Nordwestbrandenburg" (Krebs, Wk.56 - Prignitz/Ostprignitz-Ruppin/Havelland I), "6000 Euro für die Tafeln in Brandenburg" (Hercher, Wk. 61 - Potsdam/Potsdam-Mittelmark II/Teltow-Fläming II) je 0,1%

Verteilung der Direktmandate
  Die Linke. SPD CDU Insgesamt
02.12.1990 0 5 7 12
16.10.1994 0 12 0 12
27.09.1998 0 12 0 12
22.09.2002 0 10 0 10
18.09.2005 0 10 0 10
27.09.2009 4 5 1 10
22.09.2013 0 1 9 10


Ergebnisse (Erststimmen) in Stimmen
  Die Linke. DL B.90/Grüne SPD Bürger FDP CDU DR REP NPD Sonstige EZB Abgegeben Gültig Ungültig
02.12.1990 166998 - 106814 485180 - 124857 520294 9219 - 4242 - 356 1444148 1417960 26188
16.10.1994 276820 - 43589 624803 - 30520 385043 848 1194 - 3891 - 1383467 1366708 16759
27.09.1998 324723 331 50485 732205 - 46344 314707 6567 54610 - 5773 3078 1587152 1538823 48329
22.09.2002 313883 - 52563 687483 - 89475 353169 6236 - 10772 6735 3042 1547957 1523358 24599
18.09.2005 423111 - 44562 608044 - 66723 358754 444 - 51389 7199 4744 1594983 1564970 30013
27.09.2009 410330 - 76546 397016 - 99769 342692 - - 46792 4121 4699 1425302 1381965 43337
22.09.2013 330627 50678 53549 367713 9860 21252 492236 - 924 46702 1441 8663 1412785 1383645 29140

-DL: 2013 davon Piraten 39472, EZB Neskovic 9999, DKP 1207
-DR: 1998 davon BfB 5292, ÖDP 1040, PBC 235
-Sonstige: 1994 davon Graue 2764, NG 1127; 1998 davon Graue 4419, EZB Chance 1354; 2002 davon Graue 4546, Familie 2189; 2009 davon EZB WWP 3206, FrUn 915; 2013 davon DPart 901, EZB VD 540
-EZB: 1998 darunter Heller 1497; 2002 darunter Spangenberg 2039; 2005 darunter Vida 2176, Milius 1238; 2009 darunter Weßlau 2280; 2013 darunter Rieger 1625, Krebs 1531, Hercher 1243

Quellenverzeichnis
1990:
-Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1990: Wahl zum 12. Deutschen Bundestag am 2. Dezember 1990. Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Fachserie 1, Heft 3. Stuttgart: Metzler-Poeschel.
1994:
-Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1994: Wahl zum 13. Deutschen Bundestag am 16. Oktober 1994. Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Fachserie 1, Heft 3. Stuttgart: Metzler-Poeschel.
1998:
-Statistisches Bundesamt (Bearb.) 1998: Wahl zum 14. Deutschen Bundestag am 27. September 1998. Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen; in: Dass. (Hrsg.): Fachserie 1, Heft 3.
2002:
-Bundeswahlleiter (Bearb.) 2002: Wahl zum 15. Deutschen Bundestag am 22. September 2002. Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen. Stuttgart: Metzler-Poeschel.
2005:
-Bundeswahlleiter (Bearb.) 2005: Wahl zum 16. Deutschen Bundestag am 18. September 2005. Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen. Stuttgart: Metzler-Poeschel.
2009:
-Bundeswahlleiter (Hrsg.) 2009: Wahl zum 17. Deutschen Bundestag am 27. September 2009. Heft 3: Endgültige Ergebnisse nach Wahlkreisen. Reutlingen: Servicecenter Fachverlage.
2013: Website des Bundeswahlleiters; unter: www.bundeswahlleiter.de; zuletzt eingesehen am: 23.9.2013

Abkürzungsverzeichnis
Zweitstimmen-Ergebnisse in Brandenburg
Erststimmenergebnis bundesweit
Übersicht Erststimmen-Ergebnisse nach Bundesländern
Home


Zuletzt aktualisiert: 16.11.2013
Valentin Schröder
Impressum